Apex II oder K7

von Smokeman, 16.08.08.

  1. Smokeman

    Smokeman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.05
    Zuletzt hier:
    13.07.13
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.08.08   #1
    Möchte mir endlich eine 7-Saiter zulegen und steh nun vor der Qual der Wahl. Preislich bin ich so bei 1000€ bei der Schmerzgrenze (wodurch eine Apex I aus dem Rennen fällt). Möchte eins der oben genannten Modelle, da ich mit Ibanez immer sehr zufrieden war. Kann die beiden aber leider nicht anspielen, weils die in meiner Nähe niergends gibt und so hätt ich gern eure Meinungen gehört, bevor ich eine Blindbestellung mache. Und jetzt ist halt die Frage, welche der beiden die bessere Wahl wäre?!
     
  2. Slashjuenger

    Slashjuenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    6.618
    Erstellt: 16.08.08   #2
    Muss es wirklich ne Apex bzw. Ibanez sein? Signature Modelle sind meistesn wirklich nur was für die Musiker, auf die sie zugeschnitten sind.
    Ich rate dir, dich mal etwas bei Schecter umzusehen, die haben die bisher größte Auswahl an 7ern. Da wird eher was dabei sein für dich.

    Dann noch ne Frage: du weißt welche Vor- aber vor allem auch Nachteile eine Siebensaiter mitbringt? Da solltest du dir unbedingt im klaren drüber sein, es wäre schad wenn die Gitarre letztendlich nur verstaubt weil du damit nicht klarkommst...
     
  3. Hind

    Hind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.214
    Zustimmungen:
    558
    Kekse:
    16.498
    Erstellt: 16.08.08   #3
    Ich weiß nicht, wie nützlich diese Anmerkung für Smokeman ist. Immerhin hat er konkret nach einem Instrument gefragt und du gehst mit keinem Wort auf die Fragen des Threads ein. Sowohl die Ibanez K7 als auch die Apex 2 sind sehr gute Instrumente, die nicht nur den Gitarristen von KoRn zufriedenstellen. Da müssen also nicht unbedingt sofort Alternativen genannt werden!


    Zu den Gitarren:

    Im direkten Vergleich unterscheiden sich die beiden Gitarren nur anhand der Stegkonstruktion (Locking Lo-Pro-Edge 7 VS. Tone-Pros 7 String-Thru) und der Optik. Tonabnehmer und Holzkonstruktion sind identisch.

    Unter diesen Gesichtspunkten würde ich der K7 den Vorzug geben, weil sie mir optisch besser gefällt und das Locking-System die Gitarre sehr stimmstabil macht. Experimentierst du jedoch gerne mal mit verschiedenen Tunings und legst du auf die KoRn-schreiende Optik der K7 keinen Wert, ist die Apex 2 wohl eher das Instrument für dich.

    Letztlich entscheidet der persönliche Eindruck, also am besten mal versuchen beide anzuspielen und dann die Wahl treffen!

    -Hind
     
  4. Slashjuenger

    Slashjuenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    6.618
    Erstellt: 16.08.08   #4
    Das mein ich schon, denn leider wird als erstes immer Ibanez und zT auch ESP mit 7ern assoziiert , eben weil die ersten Erfolgreichen NuMetal-Artists und Virtuosen ihre 7er von Ibanez hatten, selbst JP gehörte dazu bis er auf MMEB umgestiegen ist und gerade da ist die Auswahl eher beschränkt, denn die meisten sind Signature-Gitarren. MUSS nicht schlecht sein, aber ein etwas weiter umfassender Aufbau, der sich nicht nur auf die Spezifikationen eines Artists beschränkt, lässt einem zur freien Soundgestaltung mehr Raum.
    Deshalb halte ich es nicht für falsch den Blick auch direkt für andere Hersteller zu schärfen. und gerade bei Schecter kann man nicht viel falsch machen ;)
     
  5. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 16.08.08   #5
    Einfach antesten, qualitativ ist Ibanez auf nem hohen Niveau, da gibts kein besser oder schlechter.

