Anschluss von GT6 an den Amp

von EP, 07.07.05.

  1. EP

    EP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.04
    Zuletzt hier:
    5.10.16
    Beiträge:
    251
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    195
    Erstellt: 07.07.05   #1
    Hallo,
    ich wollte mal wissen wie ich mein Boss GT6 richtig anschließe. Die ganze Zeit hatte ich es an einem Marshall Mg 15cdr. Das hat im Gegensatz zur Ampzerre recht dumpf geklungen. So richtig Druck hat sich nicht entwickelt.
    Jetzt habe ich einen Peavey Bandit 112. Hab das mit dem GT6 aber noch nicht probiert, da das zur Zeit wo anders ist. Jetzt die Frage: Wie schließ ich das GT6 richtig an damit richtig Druck aus dem Lautsprecher kommt ? Und wie kann ich den Preamp des GT6 richtig benutzen ?! Die Art des Amps hab ich am GT6 schon eingestellt. Bei Output Select. Beim MG wäre es "Small Amp" und beim Bandit "Combo Amp" richtig ?
    Danke schonmal im Voraus....
    mfG
    :rock:
     
  2. BlackArgon

    BlackArgon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.05
    Zuletzt hier:
    29.12.13
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    71
    Erstellt: 07.07.05   #2
    Für ne druckvolle Verzerrung vergiss den "Preamp" des GT6 und verwende den des Bandit.

    Thema richtig anschließen:

    1: Besorg dir 4 Gitarrenkabel

    2: Gitarre in GT6 Input, GT6 Output --->Bandit Effekt Return, GT6 Send ---> Bandit Input, GT6 Return ---> Bandit Send

    3: GT6 auf "Combo Return stellen und deine Overdrive Sektion so einstellen dass sie den Effekt loop aktiviert (Lvl und Drive jeweils auf 50).

    Der nutzen: Wenn du mit viel Gedult die Pegel richtig einstellst (hinten am Board) kriegst du nen richtig geilen sound und kannst den Preamp des Combos in der Effektkette verschieben. So erzielste die besten Soundergebnisse. Hab jahrelang mein TSL Top so gespielt bevor ich auf analoge Effekte umgestiegen bin.

    Viel spaß damit
     
  3. Benn

    Benn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.05
    Zuletzt hier:
    10.07.08
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 07.07.05   #3
    Falls Du keine Möglichkeit zum einschleifen hast, würde ich Dir empfehlen wie auf der Zeichnung unten das GT6 anzuschliessen. Ich weis nicht ob Du im GT-6 die Möglichkeit hast die Effektreienfolge zu bestimmen. Wenn ja, dann Verzerrer OD oder Ampsimu ganz an den Anfang.

    Gruß, Benn..
     

    Anhänge:

  4. Benn

    Benn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.05
    Zuletzt hier:
    10.07.08
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 07.07.05   #4
    Hier ist noch eine Zeichnung falls Du das GT-6 in den Loop hängen kannst wie von BlackArgon beschrieben.
     

    Anhänge:

  5. EP

    EP Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.04
    Zuletzt hier:
    5.10.16
    Beiträge:
    251
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    195
    Erstellt: 08.07.05   #5
    alles klar.... hört sich vielversprechend an :) ich kanns am montag erst ausprobieren. da hab ich wieder alles beisammen.... ich antworte nochmal bei evtl. problemen.
    mfg
    :rock:
     
  6. EP

    EP Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.04
    Zuletzt hier:
    5.10.16
    Beiträge:
    251
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    195
    Erstellt: 11.07.05   #6
    so hab das alles so angeschlossen wie beschrieben wurde, es klingt aber immer noch nicht so schön. alles sehr dumpf und die kanäle des amps kann ich auch nicht mehr umstellen bzw sie werden gar nicht genutzt.:screwy:
    wie muss ich das gt6 den weiter einstellen ausser das mit combo amp bzw combo return ? was bedeutet denn effekt loop und wie schaltet man das ein bzw. aus ?
    mfg
    :rock:
     
  7. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 11.07.05   #7
    Diese Verkableung wird nicht funktionieren, bzw. hast du da etwas drucheinandergeworfen.

    Gitarre => GT6 Input => GT6 Send =>Bandit Input => Bandit Send => GT6 Return => GT6 Output => Bandit Return


    Wichtig ist dabei, das die Loop des GT6 aktiviert und auf seriell gestellt ist.

