Attitüte des Punkrocks

von gardengrove, 31.07.05.

?

Wird die Definition "Punk-Rock" allen zugehörigen Untergenres ihren Facetten gerecht?

  1. Voll und ganz.

    12 Stimme(n)
    19,7%
  2. Eher ausreichend aber nicht vollständig.

    27 Stimme(n)
    44,3%
  3. Es fehlen einige Details.

    22 Stimme(n)
    36,1%
  1. gardengrove

    gardengrove Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    31.03.13
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 31.07.05   #1
    Hallo!

    Folgender Ausschnitt beschreibt in Wikipedia den Punkrock:
    Ich denke, dass die landläufig vertretene Meinung ähnlich ist.

    Was ist mit Bands wie "No Fun At All", "No Use For A Name", "Guttermouth" oder auch "Fenzal Rhomb" die zum größten Teil den gesellschaftlichen Missstand an den Pranger stellen und auch grübelnder Weise, zugegebener Maßen sehr pseudointellektuell, philosophische Inhalte in ihre Musik einfließen lassen.

    Werden Politpunks von solchen, ich nenne sie mal Gessellschaftpunks, unterschieden?
    Wobei sich natürlich beides zueinander recht relativ verhält.
     
  2. Alpha

    Alpha Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    9.07.11
    Beiträge:
    2.947
    Zustimmungen:
    70
    Kekse:
    10.728
    Erstellt: 31.07.05   #2
    Ich würde Geselschaftskritik durchaus als politischen Faktor sehen. Wenn nur "fuck bush!!!!1" oder ähnlicher Kram für dich Politpunk ist, also nur direkte Parolen da drunter fallen, hast du allerdings sicher keine Pseudointellektuellen mehr dabei ;)
    Ich persönlich unterscheide da jedenfalls nicht, der Übergang ist eh fliessend, siehe Bad Religion.
     
  3. Mctwist

    Mctwist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    22.10.14
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    81
    Erstellt: 31.07.05   #3
    INaja. Wenn Bands wie Anti-Flag ihren Missmut über politsiche Aspekte ausdrücken,gibt es doch Bands die das nebenbei laufen haben und sich mehr anderem widmen (z.B. Skate Punks). Außerdem entwickelt sich die Musik immer,da kannste keine konkreten Grenzen setzen.
     
  4. Else-Trude Unruh

    Else-Trude Unruh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    18.01.07
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    160
    Erstellt: 31.07.05   #4
    ich bleibe mal im Hintergrund und beobachte den Thread...
     
  5. R?nsid dr?lf

    R?nsid dr?lf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.03
    Zuletzt hier:
    29.04.06
    Beiträge:
    206
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 31.07.05   #5
    Ich wäre mal dafür, dass du deine Frage genauer definieren tust!
     
  6. Else-Trude Unruh

    Else-Trude Unruh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    18.01.07
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    160
    Erstellt: 31.07.05   #6
    und ich wäre dafür Attitüde richtig zu schreiben!und meinte der Threadersteller etwa Aldi-Tüte?
     
  7. Knoppers

    Knoppers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.06
    Beiträge:
    128
    Ort:
    Oschatz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.05   #7
    @HeWhoCorrupts

    muss doch zum Punk passen ;)

    naja ich würd schon sagen es kann zwischen Politpunks ( z.B.Good Riddance, The Unseen) und solchen unterschieden werden, die sich mit anderen themen auseinander setzen, z.B. Tiger Army fällt mir ein oder Rufio.
     
  8. Else-Trude Unruh

    Else-Trude Unruh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    18.01.07
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    160
    Erstellt: 31.07.05   #8
    jetzt bin ich auf die Definition von Politpunk gespannt :)

    und man tut Rufio unrecht wenn man die zusammen mit den Schminkefans von Tiger Army erwähnt.
     
  9. Knoppers

    Knoppers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.06
    Beiträge:
    128
    Ort:
    Oschatz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.05   #9
    es ging ja wegen der Einstellung zu politischen Songs nicht wegen dem Aussehen


    Ädit:
    Heißt das jetzt ThreadERSTELLER oder ThreadHERSTELLER? ;)
     
  10. Else-Trude Unruh

    Else-Trude Unruh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    18.01.07
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    160
    Erstellt: 31.07.05   #10
    ich habe ja auch nicht um eine Definition des Aussehens eines "Politpunkers" im Vergleich zu einem "Rollbrättlipönker" gebeten - mir ging es da eher um andere Dinge.
     
  11. gardengrove

    gardengrove Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    31.03.13
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 31.07.05   #11
    Sicherlich. Man nehme z.B. lediglich viele populäre wie Propaghandi, Pennywise oder auch NOFX. Natürlich liegt die Grenze in einem sehr schmalen Bereich. Aber um genau diese Spitzfindigkeit geht's mir auch. :)
    Naja, das Argument kannst du ja nicht anbringen, denn: Das ist der Lauf der Genres in sämtlichen Stilrichtungen!


