Anhoeren: kritiseren

von TheKar, 16.10.04.

  1. TheKar

    TheKar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.04
    Zuletzt hier:
    4.11.07
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.10.04   #1
    Ich wuerde mich ueber konstruktive Kritik freuen. Bitte nur Antworten von Leuten, die auch Ahnung von Gesang haben. Ich singe das ruhige Stueck "Someday" aus dem "Gloeckner von Notre Dame"

    http://thekar.pilgerer.de/musik/tkanja/Track No07.mp3

    voila.

    Vielen Dank
    Thomas
     
  2. Gomer

    Gomer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.03
    Zuletzt hier:
    3.02.06
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.10.04   #2
    Du hast fast jeden Ton getroffen. Des is schon mal gut.

    Die Höhe ist noch problematisch, weil du da nich offen genug bist. Bei den ganz tiefen Tönen ists das gleiche. Für das Lied braucht man wirklicht Technik, die dir aber noch fehlt.

    Wo es auch noch mangelt ist die Palette der Ausdrucksmittel, also Klangfarbe, Dynamik, drum klingen die lange gehaltenen Töne auch etwas langweilig.

    Das zu lernen wird ohne Lehrer aber schwierig, weil man dafür wirklich eine ganze Litanei von Dingen beachten und richtig machen muss. Aber im allgemeinen is es sehr brauchbar.
     
  3. Sacrum

    Sacrum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    27.06.07
    Beiträge:
    176
    Ort:
    Zürich, Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 17.10.04   #3
    Also mir gefällts sehr gut. Ich habe keine Ahnung wie weit du mit dem Gesang bist, aber ich hör's mir gerne an, das ist die Hauptsache.
     
  4. Paranoid

    Paranoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.04
    Zuletzt hier:
    8.12.10
    Beiträge:
    908
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.322
    Erstellt: 17.10.04   #4
    Hört sich gut an ;)

    Töne triffst du gut, nur bei extremen Sprüngen liegst du mal einen Deut daneben, aber das macht ja nichts und wird kaum jemandem anders gehen.

    Mit den tiefen Tönen hast du einige Probleme, die drückst du nur (bzw es hört sich so an).

    Ausdruck solltest du wie gesagt nochmal bearbeiten, aber das kommt mit der Zeit und ist auch sehr schwierig zu realisieren, viel schwerer als zB am Klavier.

    Und an deiner englischen Aussprache könntest du vielleicht nochmal arbeiten, die hört sich manchmal arg deutsch an.
     
  5. Carrie

    Carrie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    19.07.10
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 17.10.04   #5
    Insgesamt okay. Live kommt das sicher ganz Klasse, für ne Aufnahme zu unsauber gesungen, Probleme hast Du mit den höheren und tiefen Tönen. Du bist nirgendwo KOMPLETT daneben, aber ab und an sind da ein paar "gelbe Töne" ( sagen wir immer, wenns nicht völlig verkehrt, aber auch nicht richtig ist )....insgesamt etwas ausdruckslos. Das kommt aber mit der Zeit, ich weiß ja nicht, wie lange Du überhaupt schon singst und was ich aber GANZ sicher weiß, ist, daß Singen zu Piano sauschwer ist und in sofern hast Du Dich da wacker geschlagen. Weitermachen!

    Gruß, Doug and Carrie
     
  6. TheKar

    TheKar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.04
    Zuletzt hier:
    4.11.07
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.10.04   #6
    Ich danke fuer die Kritik soweit.
    Ich habe seit 2 Jahren ca. Gesangsunterricht 1mal die Woche. Das ganze ist mit einem relativ simplen System aufgenommen, deshalb fehlt manchmal die Fuelle, die ich sonst habe. Bissel heiser war ich auch, aber genug der ausreden.
    Ich war jetzt 3 Monate in San Diego, UM die Aussprache besser zu erlernen :)

    Welche Gesangsuebungen wuerdet ihr vorschlagen, um die Spruenge, bzw. max./min. Toene besser/sauberer zu singen ?

    mfg
    Thomas
     
  7. Gomer

    Gomer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.03
    Zuletzt hier:
    3.02.06
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.10.04   #7
    Da kann dir doch sicher dein Lehrer besser weiterhelfen. Du musst lernen, die Offenheit im Hals zu entwickeln, dann kommt der Rest ganz von selbst. Das kann man hier aber nur sehr unzulänglich beschreiben. Ein ziemlich guter Trick ist aber, den Mund beim Singen richtig weit aufzumachen, wenn du das nicht schon tust. Das klingt vielleicht dämlich, bringt aber viel. Meine Lehrerin sgat immer, Lieber die Klappe übertrieben weit aufreissen als nicht weit genug.
     
