Apocalyptica Equipment

von Pett, 10.10.05.

  1. Pett

    Pett Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    739
    Ort:
    -
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    215
    Erstellt: 10.10.05   #1
    Hi Folks,

    ich hab mich ma vom Gitarrenbereich aufgemacht um hier unten eine Frage zu stellen, von der ich mir jetzt kaum eine Antwort erwarte, da ich schon im google gesucht habe...Aber es gibt ja immer noch eine kleine Hoffnung..so genug gelabert.

    Weiß einer von euch Streichern wie Apocalyptica in etwa diesen Zerrsound vom 2005er Selftitled Album hinbekommt? Sprich welches Equipment/Amp/oder gar Rack...

    Mfg
     
  2. racw_disaster

    racw_disaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.05
    Zuletzt hier:
    2.08.15
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    109
    Erstellt: 10.10.05   #2
    Mit diesem Teil kann man Apocalyptica spielen: Fishman Pickup

    Dazu noch am besten einen anständigen Keyboardverstärker (bei mir hats aber auch ein Gitarrenverstärker getan) und du kannst den typischen Apocalypticasound recht gut hinbekommen.

    Was die Kerle jetzt genau für ein Zeugs spielen weiß ich erwartungsgemäß nicht :)
     
  3. Pett

    Pett Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    739
    Ort:
    -
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    215
    Erstellt: 10.10.05   #3
    Der Pickup hat doch keinen Verzerrer eingebaut oder??
     
  4. racw_disaster

    racw_disaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.05
    Zuletzt hier:
    2.08.15
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    109
    Erstellt: 11.10.05   #4
    :screwy: nein. Den Verzerrsound macht der Verstärker.
     
  5. Pett

    Pett Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    739
    Ort:
    -
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    215
    Erstellt: 11.10.05   #5
    Ja, das hab ich mir gedacht. Mir ging es ja um den Verzerrer und nicht um den Pickup, den Apocalyptica benutzt.
     
  6. Styleven

    Styleven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.05
    Zuletzt hier:
    14.05.09
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    216
    Erstellt: 11.10.05   #6
    warum willst du den sound unbedinkt haben??denke mal wenns zum nachspielen ist,kannste doch auch jede andere zerre nehmen,das man den orginal sound nachbaun kann kannste doch wohl auschliessen oder?
     
  7. Pett

    Pett Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    739
    Ort:
    -
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    215
    Erstellt: 11.10.05   #7
    Nanana....ich hab nie gesagt dass ich das nachspielen will. Mich hat einfach nur interessiert mit was die ihren Zerrsound hinbekommen. Ich kann gar kein Cello spielen....:D
     
  8. bassist1990

    bassist1990 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    30.11.13
    Beiträge:
    200
    Ort:
    Kairo
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 06.11.05   #8
    slipknot7 du wirst deine antwort hier finden aber ich weiss ned obs dir gefaellt

    ich hab die jungs live gesehn und mit verzerrern oder so hat des ned wirklich was zu tun...
    die kriegen den krazigen sound indem sie unter dem steg streichen, also im bereich zwischen dem teil wo die saitn unten dranhaengen(ich glaub des heisst sattel oda so? oda einfach nur saitenhalter? hab eine weile nix mit streichern ztun ghabt)und dem steg.... unuebliche gebrauchszone jedenfalls... bei ner geige quietscht des nur aber beim chello bekommt man ebn den krazig verzerrten sound
     
  9. Mooiii

    Mooiii Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Dusslingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    82
    Erstellt: 19.12.05   #9
    Hey Jungs,
    Ich hab die leider noch nicht live gesehn spiel aber seit ca. 8 Jahren cello, hab sogar mal was von denen gespielt. Ich kann euch sagen dass eine der Vorübungen um einen sehr schönen und vollen klang zu erzeugen eigentlich dass ist dass man zuerst versucht total kratzig und verzerrt zu spielen. AUch so sachen dass es am Anfang vom Ton richtig schön Knackt. Nur durch solche Übungen kann man z. B. das sofortige daseins des Tons garantieren. Ich kann eigentlich jedem der noch nie Cello gespielt hat nur empfehlen es mal auszuprobieren, da es viele total schwierige Techniken gibt, sowohl in der linken als auch in der rechten Hand die man sich als Gitarrist/Bassist gar nicht vorstellen kann. Viel macht auch die Stelle aus an der man spielt. Spielt man eher am Steg wirds lauter, damit aber auch schwerer zum verzerren. geht man eher an das Griffbrett wirds leiser, ist auch leichter einen kratzigen Sound hinzubekommen usw.Natürlich hängst auch davon ab ob man Kolophonium benutzt, welches und wie viel. Ich hab auch ma irgendwo gelesen dass ein Cellobauer mit dem Stimmstock experimentierte um andere Sounds herzustellen leider weiß ich nicht was draus geworden ist. Also ihr seht es gibt viele Sachen auf die man achten muss.
     
