Angriff in der Münchener U-Bahn

von Marc02, 24.12.07.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Marc02

    Marc02 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.408
    Ort:
    (wieder) Hannover
    Zustimmungen:
    1.071
    Kekse:
    15.430
    Erstellt: 24.12.07   #1
    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,525089,00.html

    Ja, gelesen oder gehört hat`s bestimmt jeder. Wieso macht keiner einen thread darüber auf ??

    Zugegeben, als mir eine gute Freundin gestern sagte, wie schockiert sie sei und wie heftig das alles wäre, war ich etwas verwirrt. Schließlich ist es ja nicht das erste Mal, dass jemand ohne Grund halbtot geschlagen wird. Aber drüber sprechen sollte man schon, deke ich.

    Nun denn.....:)
     
  2. duke:drum

    duke:drum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    27.12.13
    Beiträge:
    1.062
    Ort:
    Gossau (CH)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    731
    Erstellt: 24.12.07   #2
    es ist schon brutal wenn man sieht wie geringfügig doch das motiv heutzutage sein muss.

    auch wenn mich ältere menschen aufregen die immer mit ihrem "respekt vor dem alter" kommen. aber irgendwo, und zwar genau hier, stimmt das eben.

    klar ist es ethisch nicht besser junge menschen zu verprügeln (wäre ja dumm wenn ich das behaupten würde, bin ja selbst erst 16), aber einem derart wehrlosen mann den kaubalken zu verbiegen ist der superlativ von feige.

    als nächstes gehen diese rüden idioten auf rollstuhlfahrer und kleinkinder los. :screwy:
     
  3. Marc02

    Marc02 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.408
    Ort:
    (wieder) Hannover
    Zustimmungen:
    1.071
    Kekse:
    15.430
    Erstellt: 24.12.07   #3
    Das Motiv ist eine Seite, was ich nicht ganz verstehe : Wie kann ich einem Menschen, der am Boden liegt mit Anlauf gegen den Kopf treten ?? Ja.....ich weiß...."Vergib`ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun". :screwy:

    Bin mal gespannt ob das auch so`ne Debatte nach sich zieht wie es bei den verhungerten Kindern der Fall war. (Ist ja leider immer ein Bisschen Meinungsmache dabei)
     
  4. der nico

    der nico Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    476
    Erstellt: 24.12.07   #4
    wenn das keine "kriminelle ausländer raus" debatte wird finde ich gut das das thema übermäßige gewalt unter jugendlichen mit migrationshintergrund zur sprache kommt.

    ein freund von mir war bei seiner ausbildung in der jugendgerichtshilfe, die sache die er dvon dort erzählt hat waren haarsträubend:
    so a la:wir (beliebige volksgruppe einsetzen) haben alle messer dabei,ey aber wenn da einer mit waffe kommt, ey dann gibts echt ärger...

    ich persöhnlich finde die strafen für gewalt delikte viel zu niedrig vor allem wenn an aussagen wie der vorherigen die nicht die einzige derart war, die selbstverständlichkeit mit der von ausgeübter gewalt gesprochen und diese als normal betrachtet wird.
     
  5. Pleasure Seeker

    Pleasure Seeker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    19.06.12
    Beiträge:
    1.428
    Ort:
    Rhein/Main
    Zustimmungen:
    153
    Kekse:
    10.145
    Erstellt: 24.12.07   #5
    Hätte es keine Kamera in der Qualität aufgenommen, wäre die Tat irgendwie in einer Schublade verschwunden. Was meint ihr wie Übergriffe auf Migranten oder von Migranten sonst so ablaufen? Das man in Bayern gleich wieder in Türkei abschieben will zeigt nur wie verkehrt man die Lage sieht, Gewaltdelikte unter Leuten in dem Alter nehmen seit Jahren zu, nichts wird getan.
    Zugegeben, krass ist es schon einen 76 Jährigen zu Zweit anzugreifen, aber alte Leute generell abzuziehen ist unter Kriminellen Volkssport, sie zu verprügeln eine neue Dimension. Wo waren eigentlich die Schaulustigen auf dem Video, die fehlende Zivilcourage?
     
  6. Phobos

    Phobos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    14.09.14
    Beiträge:
    209
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 24.12.07   #6
    Hallo zusammen,

    mich würde es mal wirklich sehr intressieren was solche Gehirnaputierte sagen würden wenn das gleiche ihnen passieren würde und sie danach noch eine Lebenslange Behinderung davon tragen würden! Frei nach meinem Motto, "Schwachköpfe die die Menschheit nicht braucht".

    Trotdem noch allen hier und draußen in der Welt eine Frohe und Gesegnete Weihnacht.