  8. Carrie

    Carrie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    19.07.10
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 18.10.04   #8
    k.A. von Übungen, ich hatte nie Unterricht und habe NULL Ahnung von Theorie. Sollte ein Lehrer aber wissen, der sollte auch Deine Schwächen bestens analysieren und entsprechend gegensteuern können. Tip: alles locker sehen, mental nicht verkrampfen und ab und an mal nen Glas Rotwein vor der Aufnahme trinken :-) ( Betonung liegt auf GLAS!!!!)

    Carrie
     
  9. TheKar

    TheKar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.04
    Zuletzt hier:
    4.11.07
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.10.04   #9
    heh :)
    Ich bin grade in Californien und hab deshalb auch keinen Unterricht. Mein Gesangslehrer ist zwar Spitze, aber ich muss an sich selber wissen was ich lernen will. Und bissel hier ueben schadet ja auch nichts.

    mfg
    Thomas
     
  10. Gomer

    Gomer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.03
    Zuletzt hier:
    3.02.06
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.10.04   #10
    Versuchs mal mit Glissandos von der Kopfstimme bis ganz nach unten, viel Gähnen und hecheln, und ganz wichtig: den Mund aufmachen, dann entwickelt sich das mit der Höhe schon. Und für die Tiefen Töne: tief einatmen, Kehlkopf runter und versuchen wie ein Bass zu klingen (die Stimmgattung, nicht das Instrument).
     
  11. LordFettBacke

    LordFettBacke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.04
    Zuletzt hier:
    27.02.05
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Nähe Weimar
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.10.04   #11
    Meine Kritik: Die Tiefen kommen zu dünn, scheinst nicht richtig aufgewärmt, traust dich nicht, oder bist einfach nicht tief genug. Die etwas höheren Sachen liegen manchmal schräg, aber nicht viel. (Meiner Meinung nach besonders bei hohen sachen schmerzhaft in den ohren). Insgesamt könnte mehr leidenschaft dahinter stecken und auch die worte könnten runder gesungen werden, es sei denn, das ist beabsichtigt..?!

    Genug Negatives: es war im allgemeinen trotzdem relativ gut..

    EDIT: ein einziger schluck wein kann vor fetten chorkonzerten wunderwirken und das saufen danach erst recht ;-)
     
  12. TheKar

    TheKar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.04
    Zuletzt hier:
    4.11.07
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.10.04   #12
    Ich war in der Tat erkaeltet und das hoert man bei den Tiefen. Trotzdem hab ich da meine Schwaechen (und werde dran arbeiten).

    Danke fuer die Kritik
     
  13. Sky

    Sky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.04
    Zuletzt hier:
    26.08.16
    Beiträge:
    819
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    6.366
    Erstellt: 22.10.04   #13
    Hab zwar nicht so die Ahnung von Gesang, aber ich finds schön! :great:
     
  14. Rebellin

    Rebellin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.04
    Zuletzt hier:
    14.02.06
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.10.04   #14
    Hallo !!!
    Also ich find's okay , du triffst zwar den großteil der Töne , allerdings hab ich das Gefühl dass du tiefer singst , als du eigentlich bist ... vielleicht aber auch falsche einschätzung . . Was mir jedenfalls fehlt ist irgendwie das Highlight im Lied .....bzw. der Glanz in der Stimme , ich hatte sowas ähnliches und bei mir langs halt daran , dass ich zu tief gesungen habe .....

    Find dein natürliches Vibrato sehr schön ....


    Zum Üben würde ich dir Metodo Pratico von Vaccai empfehlen , da findet man einiges an Übungen , die den Gesang verbessern .

