Anfang des Zusammenspiels (Session)

von Cyp12die4, 04.08.07.

  1. Cyp12die4

    Cyp12die4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.07
    Zuletzt hier:
    3.04.08
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.08.07   #1
    Hi,
    Ich spiel jetzt seit ca anderthalb jahren Gitarre, und wollte jetzt mal
    versuchen mit nem kumpel ein wenig session zu machen... Das Problem
    ist, dass wir überhauptkeine ahnung haben, wie wir das denn anfangen sollen... XD
    Also woher weiß Ich was ich über eine festgelegte Akkordfolge drüberspielen kann?
    Und kann man mit dem Rythmuspart auch irgendwie variieren ausser mit dem Rythmus
    zu spielen? Also ohne die Akkordfolge zu ändern ein wenig an den Akkorden rumspielen...

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen :)
     
  2. Ar.Key

    Ar.Key Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.06
    Zuletzt hier:
    18.03.08
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 05.08.07   #2
    Also die einfachste Art, zu einer Begleitung zu jammen ist denke ich die Pentatonik. Die passt so ziemlich immer und du hast diese schönen 5 Patterns, die du spielen kannst: Pentatonik-Patterns

    In welcher Tonart du die spielen musst, hängt ja von der Akkordfolge ab, die der Begleiter spielt. Dazu kann man gut mal den Quintenzirkel konsultieren.

    Einfachstes Beispiel: Spielt dein Kumpel die Akkorde A, D und E, dann spielt er in der Tonart A (A ist die Tonika, D die Subdominante und E die Dominante).
    Demnach müsstest du die Pentatonik dann auch in der Tonart A spielen.

    Das wärs zum improvisieren, bei der Begleitung kann man bestimmt auch ein paar gute Sachen machen. Auf Anhieb fällt mir ein: Arpeggios (entweder "richtige" wo jeder Ton einzeln gespielt wird) oder einfach nen Akkord greifen und die Saiten nacheinander anspielen und dann auch nicht alle oder so... oder auch mal mit Fingern spielen, da kann man auch schön rumklimpern.. oder irgendwelche rhytmus-technische Variationen halt mit Deadnotes diesen perkussiven Sound erzeugen oder offbeat die Akkorde anschlagen oder so...

    Ich denke, da gibts noch ne Menge mehr, hab das auch noch nicht so oft gemacht^^
    Ich hoffe ich hab alles richtig erklärt, is ja schon recht spät xD

    Jetzt aber auch ne gute Nacht...

    Ar.Key
     
  3. al

    al Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.04
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    697
    Ort:
    OuttathisWorld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    432
    Erstellt: 05.08.07   #3
    eine bluessession geht natürlich immer, wird aber mit wenig spielerfahrung schnell langweilig....
    ein ziemlich einfacher einstieg ist es, wenn ihr euch einfach ein paar backingtracks besorgt mit musik die euch gefällt (kann man kaufen oder -> sufu) und man nimmt sich eben ein paar stücke so vor.
    dann hat man bass und drums dabei, macht gleich mehr laune.
    viel erfolg!
     
  4. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 05.08.07   #4
Die Seite wird geladen...

mapping