    Gruß
     
  7. Johannes Hofmann

    Johannes Hofmann v.i.S.d.P. Administrator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    26.298
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    12.407
    Kekse:
    107.744
    Erstellt: 24.12.07   #7
  8. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 24.12.07   #8
    hmm ich würd sagen:

    pro geschlagener lehrerin ein gewinn... das wär fair! 100% gewinnchance!
     
  9. Johannes Hofmann

    Johannes Hofmann v.i.S.d.P. Administrator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    26.298
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    12.407
    Kekse:
    107.744
    Erstellt: 24.12.07   #9
    :D

    Ich habe selbst einen recht lebhaften 9-Jährigen (der aber natürlich keine Lehrerinnen verprügelt). Aber, das Einzige, was der Grundschule einfällt, ein Kind zu disziplinieren sind Zettel und Verweise - Benachrichtigung der Eltern und im Extremfall 14 Tage Suspendierung vom Unterricht, was letztlich für den Schüler 14 Tage Schulfrei bedeutet.
     
  10. Johannes Hofmann

    Johannes Hofmann v.i.S.d.P. Administrator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    26.298
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    12.407
    Kekse:
    107.744
  11. oldboy

    oldboy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    18.06.12
    Beiträge:
    3.790
    Zustimmungen:
    101
    Kekse:
    24.926
    Erstellt: 24.12.07   #11
    Hm lecker, gutes Fresschen für meine Lieblingszeitung und deren honorige Leserschaft.

    Am schönsten ist das hier:

    "DIE TÄTER WURDEN GEFASST! UND BLEIBEN JETZT IM KNAST!"

    Bild goes Lyrik? Wer hätte das gedacht!

    Auch sehr schön:

    " Ihr verdammten
    U-Bahn-Schläger,

    ich kann dieses Migrations-Geschwurbel nicht mehr hören. Dass Perspektivlosigkeit bzw. Ausgrenzungserfahrungen schuld sein sollen am mehrfachen Schädelbruch des 76-jährigen Rentners in der Münchner U-Bahn.

    Du 17-Jähriger (Grieche) und Du 20-Jähriger (Türke), Ihr habt einen alten Mann fast zu Tode getreten, weil er Euch aufforderte, in der U-Bahn nicht zu rauchen.

    Mann muss doch kein Deutsch können, man muss nicht einmal die Intelligenz eines 10-Jährigen besitzen, um zu wissen, was Fußtritte gegen einen Kopf bedeuten. Für mich seid Ihr Fast-Mörder. Ich habe auf bild.de das Video Eurer Tat gesehen.

    Ihr seid jenseits von Liebe, Ihr seid voller Hass. Ihr habt auf einen hilflosen Menschen mit Euren Füßen eingetreten. Das Video ist voller Schläge. Faust, Füße.

    Was ich sagen will: Ich will Euch nicht mehr in meinem Deutschland sehen. Ihr passt nicht zu uns, Ihr habt nichts verstanden. Und: Einen Rentner halbtot zu schlagen hat nichts damit zu tun, Türke, Grieche oder Deutscher zu sein. Raus mit Euch, auf nimmer Wiedersehn."
     
  12. Pleasure Seeker

    Pleasure Seeker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    19.06.12
    Beiträge:
    1.428
    Ort:
    Rhein/Main
    Zustimmungen:
    153
    Kekse:
    10.145
    Erstellt: 24.12.07   #12
    Was mir gerade so einfällt.. wie war das mit dem Alkoholverbot in der Öffentlichkeit? Das hier resultiert aus dem lockeren Umgang mit der Droge!
     
  13. Johannes Hofmann

    Johannes Hofmann v.i.S.d.P. Administrator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    26.298
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    12.407
    Kekse:
    107.744
    Erstellt: 24.12.07   #13
    @oldboy: Was soll uns Dein Beitrag bitte sagen?

    Es geht hier nicht um die Bildzeitung, sondern um die Tatsache, dass wieder einmal ein Mensch von jugendlichen Gewalttätern in unmenschlicher Weise misshandelt und schwer verletzt wurde und darum, dass die Täter einschlägig vorbelastet waren und darum, dass OFFENSICHTLICH keine der bislang ergriffenen staatlichen Maßnahmen in irgendeiner Hinsicht bewirkt hätte, dass diese Täter vom Begehen solcher Straftaten abgehalten worden wären.
     
  14. RoyMayorga

    RoyMayorga Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.06
    Zuletzt hier:
    24.03.13
    Beiträge:
    547
    Ort:
    Tirol-Österreich
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    329
    Erstellt: 24.12.07   #14
    ich versteh viele von euch nicht.

    das einzige was ich mit diesen leuten machen würde ist, sie wieder dort hin zu liefern wo sie herkommen, und gar keine ausländer mehr aufnehmen.

    ja vl bin ich in dieser hinsicht etwas extrem. na und?
    sie sind es doch auch.

    so far...
     