    Gruß Rebellin :rock:
     
  15. lacroix

    lacroix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.04
    Zuletzt hier:
    10.03.15
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.10.04   #15
    Hi Du....

    also ich bin kein absoluter Laie, was das Singen angeht und will Dir zuallererst einmal sagen, daß Deine Stimme eine sehr sehr schöne Stimme ist. Man kann das nicht an jeder Stelle hören, weil Du einfach noch nicht versiert genug bist, aber wenn Du einmal weiter in Deiner Ausbildung bist, dann glänzt sie bestimmt richtig schön und wird wohl auch in der tiefen Lage voller und satt sein.

    Man sollte mit der Beurteilung einer Aufnahme immer vorsichtig sein, aber mir sind zwei Sachen aufgefallen, die ich Dir gerne schreiben möchte. Zum einen haben ja schon mehr Leute gesagt, daß Du etwas ausdruckslos gesungen hast. Auf mich macht es den Eindruck, daß Du extrem damit beschäftigt bist, technisch alles richtig zu machen und sehr ökonomisch zu singen - dabei geht der Ausdruck eben verloren. Wenn man singt, muß man auf beides achten. Und die zweite Sache, die mir aufgefallen ist, ist, daß Du mit sehr wenig Spannung (also nicht Anspannung, sondern die gute Spannung, die man im Körper zum Singen braucht) singst, die Luft auch nicht richtig zum Strömen bringen kannst - man hat zwischendurch immer mal wieder den Eindruck, als sängest Du fast nur noch nach Innen und würdest den Ton nicht mehr nach Außen transportieren wollen. Ganz grob gesagt, gehört das in den Bereich der Atemtechnik, die Du einfach sehr verbessern müßtest. Das kann man online natürlich nicht so einfach machen, da müßte Dir Deine Lehrerin aber weiterhelfen können.
    Ach so und die Intonation wird dann von selbst besser :-)

    ich wünsch Dir weiterhin viel Erfolg und vor allem viel Spass und Befriedigung beim Singen


    Lacroix
     
  16. TheKar

    TheKar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.04
    Zuletzt hier:
    4.11.07
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.10.04   #16
    Ich find dieses Board echt gut. Bin leider viel zu oft von Leuten umgeben die zu viel rumschleimen :))

    @ Rebellin: wo kann ich denn "Metodo Pratico von Vaccai" finden? Zu dem Highlight dass dir fehlt: es fehlt mir auch. Ich denke aber es liegt hauptsaechlich am Stueck. Wenn ich ueber meiner Aufnahme noch einmal rueberimprovisiere hat es etwas ganz anderes. Andere Versionen des Songs findet man auch immer nur mehrstimmig mit Improvisation. Der Song ist an sich zu tief. Tiefster Ton ist ein As, hoechster ein Es. Ich koennte es maximal einen Ton hoch transponieren (arbeit). Werde es aber mal versuchen.

    @lacroix: Erstmal danke fuer das Lob, es erfreut immer, wenn seine Stimme als "schoen" bezeichnet wird :) Ich habe noch nicht lange Gesangsunterricht und werde am dem Atem-Sachen arbeiten. Ich verliere die Spannung zu leicht in der Tiefe bzw. wird meine Stimme zu leise und dann hat es den Effekt wie wenn man den ganzen Song einfach zu leise abspielt. Probiert es aus und spielt den Song zu leise und dann zu laut ab, es hat einen lustigen Unterschied :)
    Mir wurde oft gesagt ich sollte mehr auf den Text achten und die Gefuehle des Textes besser rueberzubringen. Ich war (bin) jetzt 3 Monate in San Diego, California und hoffe das Textverstaendnis verbessert zu haben. Die Aufnahme ist schon ein halbes Jahr alt.

    Danke
    Thomas
     
  17. Rebellin

    Rebellin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.04
    Zuletzt hier:
    14.02.06
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.10.04   #17
  18. TheKar

    TheKar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.04
    Zuletzt hier:
    4.11.07
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.10.04   #18
    Ich hab nichts gegen klassischen Gesang. Ich finde es gibt sehr viele Techniken die, wenn man sie kennt, die normale Stimme weiterbringen koennen.

    danke. *bestell*
     
  19. Rebellin

    Rebellin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.04
    Zuletzt hier:
    14.02.06
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.10.04   #19
    Auch meine Meinung ...

    noch'n schönen Sonntag
    Rebellin
    :rock:
     
Die Seite wird geladen...

mapping