Armschmerzen

von Imba, 09.06.07.

  1. Imba

    Imba Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.07
    Zuletzt hier:
    10.06.07
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.06.07   #1
    Moin erstmal,
    Also ich habe folgendes Problem:
    Ich spiele seit etwa zwei Jahren Gitarre und am Tag etwa zwischen drei bis vier Stunden. Ich spiel hauptsächlich Metal also eher den schnellen kram. Seit einiger Zeit läuft das aber nicht mehr so gut mit den Wechselschlägen. Schon nach kurzer Zeit zieht das irgendwie im Ellenbogen weh und zieht sich dann auch in den Unterarm. Ich war schon beim Artzt und der meinte das sei der Muskel wiel der arm die ganze Zeit angewinkelt ist und das ich vorm spielen immer ein bisschen dehnen soll. Aber irgendwie funktioniert das auch nicht richtig.Fällt euch dazu irgendwas ein ? Das ist nämich schon ein bisschen demotivierend. Und ich hab auch keinen Bock mir was kaputt zu machen.

    Ich bedank mich schon mal im vorraus für jede Art von Antwort.
     
  2. Audax_Parvus

    Audax_Parvus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.06
    Zuletzt hier:
    27.07.16
    Beiträge:
    751
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    409
    Erstellt: 10.06.07   #2
    Also, ist erstmal gut das der Arzt das durchgecheckt hat. Also ich würd das Üben dann trotzdem mal was runterfahren und dann voher den arm einfach mal was dehnen wie du es bestimmt noch aus dem Sportunterricht kennst.

    Sprich arm hintern Rücken, Arm Kreisen lassen etc.

    Wenn es dann noch net besser ist.....jaaaa dann würde ich mir vll ein paar sorgen machen ^^
     
  3. Neuling

    Neuling Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.516
    Ort:
    uʍoʇuʍopǝpısdn
    Zustimmungen:
    200
    Kekse:
    2.285
    Erstellt: 10.06.07   #3
    Erst aufwärmen - dann dehnen. Und zwar gründlich! Sonst bringt das alles nichts.
    Weiterhin würde ich an deiner Stelle eventuell mal eine Woche aussetzen, oder zumindest drei Tage, damit die Muskeln Zeit haben, sich zu regenerieren.
    Dann mit langsameren Sachen anfangen und nach und nach wieder zu den anspruchsvolleren übergehen.
     
  4. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 10.06.07   #4
    ich hoffe dir geht es nicht so wie mir, die Symptome die du beschreibst ähneln einem "Tennisellenbogen", ich weiß allerdings nicht ob man das auch vom Gitarre spielen bekommen kann. Hat mit Tennis übrigens auch normalerweise nichts zu tun.
    Taste mal bei ausgestrecktem Arm die Ellenbogenknochen auf der körperabgewandten Seite ab, ob da irgendeine Stelle auf Druck mit Schmerzen reagiert. Wenn das so ist, rate ich dir unbedingt, zu einem Orthopäden zu gehen.
    Ich habe das lange ignoriert und zum Schluß wurde es so schlimm daß ich mit dem Arm fast gar nichts mehr machen konnte. Das Gitarre spielen war mir dadurch über Wochen hinweg gründlich verdorben als die Beschwerden so richtig akut waren.
     
  5. riddler

    riddler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    28.03.15
    Beiträge:
    3.266
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    6.132
    Erstellt: 12.06.07   #5
    Kommt dein Anschlag mehr aus dem Arm als aus dem Handgelenk, besonders wenns recht schnell wird? Wenn du dann noch ein wenig zu verkrampfen anfängst kann das gerade in der Gegend recht schnell anfangen zu schmerzen. Versuche den Anschlag so gut es geht nur aus einer Handgelenksbewegung zu holen.
     
  6. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.547
    Erstellt: 12.06.07   #6
    Hallo, das hört sich für mich (als einem, der das Gott sei Dank hinter sich hat) auch stark nach Tennisellenbogen oder Golferarm an.

    Schau Dir mal folgende Seite an:
    http://www.tennisarm.ch/

    Die vorgeschlagenen Dehnübungen haben bei mir super gewirkt.
    Und - lass Dir bloss von niemand eine Cortisonspritze einreden !!!

    Gruss und gute Besserung
    Axel.
     
Die Seite wird geladen...

mapping