Artrock?

von IMWeasel, 10.08.05.

  1. IMWeasel

    IMWeasel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.05
    Zuletzt hier:
    17.07.11
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    83
    Erstellt: 10.08.05   #1
    Artrock,was soll das denn bitte sein?
    Ich hatte die Musik im allgemeinen für eine Kunstform gehalten!

    Ich hatte schon einiges an Prog-Rock im Schrank,bevor ich
    den Namen dieser Schublade zum ersten mal irgendwo mitbekam,
    ich halte ihn nicht für anspruchsvoller als andere Musikrichtungen.

    Es mag Pop-,Rock-,Metalkompositionen geben die reiner Müll sind,
    manch einer würde sagen das Beethoven ein Niemand war
    (obwohl,wenn ichs mir recht überlege-niemand würde das tun-
    höchstens ein Größenwahnsinniger!),es gibt auch Prog-Rock der einfach
    unter aller Sau ist,so schlecht das ich kotzen möchte und dann kommen
    manche Leute daher und halten sich noch für besonders geistreich,weil sie
    eben solch ein völlig geistloses Zeug höhren.

    Nun,der Begriff Artrock geht mir nicht aus dem Kopf,bin echt mal auf die Definition gespannt!
     
  2. Gong

    Gong Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    4.07.13
    Beiträge:
    338
    Ort:
    Krefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 11.08.05   #2
    da gibt es keine wirkliche Definition, verschwommene Grenzen.... nur finde ich wiederrum das Bands denen man ArtRock nachsagt bzw NewArtRock (jaaa das gibts auch) nicht ganz so doll auf Prog-Elemente setzen wie zB Transatlantic oder Flower Kings.....

    meine Meinung....die natürlich falsch sein könnte *ggg*

    mfg
     
  3. BASSisT86

    BASSisT86 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.05
    Zuletzt hier:
    22.03.11
    Beiträge:
    600
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    4.567
    Erstellt: 11.08.05   #3
  4. IMWeasel

    IMWeasel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.05
    Zuletzt hier:
    17.07.11
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    83
    Erstellt: 11.08.05   #4
    Nun,vielen Dank für die Erläuterungen!

    Aber um mal auf den Punkt zu kommen-
    den Begriff progressiv für eine Musikrichtung zu verwenden
    halte ich für völlig überzogen.

    Der Begriff Artrock hingegen für eine Anmaßung.

    Beides würdigt andere Spielarten herab,durch den wertenden Charakter!
    Prog- und Artrocker haben den Genius nicht gepachtet.
    Geausowenig wie das Virtuosentum.

    Die Welt wäre trotzdem um einiges ärmer ohne sie.
     
  5. iron_net

    iron_net Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.04
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.624
    Ort:
    Offenbach
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.060
    Erstellt: 11.08.05   #5
    Die beiden Begriffe geben nur Aufschluss auf die vorherrschende Tendenz der jeweiligen Musikrichtung...Progressive Rock ist progressiv, er wiederholt nicht ewig eine einfache Strophe + einen Refrain sondern es kommt innerhalb eines Songs immer wieder etwas neues. Art Rock hält großen Wert auf den künstlerischen Ausdruck, das Einfließenlassen anderer, unstrittig künstlerisch wertvollerer Musikrichtungen etc.
     
  6. IMWeasel

    IMWeasel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.05
    Zuletzt hier:
    17.07.11
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    83
    Erstellt: 11.08.05   #6
    Ich bleib jetzt mal beim Artrock.
    Musik ist doch letztendlich nichts anderes als künstlerischer Ausdruck.
    Das ist das ureigenste der Musik,die Komposition des Meisters findet Gehöhr.
    Und zumeist ist die Inspiration durch eine Vereinigung anderer Kunstformen
    entstanden.
    Wobei so mancher Meister hin und wieder aus dem Nichts zu schaffen scheint,
    wie ich finde,und aus diesem Nichts dem Tone Leben gibt.

    Unstrittig künstlerisch wertvolle Musikrichtungen,
    nun der wahre Künstler wird seine Passion immer und alle Tage pflegen,
    manch einer stirbt ohne jemals wahr genommen worden zu sein,mancher wird nach seinem Tode wahr genommen,der andere nicht.
    Ich wüßte nicht welche Instanz eine Musikrichtung für bedeutungslos erklären kann.

    Die Bezeichnung Artrock geht am Charakter der Musik nicht vorbei,Art ist ein Begriff
    den jeder Musiker als zweiten Vornamen hat,er ist jeder noch so abgefahrenen
    Stilrichtung vorne anzuhängen.

    Artrock paßt hinten und vorne nicht!

    So,ich brauch ne Pause,werde jetzt "Big City Nights" höhren,hab ich seit 15 Jahren
    nicht gemacht!
     
  7. Voronwe

    Voronwe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    1.197
    Ort:
    Köln, Deutschland, Germany
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    625
    Erstellt: 15.08.05   #7
    für mich hab ich Artrock immer an bands festgemacht...

    ich fand immer dass die Band Dredg "Art-Rock" ist, statt progressive Rock aber das ist ja eh alles subjektiv...
     
