ashdown 5 fifthteen und jazzbass?

von Phelan, 07.11.07.

  1. Phelan

    Phelan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.07
    Zuletzt hier:
    26.10.09
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.11.07   #1
    hi
    ende des monatgs gibts weihnachtsgeld und da dachte ich mir ich hohl mir nen e-bass. ich dahcte an den fender squrier modificed jazz bass, den mit den duncan pickups. von dem gibs hier ja nur gutes zu höhren und das is einer der einzigen e-bässen die mir von der obtik gefallen und meine frage is jetz ob der jazzbass zu nem ashdown passt. ich würde den ashdown eher in die kategorie rock einteilen. aber man krigt auch echt gute sounds hin. für 200€ is das teil top! würden die 2 sachen zueinander passen oder sollte ich vlt nen anderen bass nehmen?

    danke im vorraus
     
  2. Wikinger

    Wikinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    761
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    131
    Kekse:
    3.216
    Erstellt: 08.11.07   #2
    Nur weil der Jazzbass Jazzbass heißt, heißt das nicht, dass man mit dem nur Jazz spielen kann - im Gegenteil, viele Rockbassisten greifen zum Jazzbass :great:

    Also, wenn der dir optisch und vor allem klanglich gefällt und der Ashdown ebenso, dann spricht da absolut nichts dagegen. Erlaubt ist, was gefällt!
     
Die Seite wird geladen...

mapping