  15. Johannes Hofmann

    Johannes Hofmann v.i.S.d.P. Administrator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    26.298
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    12.407
    Kekse:
    107.744
    Erstellt: 24.12.07   #15
    Das Problem sind mMn nicht "die Ausländer", sondern "die Gewalttäter"! (... und der politische Opportunismus, der immer wieder herangezogen wird um die Gruppe der Gewalttäter aufzuteilen und in die eine oder andere vermeintlich schützenswerte Gruppe zu packen, wo sie dann aus irgendwelchen Gründen nicht angegriffen werden können.)
     
  16. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 24.12.07   #16
    tja nur wie soll man das symptom bekämpfen?

    Videoüberwachung?
    Datenschützer schlagen alarm
    Bahn-Sheriffs einstellen?
    Kostet geld, bahn fahren wird teurer, die breite masse quängelt rum
    So leute Konsequent abschieben/verurteilen?
    müssen erstmal gefasst werden, mehr polizisten kostet geld, volk heult rum und: abschreckung funktioniert auch nur sehr eingeschränkt?


    egal welchen weg die politik einschlägt, es ist ehh falsch...

    und die Ursache des ganzen zu bekämpfen die (meinem empfinden nach in mehreren bereichen verankert ist:

    1. Bildungsgrad/perspektivlosigkeit
    2. Integration/anpassungsfähigkeit/ausländerproblem
    3. Medienverseuchung
    4. verfall(oder nicht-existenz) von moral
    5. darwinismus in deutschen getthos


    ist so schwierig dass sich da niemand rantraut, weil das ein sehr unpopulistisches hartes vorgehen vorraussetzt:


    1. Mein vorschlag zum Bildungsgrad/perspektivlosigkeit:

    Zwangsbildung weit über die schulpflicht hinaus. Regelmäßige "Kulturtüvs" in der Weltbild/allgemeinbildung/sprachkenntnisse und politisch/geschichtliche bildung kontrolliert werden. dadurch würde sich langfristig automatisch eine art perspektive ergeben, weil das weltbild sich langsam weg vom materiellen begeben würde und so diese konsumgeilheit nach und nach gedämpft würde, sodass jemand der nichts hat nicht automatisch niemand ist....

    Problem: klar kostet geld und ist wahrscheinlich juristisch kaum zu etablieren
    Sanktion: arbeitslager oder ähnliches (noch weniger mit rechtsstaatlichen mitteln durchzusetzen)

    2. Mein vorschlag zur Integration:
    Religionsfreiheit drastisch einschränken.
    Kontrollen in zu radikalität neigenden "gotteshäusern" (seien es nun jüdische, muslimische oder christliche von mir aus auch ein tempel von jupiter....)
    alle widersprüche zur momentanen gesetzeslage auf kosten der religion entscheiden.
    Getthoisierung nicht zulassen eben nur einen gewissen ausländeranteil pro fläche zulassen, selbiges gilt auch für schulen
    stärke "gesinnungskontrollen" (sehr problematisches wort, ich weiß)

    Problem: der rechtsstaat lässt auch dieses nicht unbedingt zu, kostet ebenfalls geld
    Sanktion: abschiebungen, arbeitslager etc...

    3. Mein vorschlag zur Medienverseuchung:
    Sender ohne kulturell/moralisch sinnvolle inhalte verbieten
    stärkere kontrolle Privater sender in bezug auf volksverdummung.
    werbefinanzierung eindämmen, sexistische/gewaltverherrlichende inhalte (das fängt bei "ruf an" und "kannst du das gettho sehn" an...) konsequent verbannen.
    über einen michael schumacher oder eine paris hilton sollte ienfach nicht berichtet werden dürfen
    Internet ist ja leider nicht kontrollierbar...


    Problem: mal wieder...
    Sanktion: sende/druckerlaubnis entziehen

    4. mein vorschlag gegen den verfall von moral
    pflichtlektüren von diversen großen denkern: von Marx über Brecht bis Keynes und Locke während kindergarten/schulzeit und in verbindung mit dem kulturtüv auch danach...

    Problem: jaja...
    Sanktion: beliebig...

    5. mein vorschlag gegen darwinismus in deutschen getthos
    Abschaffung der getthos (zwangsumsiedlungen), deutlich stärkeres polizeiaufgebot...

    Problem: ich weiß!
    Sanktion: Arbeitslager (für deutsche straffällige) Abschiebungen für den rest...



    Wo liegt also das Hauptproblem?


