Anspieltipps - Rock/Metal - Bis max 700

von DanTheMan, 28.11.07.

  1. DanTheMan

    DanTheMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.342
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    1.228
    Erstellt: 28.11.07   #1
    Parallel zu einer neuen Westerngitarre suche ich nun eine neue E-Gitarre. Aus meinem letzten Gitarrenkauf habe ich gelernt, die Gitarre doch besser vor dem Kauf anzuspielen von daher würde ich euch nun um Anspieltipps bitten.

    Was will/brauche/benötige ich (nicht):

    - Alles nur kein Tremolo/Vibrato
    - Möglichst kleiner/flacher/leichter Korpus
    - H-H oder H-S Bestückung
    - Keine extreme Form
    - MAXIMAL (=nicht mehr als) 700,00 Euro
    - Pickups welche saubere hohe und bassige tiefe (eben fette) verzerrte Töne liefern ohne rumzumatschen

    Was wird damit gespielt: Metal ala Hammerfall und Freedom Call und Konsorte bis hin zu Rock ala Bryan Adams und Whitesnake

    Danke für eure Hilfe
     
  2. Dan_The_Man

    Dan_The_Man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    29.01.12
    Beiträge:
    198
    Ort:
    Vienna, Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.11.07   #2
  3. Dark

    Dark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.931
    Zustimmungen:
    234
    Kekse:
    3.577
    Erstellt: 28.11.07   #3
    http://www.musik-service.de/Search-ec_500-SECx0xI-src0de.aspx

    Die wären z.B. auch noch ziemlich passend. Die sehen schwerer aus als sie eigentlich sind :p.
    Oder eine gebrauchte Ibanez RGA wäre noch zu empfehlen. Das günstige Modell gibts, soweit ich weiss, auch nur noch gebraucht und lag neu auch etwas über deinem Limit.
     
  4. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 28.11.07   #4
    Ibanez RG 321, Ibanez RGR 320 oder Ibanez MTM 2
    sogar wesentlich günstiger und erfüllen alle deine punkte bis ins kleinste detail
     
  5. DanTheMan

    DanTheMan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.342
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    1.228
    Erstellt: 28.11.07   #5
    hmm die rgr 320 und die mtm 2 haben beide ein vibrato und zusammen mit der rg 321 sehen die zumindest auf bildern relativ dick aus
     
  6. D4VE_MURR4Y

    D4VE_MURR4Y Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.07
    Zuletzt hier:
    14.05.11
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Albstadt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    156
    Erstellt: 28.11.07   #6
    Ich selbst besitze die Ibanez 321 MH und muss sagen ich bin durch und durch zufrieden:D. Leider hat sie kein Vibrato, aber das ist ja genau das, was du nicht willst. Also perfekt für dich:great:. Die PU's sind sehr vielseitig und haben einen super klang. Der korpus ist im Vergleich zu anderen Gitarren sehr leicht. Es lohnt sich wirklich, diese Gitarre anzuspielen;).
    Ich bekam sie neu für 315€, also sehr günstig.
     
  7. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 28.11.07   #7
    sorry ich meinte auch die RGR 321

    die MTM 2 hat definitiv kein vibrato-system. sie hat eine Ibanez LoProEdge Bridge die komplett fixiert ist, sprich gar nicht bewegt werden kann. sieh dir mal die detailfotos an. wie beim Floydsystem verfügt die bridge über saitenklemmen und feinstimmer, so soll die gitarre absolut in tune bleiben. hat natürlich den nachteil, dass man das double-locking-system erst wieder lösen muss, wenn man umstimmen will.


    dick sind alle 3 nicht. der korpus ist dünner als der einer strat und obendrein angenehm leicht. nach 2 bis 3 stunden spielen bekomm ich bei meiner bc-rich oder der ibanez RG 550 schon langsam rückenschmerzen, bei der 321 keine spur, die beiden anderen sind minimal schwerer, aber eben nur wirklich minimal.
    soundtechnisch sind alle zu empfehlen. ich hab zuletzt ja in ner coverband gespielt und die 321 findet sich dort in jedem genre zurecht, bei den anderen beiden leg ich meine hand dafür jetzt nicht ins feuer, da die pickups eindeutig für die etwas härtere richtung konzipiert wurden. da würde ich auf jeden fall ausprobieren anraten.

    aber sonsten sind alle drei empfehlenswert.
     
