Anschlagsarten für sowas:

von Emdy, 30.11.05.

  1. Emdy

    Emdy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    26.12.11
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 30.11.05   #1
    Hallo ich hab ne frage...

    Sowas in der Art findet man ja zu hauf im inet:
    G D​
    Country roads, take me home​
    Em C​
    To the place I belong​
    G D​
    West Virginia, mountain mama​
    C G​
    Take me home, country roads.

    (Die Akkorde sind durch Copy&Paste nichmehr richtig eingerückt sorry, aber ich denke ihr wisst was ich meine! :) )

    Wenn ich pro Akkord der da eingetragen is den einfach nur einmal anschlage naja... is mir irgentwie zu Weißbrotmäßig sag ich mal ;)
    Gibts da n Trick, wie ich die vll etwas öfter anschlagen kann und es trotzdem noch "richtig" ist ?
    Ich habe nämlich jede Menge so sachen gefunden und kann die eig. auch (auf meine persönliche "schlechte und teilweise falsche" weise) spielen, aber ich hät gern "mehr" Begleitung dazu(also jetz rein an Gitarre)! ;)
     
  2. Tonic

    Tonic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    12.01.07
    Beiträge:
    770
    Ort:
    Leverkusen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    209
    Erstellt: 30.11.05   #2
    ja hör dir das lied an da erkennste wann der akkord gewechselt ist und die anschlagsart also wie oft und in welchen abständen erkennste dabei auch

    ansonsten wird jeder akkord meistens ein takt lang oder ein halben takt lang angespielt.

    der rythmus ist ja wurscht den kannste auch selbst erfinden oder wie gesagt aus dem lied raushören wie der in etwa ist

    achja im übrigen kannste ja einfach singen und da wo der akkord über dem wort steht wird auch in der regel auf ihn gewechselt. ich nehme gleich mal was auf als beispiel


    /edit so hab mal was aufgenommen eben mit meinem super headset :)

    hab jetzt den rythmus nicht so im ohr aber ist auch eigentlich wurscht machs so wies dir gefällt schau mal hier

    ist wie gesagt nurn beispiel denn jeden akkord einmal anspielen wäre ja ein bischen öde
     
  3. rAyoN

    rAyoN Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.05
    Zuletzt hier:
    19.12.14
    Beiträge:
    311
    Ort:
    Hamm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 30.11.05   #3
    also so die standart technik ist: runter, runter, hoch, hoch, runter, hoch und das halt so oft wieviele takte s sind wenn 4/4 is
    und musst bedenken wenn du hoch machst is es nur ein halbtonschritt
     
  4. Emdy

    Emdy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    26.12.11
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 30.11.05   #4
    @Tonic ja genau so mein ich das! :D
    Ich hab nur das Problem beim hören zu erkennen was das is!:er_what:

    Ka ob ihr das kennt: Bei der Musterung gibts doch so nen Test wo man morsezeichen erkennen muss: ICH HABS NICH ERKANNT! :p
    Da gibts so testaufgaben: Hab ich auch nedd hinbekommen! :(

    Ich weiß sind schlechte vorraussetzungen um Gitarre spielen zu lernen, aber wenn ich einmal weiß, wie ich es spielen muss(also theoretisch!) dann krieg ich das auch hin! ;)

    Also @rayon: das probier ich mal! ;)
    Um nur zu testen, dass ich das richtig verstanden hab: Ich kann den Rythmus gnadenlos durchspielen und wechsel einfach nur auf dem Wort wo die Akkorde drüber stehen selbigen? Oder beginne ich bei jedem Akkordwechsel von vorne?
     
  5. rAyoN

    rAyoN Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.05
    Zuletzt hier:
    19.12.14
    Beiträge:
    311
    Ort:
    Hamm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 30.11.05   #5
    yo genau so also wenn du jetzt mitten im takt bist dann fängst du bei nen neuen akkord nich sofort wieder neu sondern beendest dann halt den takt. also wechselst du im takt den akkord ;)
    goffe das war verständlich
     
  6. Emdy

    Emdy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    26.12.11
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 30.11.05   #6
    Ok bis in 92 Wochen krieg ich das hin: Danke! ;)

    /edit: Cool krieg ich sogar schon fast hin... intuituv würd ich zwar was anderes machen darum versau ichs spätestens nach dem 3. Takt wieder aber klang am anfang schwerer! ;)
     
  7. rAyoN

    rAyoN Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.05
    Zuletzt hier:
    19.12.14
    Beiträge:
    311
    Ort:
    Hamm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 30.11.05   #7
    ach hatte ich am anfang wo ich das beigebracht bekam auch aber irgendwann hastes im blut
     
  8. 123

    123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.04
    Zuletzt hier:
    21.09.13
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    115
  9. Emdy