  8. derspieler

    derspieler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.05
    Zuletzt hier:
    4.09.09
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    106
    Erstellt: 15.08.05   #8
    typisch deutsch.... für alles eine schublade suchen......:rolleyes:
     
  9. clemens

    clemens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    7.10.08
    Beiträge:
    2.384
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    668
    Erstellt: 15.08.05   #9
    ....langweilig?
    ....geltungsbedürftig?




    ...muhaha, das hat jetzt einfach sein müssen.... :D
     
  10. Gong

    Gong Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    4.07.13
    Beiträge:
    338
    Ort:
    Krefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 15.08.05   #10
    hmm sorry aber andere Spielarten/Musikrichtungen haben einfach niederen Charakter und net so einen gehoben *ggg* *grins* das musste auch mal sein *kicher*
    :great:
     
  11. Killamangiro*

    Killamangiro* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    27.01.10
    Beiträge:
    2.029
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    888
    Erstellt: 27.08.05   #11
    definitiv!


    edit: yeah, post 500 :cool:
     
  12. Tyrann

    Tyrann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.04.07
    Beiträge:
    104
    Ort:
    bei mir zu Hause
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.08.05   #12
    ich würd' mal behaupten The Mars Volta ist die Definition von Art-Rock! ;)
     
  13. Jogi`s Rockfabrik

    Jogi`s Rockfabrik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    26.08.08
    Beiträge:
    1.590
    Ort:
    ich befinde mich auf der Suche nach einem neuen So
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    767
    Erstellt: 30.08.05   #13
    Da würde ich Dir mal widersprechen. ;)


    Für mich sind Bands wie Eloy z.B. klarer ArtRock. Ich glaube, das hängt auch ein bischen mit der Zeit zusammen. Die klassischen ArtRock-Bands kommen so aus den 70er und Anfang der 80er.

    Das ist auf jeden Fall meine Meinung, obwohl ArtRock ganz sicher auch in die große Schublade "Prog.-Rock" passt.

    "The Mars Volta" bekommt ja kaum einer in eine Schublade. Manchmal habe ich sogar Zweifel, ob die überhaupt zum Prog. gehören. Aber das ist ein anderes Thema.
     
  14. derspieler

    derspieler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.05
    Zuletzt hier:
    4.09.09
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    106
    Erstellt: 03.09.05   #14

    :D :D :D

    also langeweile habe ich definitiv, geltungsbedürftig bin ich auch öfters (sonst hätte ich ja nicht gitarre angefangen :D )
     
  15. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 16.09.05   #15
    Oder auch nicht. In den siebzigern kannten wir eigentlich nur Progressive (im eigentlichen Wortsinne => Abkehr vom klassischen Rock bzw. neue Spielarten (Klangteppiche etc.). Damit gehörten damals Eloy in die gleiche Schublade "Progressiv" wie z. B. im auch im Extremfall Tangerine Dream (der eigentliche Tastengott war m. E. jedoch Klaus Schulze ;) ). Ebenso die "Lyriker" wie z. B. Novalis und vielleicht auch Jane als potentielle "Erfinder" des ProgRocks (ja - ich bin ein Fan erster Stunde dieser broken heroes, die 1977 auf Deutschlandtour (?) als Vorgruppe die Skorpions hatten ... :twisted: ).
     
  16. Jogi`s Rockfabrik

    Jogi`s Rockfabrik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    26.08.08
    Beiträge:
    1.590
    Ort:
    ich befinde mich auf der Suche nach einem neuen So
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    767
    Erstellt: 16.09.05   #16
    Da liegen wir auch nicht weit auseinander mit unserer Meinung. ;)

    Was Du schreibst, sehe ich auch so! Ich sehe keinen Widerspruch.
     
  17. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 16.09.05   #17
    Ich auch nicht. Wollte nur auf den historischen Kontext hinweisen. Wenn man jedoch heute immer kleinere Schubladen für die Bands bastelt (School of Rock ;) ) wird man oft dem Gesamtwerk nicht mehr gerecht (wer denkt bei Jane z. B. noch daran, dass die auch zur gleichen Zeit ´mal Boogie- oder Pfadfinder-Gitarren-Balladen-lastiges gemacht haben.
     
  18. Jogi`s Rockfabrik

    Jogi`s Rockfabrik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    26.08.08
    Beiträge:
    1.590
    Ort:
    ich befinde mich auf der Suche nach einem neuen So
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    767
    Erstellt: 16.09.05   #18
    Guter Tip!!! Seitdem läuft bei mir heute mal wieder die Live-Scheibe "Live at home".

    Ein gutes Stück deutscher Musikgeschichte in Sachen Rock, Hard Rock, Art Rock, kurz: schöner und erkennbarer progressiver Elemente.


    Danke
     
Die Seite wird geladen...