    • Aus Rock entwickelte sich abzweigend der Punk - aus Punk unter Einbeziehung anderer Einflüsse entwickelte sich wieder der Grunge usw.
    • Irgendwie muss der Metall da auch heraus gekommen sein, wie kann ich jetzt allerdings gar nicht sagen.
    • Aus Straßenmusik wurde Blues und irgendwann auch Jazz.
    • Erst die Ranaisance, dann der Barock...
    Man sieht also, dass gerade aus der Entwicklung die Grenzen entstehen (fließende natürlich aber doch Grenzen).
    Die Anderen haben meine Fragestellung doch kapiert. Kennst doch das mit den 1000 Geisterfahrern auf der Autobahn oder? ;)
     
  12. gardengrove

    gardengrove Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    31.03.13
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 31.07.05   #12
    EDIT: Aber dir zuliebe - ich präzisiere...
    Ich perönlich finde, schon in z.B. so einer Diskussion wie hier ist das Genre nicht eindeutig geklärt. Natürlich haben wir Unterteilungen und Skate-Punk, Hardcore-Punk, Emo-Punk (obwohl letzteres, ein Geschöpf der zurückgebliebenen Liebesgläubigen ;), meiner Meinung nach gar nicht aufgezählt werden darf.), etc. aber dennoch fehlen Kriterien. Rede ich von Skate-Punk, wird keiner an Musik im Stil von Refused denken, die meisten wohl eher an Clash, Pistols usw. - ich allerdings meinte aber eher was in Richtung NOFX oder auch Satanic Surfers.


    Also wie wird unterschieden? Die vielen Facetten im Spektrum Punkrock werden ihren Kathegorien gar nicht gerecht, mittlerweile.
     
  13. oldboy

    oldboy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    18.06.12
    Beiträge:
    3.790
    Zustimmungen:
    101
    Kekse:
    24.926
    Erstellt: 01.08.05   #13
    wie jetzt :confused: und bei surf punk dann an discharge usw ?? :D

    edit: es fehlt zum Abstimmen irgendwie der punkt "gut, das man nicht alles irgendwo reinstopfen kann weil es dann einfacher ist und mir ist das alles eigentlich auch egal"

    was sollen eigentlich bands machen, die politische und sozialkritische texte schreiben, zusätzlich gerne skateboard fahren (und darüber auch noch texte schreiben), musikalisch knüppeln wie die wilde sau, dabei komplett auf "oooozin´ aaaaaahs" verzichten, keine baggys tragen, aber vollbärte? hm......... WxHxN zum Beispiel..........

    ist das dann skate core, thrash core, pc core, .....WTF...............
     
  14. Else-Trude Unruh

    Else-Trude Unruh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    18.01.07
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    160
    Erstellt: 01.08.05   #14
    nein dann handelt es sich um DFA :D
     
  15. boxcar

    boxcar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    456
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    62
    Erstellt: 01.08.05   #15
    mmmh...echt interessante frage!

    mal abwarten, vielleicht krieg ich endlich raus zu welcher sparte ich gehöre :D
     
  16. oldboy

    oldboy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    18.06.12
    Beiträge:
    3.790
    Zustimmungen:
    101
    Kekse:
    24.926
    Erstellt: 01.08.05   #16
    ich finde, das durch die aufteilung in skate- und surf-punk andere sportarten in der punk szene absolut diskriminiert werden.
    was ist mit punks, die gerne klettern? oder skat spielen? oder motorrad fahren? oder basteln? oder golfen? oder schwimmen? oder......?

    non-sense.......:rolleyes:
     
  17. M.O.D.

    M.O.D. Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.04
    Zuletzt hier:
    16.01.06
    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.08.05   #17
    Mike Muir (Suicidal) hat mal gesagt (sinngemäß):

    "Warum sollten wir eine Skater-Band sein? Unser Gitarrist spielt Golf... sind wir deswegen ne Golf-Band?"
     
  18. gardengrove

    gardengrove Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    31.03.13
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 01.08.05   #18
    Na dann sind die Ansichten, die zumindest schonmal vier Menschen in diesem Board hier vertreten wohl doch nicht so eindimensional wie es sehr oft den Anschein macht. :great: Vielleicht konnte der ein oder andere, der diese Ansicht bisher nicht hatte oder vielleicht immernoch nicht hat und diesen Thread gelesen hat, mal etwas seinen Gribs in diese Richtung anstregen.

    Mir geht's nämlich auf den Sack, dass selbst bei Musikern und Musikliebhabern innerhalb der Punkrockszene immer noch ständig Sämtliches in Schubladen gestopft wird, obwohl wir doch alle so unglaublich stolz auf unseren Individualismus sind.

    Schade, dass einige Schlaumeier so schnell mit der Tür in Haus gefallen sind, aber dennoch danke für diesen Diskurs.
     
  19. xripcordx

    xripcordx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    14.01.11
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 01.08.05   #19
    wenn ihr meint individualismus hätte was mit musik-genres zu tuen..

    ohhh, ja. ihr seid so individualistisch weil ihr es ablehnt z b der besseren verständlichkeit oder der bewussten abgrenzung wegen von verschiedenen musikstilen zu reden.

    crust ist nun mal andere musik als skapunk.
     
  20. Else-Trude Unruh

    Else-Trude Unruh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    18.01.07
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    160
    Erstellt: 01.08.05   #20
    und hat wohl auch ein wenig sinnvollere Inhalte...
     
Die Seite wird geladen...