  10. CoderX

    CoderX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.05
    Zuletzt hier:
    25.11.07
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.12.05   #10
    Für den typischen Apo Sound brauch es ne Menge von Komponenten (ich hab mir mal die beiden live dvds angesehen/ spiel selber cello). bin bisher soweit :

    - Zuerst mal wäre da die Spielweise, aus spieltechnischer Sicht spielen sie ja stellenweise "falsch" um das mal so auszudrücken wodurch bei manchen liedern (struggle zb) "besondere" sounds zustande kommen

    -was tonabnehmer betrifft denk ich mal dass sie wie ich den C 100 Transducer von Fishman zum Abnhemen nehmen, gleichueitig seh ich da (manchmal) (und auch nur bei manchen celli) auch noch n micro unterm saitenhalter mit dranhängen

    - meist ist am Stachel auch noch ein kleiner "Kasten" angebracht in den das Kabel vom Pickup reingeht, bin mikr nicht sicher ob es sich dabei um nen vorverstärker oder nen sender handelt (damit sie halt nich am kabel hängen , was sie allerdings trotz "kasten" auf der älteren DVD noch getan haben *verwirr*)

    -und auf jeden fall hängt auch noch jedes cello an nem Effektgerät dran (sieht man auf der 1. Live DVD in München)

    und um das mal so zu sagen : ich bin mir eigentlich ziemlich sicher dass der leicht kratzige eigenwillige cello sound genau durch dieses effektgerät zustande kommt, hab mir jezt auch n effektgerät besorgt (V - Amp2) und such im moment nach den Einstellungen damit es so klingt (zugegebenermaßen ohne erfolg bisher)

    Erstaunlich find ich wiederum noch dass bei manchen aufnhamen (beispiel das zelda main theme) gar keine verzerrung drin is und die celli total "clean" klingen (total klassisch). Wenn ich das Cello nur mit pickup an rechner oder verstärker hänge hat das stellenweise rasenmäher charm.


    Also wenn jemand ideen oder vorschläge hat wie man sein effektgerät ma so model könnte dassn apo sound rauskommt soll es mich bitte wissen lassen
     
  11. strat-fan

    strat-fan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    696
    Ort:
    Porto-Novo, Rép. Bénin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    688
    Erstellt: 19.01.06   #11
    spielt apo denn immer über den tonabnehmer?
    fürn clean sound könnt man doch probieren es mitm mik abzunehmen

    (ihr dürft mich auch gern zerreißen wenn ich keine ahnung hab und besser wieder ins gitarrenforum gehn sollte, aber immer nur da zu posten wird langweilig^^)
     
  12. Pett

    Pett Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    739
    Ort:
    -
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    215
    Erstellt: 24.01.06   #12
    Mic geht natürlich auch....
     
  13. mirasch

    mirasch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.06
    Zuletzt hier:
    7.04.06
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.02.06   #13
    :confused:
    Ich glaube zwar alle alben von apo zu besitzen, kann aber kein "zelda main theme" finden.
    Wo gibts des? Bin seit Jahren zelda und apo fan, wusste aber nich, dass apo des gecovert hat.
     
  14. hello_cello

    hello_cello Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.06
    Zuletzt hier:
    17.12.07
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.03.06   #14
    hey, bin wohl schon ein halbes Jahr zu spät mit meiner Meinung, aber wir spielen auch grade Apoca ...
    Man kann in der Tat auch ohne Verstärker was machen. Nahe am Steg mit viel Druck und relativ wenig Bogen heult der Ton schon sehr schön. Man kann mit der linken Hand in den Ton "reinrutschen"(>glissando) oder überhaupt erst die leere Saite vor dem eigentlichen Ton anspielen. Als Klassiker hat man ja nicht standard nen Verzerrer im Schrank. :great:
     
  15. TheBrain

    TheBrain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    4.05.07
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 15.04.06   #15
    wenns um den sound geht dann setzt euch einfach mal zu 4rt in nen betonierten keller und haut rein
    erfahrungstemäß bekommt man auch ohne verstärker schon nen echt fetten sound hin;)

    jund zu den pickups...ich hab schon einiges verscuht und bin zu der überzeugung gekommen dass einfache piezzopickups schon allein vom ausgangssignal nich genug hergiebt um damit nen anständigen rörenamp zu fütter(deswegen hab ich mir auch n e-cello gebaut-->2 humbugger von dimartio tönen doch schon ranz anders:rolleyes:)
     
  16. Pett

    Pett Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    739
    Ort:
    -
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    215
    Erstellt: 25.04.06   #16
    Jau, da würde ich gerne mal ein Soundsample hören....;)
     
  17. Marcer

    Marcer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.160
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    235
    Kekse:
    2.023
    Erstellt: 18.06.06   #17
    Das ist auch nicht von Apo (hab ich mal irgendwo im Apo Forum gelesen), weiß aber auch nicht mehr von wem es war.. :confused:
     
  18. Daniel Thewes

    Daniel Thewes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.09
    Zuletzt hier:
    17.06.14
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.09.09   #18
    Also ums zusammen zu fassen:
    Ich nehme einen Fishman C-100 und dann einen Equalizer und dann einen Digitech Bass Verzerrer und komme dem klassischen Verzerrer schon nahe. Der Keyboard Verstärker is auf jeden Fall ne gute Wahl, aber immer noch nich billig. Bass Effekte sind besser als Gitarren Effekte und liefern ne ordentliche Vielfalt.

    Um auf das mit dem "zwischen Steg und (es heißt nicht Sattel) Saitenhalter spielen" zurück zu kommen: Das erzeugt den Kratzsound wie bei Refuse/Resist auf Inquisition Symphony. Das ist aber nicht der verzerrte Sound nach dem wir hier suchen.
     
  19. moritzheinz

    moritzheinz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.09
    Zuletzt hier:
    4.07.12
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.10.09   #19
    Ich habe mal ein Apocalyptica-Konzert gehört, und dabei spielten die mit Piezotonabnehmern von Barcus-Berry. Die Dinger werden in Amerika für ca. 260 Dollar inklusive Preamp verkauft (das schwarze Kästchen, was dann am Saitenhalter befestigt ist) und am Steg befestigt, sieht aus wie eine kleine Schraubzwinge. Der Preamp verstärkt das Signal so stark, dass man damit was anfangen kann. Von da aus geht's dann auf die Effekte.
     
Die Seite wird geladen...

mapping