Atmosphere oder Absinth 4 ?

von Nico/Sanara, 26.03.08.

  1. Nico/Sanara

    Nico/Sanara Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.08
    Zuletzt hier:
    23.08.10
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.03.08   #1
    Hallo
    Ich will mir in nächster Zeit einen wirtuellen Synthesyzer zulegen. Ich hab mich informiert und stand schließlich vor der Entscheidung Absinth 4 oder Atmosphere. Zu Absinth 4 fand ich im Internet eine Demoversion und konnte es dann sofort ausschließen, da es nicht meinen Vorstellungen entspricht. Zu Atmosphere finde ich leider keine Demo. Ich will aber mit dem Kauf nichts überstürzen und will im Vorraus wissen, ob Atmosphere das richtige für mich ist. Ich suche nach Sounds im Nightwishstiel, also vorwiegend nach schönen warmen Padsounds. Meint ihr, dass ich da mit Atmosphere richtig liege, oder weiß vielleicht jemand, ob es doch eine Atmosphere Demo im Internet gibt?
    Danke und Gruß
    Nico
     
  2. Boogie_Blaster

    Boogie_Blaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.276
    Zustimmungen:
    369
    Kekse:
    6.513
    Erstellt: 26.03.08   #2
    Hi!
    ...ein Demo zu Atmosphere wird es kaum geben, da Atmosphere im Gegensatz zu Absynth samplebasiert arbeitet und aus einer riesigen Library von ca 3 GB besteht - die kann man nicht so gut mal eben als Demo bereitstellen. Schon ein einzelner Sound aus Atmosphere kann 10 - 50 MB groß sein.

    Grundsätzlich ist Absynth ja eher ein ausgewachsener Synthesizer mit abgefahrenen Möglichkeiten, eigene Patches zu bauen - während Atmosphere eher eine Preset-library (wenn auch mit Bearbeitungsmöglichkeiten) ist, die Nutzer ansprechen soll, die gutgemachte fertige Pads bevorzugen.
    Grundsätzlich ist Atmosphere für dich wahrscheinlich sehr viel mehr geeignet. Wobei das Material hauptsächlich aus bewegten, ambient-artigen Pads besteht. Warme sind auf jeden Fall auch dabei....
     
  3. Nico/Sanara

    Nico/Sanara Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.08
    Zuletzt hier:
    23.08.10
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.03.08   #3
    Danke für deine hilfe
    Weißt du noch andere Programme, die für mich in Frage kämen?
    Es gibt jetzt noch einen zweiten Punkt, der mich interessieren würde: Ich habe noch ein bisschen weitergeforscht und bin auf diese externen Effektprozessoren gestoßen, die man über Midi ansteuert, die dann aber auch gleich min. 500€ kosten
    - Was ist der Vorteil solcher Prozessoren?
    - inwiefern unterscheiden sie sich von Softwaresynthesyzern?
    - Was ist in meinem Fall, für den Einsatz in einer Melodicmetalband sinnvoller?
    Danke und Gruß
    Nico
     
  4. Tastendilettant

    Tastendilettant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.06
    Zuletzt hier:
    14.10.12
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.031
    Erstellt: 26.03.08   #4
    Effektprozessoren sind keine Klangerzeuger. Sie belegen bzw. verfremden einen vorhanden Klang eben mit Effekten, wie Modulation, Distortion, Hall etc. Möglicherweise meinst Du Rack Synthesizer, also Klangerzeugermodule ohne Keyboard.
     
  5. Nico/Sanara

    Nico/Sanara Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.08
    Zuletzt hier:
    23.08.10
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.03.08   #5
    Ja, dann mein ich Rack Synthesyzer.
     
  6. turjaci

    turjaci Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.07
    Zuletzt hier:
    6.09.11
    Beiträge:
    467
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.03.08   #6
    atmosphere ist ne komplette library, an dessen sound du kaum rumbasteln kannst. allerdings muss ich ehrlich sagen, dass mir der druck und die wärme der sounds gefällt. aber natürlich wäre nen rack oder nen synthi mit tasen klar eher zu empfehlen, da er dir die möglichkeit gibt kretaiver zu sein und dem sound deinen stempel aufzudrücken...

    atmosphere bietet sehr warme sound die in deine richtung geht. du kannst die einzelnen layers auch selber zusammenstellen (max 2 sounds)...

    am besten wäre, wenn du in nen laden gehst und dir mal die sounds durchhörst....

    du weißt aber, dass es im stand alone modus nicht funktioniert, sondern lediglich als Vst etc.... find ich auch einschränkend....

    welchen synthi ich sehr gut und preiswert finde ist der microkorg, der ist von der tastaur aber blöd zu spielen, aber man kann ihn ja durch nen midikeyboard anspielen....
     
Die Seite wird geladen...

mapping