  8. Cosmo_Kramer

    Cosmo_Kramer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.07
    Zuletzt hier:
    29.11.07
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 28.11.07   #8
    Ist wirklich relativ. Ich persönlich würde den Korpus der SZ-520 zwar als relativ klein bezeichnen, aber auch als eher dick. Ich finde sie ist auch relativ schwer. Irgendwo zwischen 3,5 und 4 Kg Habe jahrelang eine deutlich leichtere Gitarre gespielt. Das fällt mir immer noch jedes mal auf, wenn ich die SZ-520 anhebe. Kann mir eigentlich nicht vorstellen, daß das die richtige Gitarre ist, wenn man auf einen flachen und leichten Korpus großen Wert legt.
     
  9. VIA

    VIA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    105
    Erstellt: 28.11.07   #9
    ich würde dir empfehlen mal die jackson dkmg anzuspielen, die sollte dir eigentlich zusagen ! Sie erfüllt zumindest das angeforderte spektrum
     
  10. Imperial

    Imperial Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.03.12
    Beiträge:
    541
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.065
    Erstellt: 29.11.07   #10
    Die Axt die alle deine Anforderungen erfüllt (und die ich wärmstens empfehlen kann) nennt sich Tremonti SE

    PRS Tremonti SE white - Preis z.Zt. 639,00 Euro

    bzw.

    PRS Tremonti SE black - Preis z.Zt. 599,00 Euro

    ich verstehe den Tip mit der SZ nicht ganz...die Dinger wiegen ne Tonne (machen dafür aber auch ein BRETT!!!) ;):D


    die Tremonti würd ich an deiner Stelle UNBEDINGT mal antesten! :great:
    Die SZ ebenfalls, denn auch wenn die Korpusbedingungen nicht ganz erfüllt werden... sehr sehr geile Gitarre mit fettem Sound!


    cheerz


    Daniel
     
  11. Dan_The_Man

    Dan_The_Man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    29.01.12
    Beiträge:
    198
    Ort:
    Vienna, Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.07   #11
    ja na wie gesagt, gewicht ist relativ, die sz die ich gespielt hab, war immer noch um einiges leichter als meine schecter haha

    die prs tremonti SE is auch eine gute idee, nur is die jetz auch nicht gerade soo leicht...
     
  12. Incendium

    Incendium Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.06
    Zuletzt hier:
    30.03.08
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 29.11.07   #12
    Ich würde vielleicht nochmal bei Schecter vorbeischauen :)
     
  13. Imperial

    Imperial Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.03.12
    Beiträge:
    541
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.065
    Erstellt: 30.11.07   #13
    hehe yoa ich hatte mal ne Strat umhängen die mehr wog als ne Les Paul =D
    sicher ist das immer relativ. Aber für mich ist die SZ relativ schwer ;)

    naja ich hatte schon leichtere Gitarren (Parker :cool::D:cool:) umhängen als ne Tremonti, aber schwer find ich die nicht.

    Ist halt alles Ansichtssache, nach 2 Stund stehen auf der Bühne weiss man meist am besten wie schwer ne Axt is :great:

    Ich empfehle dem Threadersteller trozdem weiterhin die PRS Tremonti. Ich selbst habe die SE Serie sehr lange unterschätzt, muss aber sagen seitdem ich mal eine Vorführen musste war ich äußerst überrascht was da so an Sound rauskommt (und das bei dem Preis).
    Selbst beim Billy Martin Modell (ich hasse die Band wie die Pest :evil:) muss ich eingestehen, dass ich mit der Gitarre sofort und ohne Bedenken auf die Bühne gehen würde.


    cheerz

    Daniel
     
  14. chrisss86

    chrisss86 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.06
    Zuletzt hier:
    12.12.14
    Beiträge:
    878
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    1.377
    Erstellt: 30.11.07   #14
    Die SZ ist zwar eine gute Gitarre, aber der Korpus ist schon recht dick und entsprechend wiegt sie.

    Ähnlich aber mit dünnerem, leichteren Body sind ESP LTD H-Gitarren, also H-400/500.

    Gruß, Chris
     
Die Seite wird geladen...

mapping