    @Sevenstringpolizei: Also ich weiss ja nicht wo dein Hass auf Signaturemodelle und Gitarren mit mehr als 6 Saiten herkommt, aber das jetzt in jeden Thread reinzukleistern ist echt langweilig. Ich mein es handelt sich hier nicht um spezielle Modelle bei denen ein asymmetrisches Halsshaping benutzt wird sondern nur bestimmte optische Spielereien oder andere Tonabnehmerkonfigurationen.

    mfg rÖhre
     
  6. Slashjuenger

    Slashjuenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    6.618
    Erstellt: 16.08.08   #6
    Na du musst es ja wissen Scherzkeks. ich habe im Übrigen keinen Hass auf Signature-Modell aber es ist irgendwo klar, dass die Spezifikationen eines Artists nicht unbedingt die eigenen Sind. Und ich habe auch keinen Hass auf 7er, im gegenteil, und auch nicht auf 8er, wobei ich da echt nach dem Sinn frage. Mir geht es vielmehr darum, dass die Leute unbedingt ne Gitarre mit Anbau haben wollen, obwohl sie häufig vergessen, dass der Anbau auch im Weg sein kann.
    Und mal ganz ehrlich, jemand der ne gefestigte Meinung und Spielerfahrung hat, kommt doch nicht in diese Forum und fragt nach, WAS er sich kaufen soll. Das machen idR die, die sich gern mal für ihre Meinung den Bauch pinseln lassen oder schlicht und ergreifend noch nicht sicher sind was sie wollen.

    Und jetzt hör mal auf mich zu stalken, ich hab keine Lust auf ne persönliche Auseinandersetzung. ich respektier deine Meinung und erwarte das auch von dir. Ich sehe es aber auch als meine Pflicht an, nach dem Sinn zu fragen und evtl. dafür zu sorgen, dass nicht jemand nachher die Sache hinschmeißt und sich vielleicht auch mal etwas anstrengt den Sound mit dem gear zu bekommen, was er hat oder auf regulärem weg (ohne anschließende Probleme) erreichen kann. Denn das bildet ungemein weiter.
    So und jetzt Frieden bitte.
     
  7. Hind

    Hind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.214
    Zustimmungen:
    558
    Kekse:
    16.498
    Erstellt: 16.08.08   #7
    Absolut korrekt - ich empfand es auch nur als unpassend, da du bis jetzt leider absolut nichts zum eigentlichen Thema beigetragen hast. Bei einer Stellungnahme zu den angefragten Gitarren samt Ergänzung hinsichtlich Alternativen wie Schecter wär etwas anderes gewesen. So war dein erster Beitrag IMHO mehr oder weniger SPAM.
     
  8. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 16.08.08   #8
    Schau mal in Deine Privatnachrichten :)
     
  9. Smokeman

    Smokeman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.05
    Zuletzt hier:
    13.07.13
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.08.08   #9
    Wodurch wird dann der doch recht große Preisunterschied gerechtfertigt, wenn sie von der Konstruktion und den Tonabnehmern eigentlich identisch sind? Bessere Qualität bei den Hölzern, bessere Verarbeitung?
     
  10. jimROOT

    jimROOT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.07
    Zuletzt hier:
    14.08.16
    Beiträge:
    3.674
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.156
    Erstellt: 18.08.08   #10
    herstellungsort hauptsächlich ;)

    wie auch bei vielen andern herstellern wie ESP <-> ltd z.B.

    und bei ibanez (und auch andern herstellern) macht ne tremolo konstruktion immer sehr viel am preis aus!
    wenn man bedenkt dass das tremolo allein (im handel) schon über 300€ kostet... dazu dann halt das mehr an arbeit (extra fräsungen, anderes inlay etc.)
     
  11. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 18.08.08   #11
    Ehm, kurz gesagt - nein. Alles, vom Holz über Hardware und Pickups bis zur Verarbeitung ist bei den teureren Modellen deutlich besser.
     
  12. jimROOT

    jimROOT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.07
    Zuletzt hier:
    14.08.16
    Beiträge:
    3.674
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.156
    Erstellt: 18.08.08   #12
    also wenn bei beiden gitarren mahagoni verwendet wird und die gleichen pickups wirds wohl das gleiche sein. in andern ländern herschen andere löhne... demzufolge ist auch die verarbeitung/hersdtellung natürlich nicht so genau wie die japan modelle. das schlägt sich wiederum auf den preis nieder...

    die günstigen ibanez modelle kamen glaube aus korea oder so... die 1000€ unterschied zwischen MTM1 und 2 machen sicher nicht nur 2EMGs und ein durchgehender hals ;)
     
  13. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 18.08.08   #13
    Mahagoni ist nicht gleich Mahagoni. Die eine hat das billige asiatische Nato-Mahagoni oder so was, die andere das "richtige", teure. Faktor 10 in etwa.
     
