[Aprilscherz] Warnung der Akkordeonisten vor dem Tonholzwurm

von toni12345, 01.04.16.

  1. toni12345

    toni12345 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    26.05.07
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    2.767
    Zustimmungen:
    934
    Kekse:
    20.354
    Erstellt: 01.04.16   #1
    *** ACHTUNG! APRILSCHERZ! ***


    Ich bin mir nicht sicher, ob das für uns relevant ist, aber ich bin beim Querlesen auf diesen Thread im Akkordeonforum gestoßen:

    Tonholzwurm :(

    Da es konkret heißt

    möchte ich das hiermit gemacht haben. Hat jemand überhaupt schon mal Probleme mit Holzwürmern in Instrumenten gehabt? Nach meinen Informationen kann auch der europäische Holzwurm nich unbedingt mit "Schallwellen" vertrieben werden, ich habe mal bei der Holzwurmbekämpfung in einem Tisch von einem Freund den Tipp bekommen, einen Orgelbauer zu fragen, weil die noch Gifte einsetzen dürfen, die für Möbelbauer schon lange verboten sind.

    Bei Gitarren habe ich noch nie von diesem Problem gehört, aber vielleicht muss man da doch etwas wachsam sein?
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  2. hack_meck

    hack_meck MB Lounge & Co. Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    25.286
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    20.544
    Kekse:
    254.803
    Erstellt: 01.04.16   #2
    Bei A-Gitarren ist mir nichts bekannt ... aber viele Gibson LesPaul sind leergefressen :mampf: ... oder war das ein anderes Problem :gruebel: ...


    :rofl:

    Gruß
    Martin
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    57.802
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    16.050
    Kekse:
    224.359
    Erstellt: 01.04.16   #3
    Das Holz von Akustikgitarren ist (ausser dem Endblock und dem Halsfuß) nicht dick genug, dass die Holzwürmer darin ihre Gänge zur Eiablage anlegen könnten.

    Zudem sind diese Tiere zwar nicht geräusch- aber vibrationsempfindlich. Wenn also das Instrument durch das Bespielen schwingt, dürften sich die Würmer
    ganz schnell verziehen.
     
  4. toni12345

    toni12345 Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    26.05.07
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    2.767
    Zustimmungen:
    934
    Kekse:
    20.354
    Erstellt: 01.04.16   #4
    Die südostasiatische Variante aber offensichtlich nicht, denn ein Akkordeon vibriert ja nun auch beim Spielen, oder nicht?
     
  5. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    57.802
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    16.050
    Kekse:
    224.359
    Erstellt: 01.04.16   #5
    :gruebel: ich kann da leider nur mit meinen Kenntnissen über die heimischen Holzwürmer dienen.

    Im Biologie-Studium haben wir uns nicht mit der asiatischen Species beschäfigt :o
     
  6. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.526
    Zustimmungen:
    3.896
    Kekse:
    52.397
    Erstellt: 01.04.16   #6
  7. andreas83

    andreas83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.15
    Zuletzt hier:
    21.09.18
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    46
    Erstellt: 01.04.16   #7
    Vielleicht vertragen die Holzwürmer ja den Nitrolack nicht besonders ;)
    Von alten Geigen, in denen Würmer Gänge gefressen haben, habe ich schon gehört!
    Wie können die Würmer in eine Gitarre kommen? Müssen sie von Anfang an im Holz drin stecken
    oder können die vom Wind ins Schalloch geweht werden? (ernste Frage)
     
  8. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    4.550
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.165
    Kekse:
    14.467
    Erstellt: 01.04.16   #8
    Ojeee ... neulich hatte ich einen schrägen Ton beim Spielen. Jetzt weiß ich: Der Tonholzwurm wars.+
    Glück gehabt, ich dachte schon, ich hätte mich vergriffen.
     
