Anspielen von Hohen Tönen (G2 bis C3)

von pamir, 10.04.07.

  1. pamir

    pamir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.07
    Zuletzt hier:
    6.02.14
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.04.07   #1
    Hallo zusammen

    Ich habe da mal ne Frage betreffend den hohen Tönen. Ich habe nach über 20 Jahren wieder mit Blasmusik begonnen.

    Nun schaffe ich aber mit dem Euphonium die hohen Töne nicht mehr. G2 geht noch so aber dann ist finito!

    Können mir die Porfis hier drinn irgendwelche Ideen oder etwelche Übungen empfehlen.

    Für Tipps bin ich euch Dankbar.

    Grüsse aus der CH
     
  2. metallissimus

    metallissimus Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.776
    Ort:
    Achern (Baden)
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    8.884
    Erstellt: 10.04.07   #2
    Wie lang spielst du denn jetzt wieder?
    Also ich würde mal schätzen, dass du nach einer so langen Pause mindestens 1 Jahr brauchst, bis du wieder in Form bist. Da hilft wohl nur - dran bleiben.
     
  3. Trompet

    Trompet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.05
    Zuletzt hier:
    15.03.13
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Woltersdorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.05.07   #3
    Ist zwar nur ein Tipp von nem Trompetenspieler mmmmh nun ja.

    Also ich Baue mein Höhen Training auf in dem ich Zungentriller ( Lippentriller ) übe und dann natürlich die ganz normale Geschichte mit dem binden der töne C - G - C - E - G . Und dann den Spaß nen halben Ton höher usw. solang bis es halt nicht mehr höher geht.

    Danach folgen dann Pedaltöne ( meistens bis zum Kontra B ) und danach der ganze Spaß wieder von neuem.

    Ich hoffe dir Hilft das ein wenig.
     
Die Seite wird geladen...

mapping