    EDIT: eben so, wie es in Benns 2. Grafik ist
     
  8. EP

    EP Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.04
    Zuletzt hier:
    5.10.16
    Beiträge:
    251
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    195
    Erstellt: 11.07.05   #8
    und wie mach ich das bzw. was ist das ? sorry hab leider keine ahnung :p
    mfg
    :rock:
     
  9. EP

    EP Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.04
    Zuletzt hier:
    5.10.16
    Beiträge:
    251
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    195
    Erstellt: 12.07.05   #9
    :cool: mhmm mhmmm
     
  10. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 12.07.05   #10
    Handbuch lesen hilft da schon etwas. ;)

    ICh kann dir nur beschreiben wie es bei meinem GX700 ist:

    Du drueckst auf den Button fuer "Loop", schaltest das dann auf "On", drehst dich durch das Menu, an einer Stelle duerftest du jetzt zwischen Parallel uznd seriell waehlen... auf seriell stellen.. speichern und gluecklich werden.
     
  11. BlackArgon

    BlackArgon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.05
    Zuletzt hier:
    29.12.13
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    71
    Erstellt: 12.07.05   #11
    Ahhhh...sorry, mein fehler... :(

    Schleiss das ganze so an..geh in die overdrive sektion und wähle das extern Program (oder so ähnlich. Damit aktivierst du den effektloop. Level und Drive auf 50
     
  12. Fiddler

    Fiddler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.05
    Zuletzt hier:
    20.06.16
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    206
    Erstellt: 13.07.05   #12
    Also ich habe das Zoom GFX8, da ist das etwas weniger komlex.

    Ich schalte die Speaker Sim aus und nehme eine AmpSim für meinen Fender RocPro.

    Gitarre - Input GFX8 - Mono Out - RocPro EffectReturn

    Die AmpSim ersetzt dann quasi die Vorstufe, da ich den Input am Amp ganz unbenutzt lasse.

    Klingt nicht übel. Oder hat das Nachteile???

    Gruß

    Fabi
     
  13. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 13.07.05   #13
    Du koenntest das GT6 auch auf diese Weise verkabeln... allerdings faellt dir dann die Vorstufe des genutzten Amps weg... mit der 4-Kabelmethode stehen dir eben die Vorstufe des Amps und die Effekte des GT6 (und zwar die dynamischen FX vor dem Preamp, Modulations- und Verzoegerungseffekte dahinter).

    Das ist natuerlich nur wirklich interessant wenn der Amp selbst eine Vorstufe hat, die so klingt wie es dir gefaellt (ausserdem sollte man die Amp-Models abschalten... allerdings laesst sich das auch pro Preset abspeichern, d.h. in einem kannst du die Amp-Models nutzen, bei anderen die Vorstufe des Amps).
     
  14. Fiddler

    Fiddler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.05
    Zuletzt hier:
    20.06.16
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    206
    Erstellt: 13.07.05   #14
    Ja, so gesehen könnte ich bei dem Zoom auch mal probieren die Endstufe als externen Effekt einzuschleifen. Das Problem ist da nur, dass ich eben nicht für jeden Patch programmieren kann ob die Amp Sim an oder aus ist, weil das global eingestellt wird.

    Ich weiß ja schon gar nicht mehr wie die Endstufe von meinem Fender klingt :(
     
  15. EP

    EP Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.04
    Zuletzt hier:
    5.10.16
    Beiträge:
    251
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    195
    Erstellt: 13.07.05   #15
    so, hab alles richtig (denk ich mal) angeschlossen. amp zerre geht auch wenn ich auf external stell.:) hab aber trotzdem das problem, das die zerren vom gt-6 (sowohl vom preamp als auch von der overdrive/distortion sektion) extrem dumpf und scheiße klingen:( . klare töne kommen irgendwie net raus, obwohl ich alles auf leise stehen hab. ich hatte das board bei nem kumpel an nem marshall valvestate, da gings astrein.:confused: jeder effekt hat so gepasst wie bei meinem kleinen marshall mg15cdr. aber auf dem bandit passt gar nix. ich hatte den eigentlich nur gekauft um mehr lautstärke zu haben und nicht um alle gespeicherten effekte zu verändern.:mad:
    ich krieg noch die krise....
    HILFE!!
    mfg
    :rock:
     
  16. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 13.07.05   #16
    Wenn, dann schleifst du die Vorstufe ein. Die Endstufe wuerde dein Zoom braten.
     
  17. Fiddler

    Fiddler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.05
    Zuletzt hier:
    20.06.16
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    206
    Erstellt: 14.07.05   #17
    Ups, mein ich doch.

    Mein Effektweg am Fender hat drei Gainstellungen, low, middle, high. Welche nimmt man für nen Multi?

    Das einzige Problem, das ich bei meiner Aufstellung sehe, ist, dass ich die Lautstärke ja nur über das Effektgerät regeln kann. Übersteuere ich da unter Umständen nicht den Effektweg? Tretminen bringen ja nicht den Pegel von nem Multi, oder?
     
Die Seite wird geladen...

mapping