  9. WesL5

    WesL5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.08
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    1.546
    Ort:
    8....
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    2.961
    Erstellt: 01.04.16   #9
    Ich habe irgendwo gelesen,daß das Problem primär am 1. April auftritt.:D:D
     
  10. kaputier

    kaputier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.12
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    382
    Kekse:
    1.770
    Erstellt: 01.04.16   #10
    Erst der Posaunenbandwurm, dann der Flötenpilz und jetzt auch noch das...

    Btw: Ich klebe immer einen kleinen Aufkleber auf das Wurmloch. Der Wurm bekommt keine Luft und will raus. Man sieht dann eine kleine Beule am Aufkleber und haut da kräftig mit einem Hammer drauf.
     
  11. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    4.550
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.165
    Kekse:
    14.467
    Erstellt: 01.04.16   #11
    Richtig schlimm sind nur die in Panik verzerrten Fratzen der kleinen Racker kurz bevor der Hammer trifft :igitt:
     
  12. Vester

    Vester E-Gitarren Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.10
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    8.541
    Ort:
    Norddeutschland
    Zustimmungen:
    3.929
    Kekse:
    74.197
    Erstellt: 01.04.16   #12
    Ich glaub die Vibrationen wirken eher stimulierend, insbesondere bei kleinen Würmchen.
    Die werden dann quasi groß und paaren sich:D.
     
  13. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    57.802
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    16.050
    Kekse:
    224.359
    Erstellt: 01.04.16   #13
    Die Holz"würmer" sind die Larven des Holz- oder Nagekäfers ... und der Käfer kann fliegen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.526
    Zustimmungen:
    3.896
    Kekse:
    52.397
    Erstellt: 01.04.16   #14
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    57.802
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    16.050
    Kekse:
    224.359
    Erstellt: 01.04.16   #15
    Ich war mal so frei und hab den ergänzt ...
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  16. Ruhr2010

    Ruhr2010 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.01.10
    Beiträge:
    3.993
    Zustimmungen:
    2.084
    Kekse:
    27.748
    Erstellt: 01.04.16   #16
    Das mit dem Wurmloch hat mir jetzt doch keine Ruhe gegeben, vor allem war mir die Abgrenzung vom Schallloch jetzt nicht ganz klar. Daher mal flugs bei Wikipedia nachgesehen, falls es noch jemanden interessiert:
    Wurmloch vs. Schallloch
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  17. gidarr

    gidarr Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.01.11
    Beiträge:
    5.497
    Ort:
    Ostalb
    Zustimmungen:
    5.116
    Kekse:
    68.575
    Erstellt: 01.04.16   #17
    "Feinde", welch böses Wort! Bietet man dem Holzwurm eine Alternative an, so verlässt er gerne den Ort seiner Nahrungsaufnahme und kann so leicht entfernt werden.
    Holzwürmer lieben Eicheln und verlassen dafür gerne ihre Löcher. Einfach frische Eicheln auslegen und später in der Natur entsorgen, so sind alle Beteiligten glücklich und man braucht kein schlechtes Gewissen zu haben! :patpat:
     
  18. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.526
    Zustimmungen:
    3.896
    Kekse:
    52.397
    Erstellt: 01.04.16   #18
    Es handelt sich aber wohl um die südostasiatische Variante!
    Vielleicht mögen die gar keine Eicheln und lieben Lakewood über alles. :D
     
  19. hack_meck

    hack_meck MB Lounge & Co. Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    25.286
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    20.544
    Kekse:
    254.803
    Erstellt: 01.04.16   #19
    Also eigentlich würde Schallloch schon reichen ... es Wurmloch't zur Beschreibung des Schalloch ...

    Gruß
    Martin
     
  20. klangschale

    klangschale Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.11
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    420
    Ort:
    Augsburger Land
    Zustimmungen:
    218
    Kekse:
    734
    Erstellt: 12.04.16   #20
    kann man den auch "kontrolliert" einsetzen? Meine LP ist mir nämlich manchmal schon ein bisschen schwer...
    ...nicht, dass mir dann meine Gitarre durch ein Wurmloch verschwindet...
     
Die Seite wird geladen...

mapping