    Emdy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    26.12.11
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 01.12.05   #9
    Hm das is aber was anderes, als was mir rayon empfohlen hat ... ?
    rayon: runter, runter, hoch, hoch, runter, hoch
    das da: runter, runter, hoch, runter, hoch, runter, hoch

    Frage: schreibfehler oder einfach nur andere Variation (Die version is nämlich die, die ich immer intuitiv spiele :D, aber wenn ich das andere trotzdem können muss dann will ich das natürlich üben! :) )? ;)
     
  10. sweet nuthin'

    sweet nuthin' Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.05
    Zuletzt hier:
    21.04.15
    Beiträge:
    763
    Ort:
    zuhause
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.085
    Erstellt: 01.12.05   #10
    Hi,
    es ist eigendlich egal wie du das Lied rhytmisch anschlägst! Mit der Zeit bekommst du eh Feinheiten, wo du dann zb. Hämmerings mit einbauchst oder nur 2 oder 3 Saiten mal schlägst. Aber so ein ehytmisches Gefühl brauchts eine Zeit.

    ............G.................... D

    Country roads, take me home​


    ..........Em........ C​


    To the place I belong​


    ............G..................... D​


    West Virginia, mountain mama​


    .............C.................... G​


    Take me home, country roads.



    Das Lied ist im 4/4 Takt, dass heißt du musst jeden Akkord im 4/4 Takt anschlagen...hier einige Anschlagtechniken;)


    1. Rhytmus:
    Du zählst jeden Takt und bei jeden Griff/Akkord von 1, 2, 3, 4 und schlägst bei jeder Zahl die Saiten von oben nach unten an! Um etwas mehr Rhytmus hinein zu bekommen versuche mal bei 1 und 4 lauter anzuschlagen als bei 2 und 3.


    2. Rhytmus:
    Nun versuch mal so zu zählen: 1, 2 und 3 , 4 und. Bei 1, 2 , 3 , 4 schlägst zu ab und bei "und" schlägst du auf! "2 und" und "4 und" sind jeweils 2 Achtelnoten, das heißt, du musst rhytmisch so anschlagen, dass du zb. die 1 so lange klingt wie die beiden Anschlage bei zb. "2 und".


    Hoffe das Hilft dir etwas...





    EDITH:

    Achja, der Anschlag runter, runter, hoch, hoch, runter, hoch hat eine rhytmische Achtelpause und zwar zählst du: 1 , 2 und 3 und 4 und. Bei 3 hast du die Achtelpause und schlägst nicht mit an ;)
     
  11. Shapeshifter

    Shapeshifter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.04
    Zuletzt hier:
    22.07.08
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    125
    Erstellt: 01.12.05   #11
    Probiers mal mit nem Metronom...! SOnst passt am Ende garnix mehr ;)!

    mfg
    Shape
     
  12. Tonic

    Tonic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    12.01.07
    Beiträge:
    770
    Ort:
    Leverkusen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    209
    Erstellt: 01.12.05   #12
    Och das würd ich so nicht sagen. Hab noch nie mit Metronon gespielt (außer mal das von nem Freund ausprobiert)

    Kannst dir doch den Takt denken oder ihn mit den Fuß oder mit dem Kopf :-)rock:^^ ) machen
     
  13. Emdy

    Emdy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    26.12.11
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 01.12.05   #13
    Joa also Rhytmuss halten is eig. echt nich so das problem... zumindest wenn es sowas intuitives is sag ich mal! :)
    Ka schwer zu beschreiben, aber wenn ich im Kopf hab, wie ich es machen muss dann krieg ich das auch so hin wie ich das will! ;)
    bei dem "runter, runter, hoch, hoch, runter, hoch" hab ich deine achtel pause sogar gemacht... frag mich nedd warum, das passt sonst halt einfach nedd! oO

    Also ich hab mal mit Metronom was gespielt, aber eig. hat das immer gepasst bzw. wenn ich ausm Rhytmuss komme merke ich das eig. von selbst!

    Also ich danke für die Tipps ich werd das alles beherzigen und mal probieren, ob ich so irgentwas hinwurschteln kann, womit ich leben kann! ;)
    (Ich wünschte ich hätte grad die Zeit es auch zu üben :( - aber gewisse staatliche Forschungsanstallten erwarten von Software :>)
     
  14. ginod

    ginod Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    10.03.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.564
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    143
    Kekse:
    5.741
    Erstellt: 04.12.05   #14
    also ich mach das einfach ausm GEfühl. Einfach wechselschlag und dann so ausm GEfühl und hört sich eigentlich recht gut an.
     
  15. der amp

    der amp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    817
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    56
    Erstellt: 04.12.05   #15
Die Seite wird geladen...

mapping