    Richtig: der Rechtsstaat!




    ich bin mir über die probleme durchaus bewusst und bitte meinen post weniger als rationalen vorschlag als als emotionalen ausbruch zu werten! ich weiß selber dass ein rechtsstaatsfreies konzept auch genügend, evtl sogar schwerwiegendere probleme aufwirft, danke, so weit bekomm ich das mit dem denken gerade noch hin! also bitte hinter jeden punkt einen smiley gesetzt denken....
     
  17. der nico

    der nico Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    476
    Erstellt: 24.12.07   #17
    ok wo kommen sie her?hier geboren und aufgewachsen?aus antalya wie die eltern ihrer eltern?aus münchen, wie ihre eltern?
    wohin weißt du gewalttätige ostdeutsche aus?die wohnen doch auch erst seit 17jahren in diesem staat?

    auch wenn viele das nicht wahrhaben wollen:diese jugendlichen psychos sind teil und produkt einer gesellschaft der auf beiden seiten der wille zur integration fehlt.
    ich bin (vielleicht etwas naiv) in manchen fällen für sozialarbeit, die zugang zu anderen lebensweisen schafft. ansonsten knast oder horrende geldstrafen(oder letztere in ersteren abzuarbeiten).
    nur schafft knast für viele nur das tüpfelchen auf dem i der gangsta karriere, da das leben grad in den jugendknästen sehr hart ist. da frag ich mich lange strafe gegen schnelles vergessen der strafe oder kurze strafe für bessere resozialisierung?wobei waren die typen je sozialisiert?
    ich bin mir nicht ganz eineig nur abschiebung halte ich für zu einfach gemacht.

    edit:wolf und johannes posts hab ich nicht gesehen....
     
  18. Der Unsichtbare

    Der Unsichtbare Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    8.12.11
    Beiträge:
    453
    Ort:
    Emsdetten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    341
    Erstellt: 24.12.07   #18
    Wieso nicht alle schweren Gewalttätern die Beine oder Arme amputieren? Naja das geht dann leider wieder stark auf Kosten der Gesundheitskassen... Ich lass mir noch was einfallen ;)

    Zum Thema: Ich war wirklich zutiefst schockiert und erschüttert als ich das Video das erste mal sehen musste. Und ja, ich hoffe in diesem Fall auf einen dieser Populistischen Ausbrüche irgendwelcher Politiker, die dann hoffentlich schwerere Strafen für solcherlei Taten nach sich zieht. Ich meine kann man so etwas nicht wirklich mal mit 30 oder 40 Jahren Gefängniss ahnden, OHNE Chance auf vorzeitige Entlassung? So lange hätte die Gesellschafft Ruhe vor diesen beiden Subjekten. Bei Entlassung sind sie dann so alt, dass sie solche Taten (hoffentlich) nicht mehr begehen. (Hm, wäre die Amputation dann vielleicht auf dauer doch wieder günstiger? :evil: )

    Ich weiss nicht ob Abschiebung die Lösung ist, die meisten Täter mit ausländischem Hintergrund leben ja nicht mehr in der ersten Generation in Deutschland und ich sehe sie eigentlich als Staatsbürger. Ich möchte auch nicht nach Holland abgeschoben werden, weil vielleicht mein Urgroßvater dort her kam. Und es gibt ja auch noch "rein" Deutsche Menschen (sorry für den ungünstigen Begriff, mir fällt gerade kein besseres Wort ein), die auch solche Taten begehen. Die kann man ja auch schlecht abschieben.

    Ich hoffe es wird mir verziehen, dass ich in dieser Hinsicht eine recht Radikale Einstellung vertrete, aber sowas macht mich einfach unendlich wütend!
     
  19. MaggyMB

    MaggyMB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.07
    Zuletzt hier:
    10.07.11
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    123
    Erstellt: 24.12.07   #19
    Die Aussage "Scheiß Deutscher" ist aber wirklich das höchste...Wenn man da Scheiß Türke zurückruft wird man natürlich gleich wieder als Rassist abgestempelt:screwy:
    BTW, laut Spiegel soll der Türke jetzt ausgewiesen werden. Aber hoffentlich erst nach seinem Ferienaufenthalt hinter schwedischen Gardinen.
     
  20. Der Unsichtbare

    Der Unsichtbare Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    8.12.11
    Beiträge:
    453
    Ort:
    Emsdetten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    341
    Erstellt: 24.12.07   #20
    Da muss ich dir wohl zustimmen, sowas ist wirklich krass. Aber leider keine seltenheit. Auch ich habe so etwas schon hören dürfen. Manchmal bekommt man da glatt den Eindruck, viele Ausländer sind genauso rassistisch wie fehlgeleitete Deutsche. Und so traurig es ist: Durch solche dummen Aussagen solch dummer Leute wird rechtes Gedankengut nur noch weiter angeheizt.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.