  14. StrangeDinner

    StrangeDinner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Beiträge:
    6.678
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    14.655
    Erstellt: 18.08.08   #14
    naja ich denke jetzt übertreibst du auch ordentlich.
    nach dieser definition würde meine SZ4020 ja auch das billigste mahagoni haben.
    vielleicht es auch so, aber ich finde sie war jeden cent wert.
     
  15. jimROOT

    jimROOT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.07
    Zuletzt hier:
    14.08.16
    Beiträge:
    3.674
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.156
    Erstellt: 18.08.08   #15
    ich weiß jez nicht genau wo das holz herkommt aber ich denk mal sowieso aus der ecke da unten/drüben. darum denke ich schon dass bei den fließband modellen (ob teuer oder billig signature) das gleiche holz verwendet wird. solang es kein super-sonder-modell ist für 3k€...

    aber wie gesagt was ich mit dem herstelungsORT sagen wollte ist der VERARBEITUNGS- bzw. QUALITÄTSunterschied!

    der macht nunmal genau wie bei LTD nunmal den größten faktor aus. und wie gesagt bei ibanez meißt noch die unterfräsung der tremolokammer bzw. das tremolo selbst (natürlich nicht für den hersteller aber letzenendes für den kunden :rolleyes:)
     
  16. StrangeDinner

    StrangeDinner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Beiträge:
    6.678
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    14.655
    Erstellt: 18.08.08   #16
    das mit der fräsung ist aber auch unsinn.
    das macht eine CNC und der ist es ziemlich egal ob sie dann mal eben 30 bis 60 sekunden mehr braucht.
     
  17. jimROOT

    jimROOT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.07
    Zuletzt hier:
    14.08.16
    Beiträge:
    3.674
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.156
    Erstellt: 18.08.08   #17
    es ging dabei nicht um die tatsächliche mehrarbeit (die aber wenn man das ganze weiter spinnt auch noch die ganze weitere gitarrenmontage beinhaltet und demzufolge einfach mehr personalarbeit kostet!) sondern um die preispolitik bei ibanez. gleiche gitarren MIT tremolo kosten bei ibanez ne ganze ecke mehr.
     
  18. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 18.08.08   #18
    Was ihr denkt ist eine Sache, was die Holzpreise sagen eine völlig andere. Schon mal die Preise im Holzhandel angeschaut? Für ein Stück Honduras-Mahagoni kaufst eine halbe LKW-Ladung asiatisches.

    Dass die mit dem Tremolo deutlich teurer ist, erklärt sich von selbst - das Tremolo kostet deutlich mehr als eine feste Brücke. Allein das Stahl für ein Edge ist teurer als einige der billigen TRS oder eine gute feste Brücke. Als Referenz einfach mal die Preise der Edge-Trems im Netz anschauen, der Einkaufspreis ist gut halb so viel wie der Endpreis. Ibanez kaufen die Teile auch bei Gotoh ein und Gotoh schaffen auch nicht aus Spaß an der Freude.
     
  19. StrangeDinner

    StrangeDinner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Beiträge:
    6.678
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    14.655
    Erstellt: 18.08.08   #19
    aber du hast genau so viel ahnung wie ich welches holz von ibanez verwendet wird ;)
    die können genau so für die teuersten gitarren das schlechtes mahagoni verwenden.
    du denkst nur, dass es so ist und auch den faktor 10 hast du aus den wolken gegriffen.
    natürlich steht es dir frei mir eine offiziele stellungnahme von ibanez zu zeigen in der auf die verschiedenen holzqualitäten der verschiedenen serien eingegangen wird.
     
  20. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 18.08.08   #20
    Ja, vieleicht ist das Gras auch nicht grün sondern rosa :D Also so viel Logik sollte man haben.

    Einfacher Vergleich, nimm eine Epi Paula und eine USA Paula und vergleiche das Holz. Entsprechende Verhältnisse herrschen bei allen Marken.
     
Die Seite wird geladen...

mapping