Audix-Mikro durch Snare-Abnahme zerstört?

von morry, 17.11.05.

  1. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 17.11.05   #1
    Hi!
    Ich hab mal den versuch gewagt und mein Audix OM3xb für Snareabnahme verwendet. Es war so eine Mördersnare aus dem Hause Orange County Drums and Percussion OCDP, wirklich unerträglich laut. Für nen richtig geilen snaresound hatte ich das om3xb ohne mikrofonkorb ziemlich nah am unteren Fell platziert.
    Als ich danach das mikro wieder wie gewöhnlich zum singen verwendete, fiel mir auf, dass es etwas früher koppelte als sonst....:confused:
    Kann man Mikrofone durch zu laute Pegel zerstören? Reißt dann die Membran oder wie kann man sich das vorstellen?

    Gruß
    morry
     
  2. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 17.11.05   #2
  3. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.649
    Zustimmungen:
    814
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 18.11.05   #3
    Das kann ich mir grade bei Audix kaum vorstellen. Die meisten Mikros geben erst auf, wenn Dein Ohr schon längst geschädigt ist.
     
  4. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.614
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.924
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 18.11.05   #4
    So richtig kaputt kriegst du das eigentlich nicht durch zu hohen Schalldruck. Für wahrscheinlicher halte ich es, dass du beim Auf- oder Abschrauben des Korbes was kaputtgemacht hast. Oder der Drummer hat mal richtig draufgeschlagen auf das Mic, das mögen die auch nicht ganz so gerne.

    @artcore: Das Ohr WIRD 5cm vom Snarefell entfernt definitv geschädigt... ;)
     
  5. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.519
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.412
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 18.11.05   #5
    Könnte es nicht auch sein, dass die Kapsel nur verschoben ist und dadurch sich etwas an den Eigenschaften verändert hat? (Ich kenne Mikros, bei denen ist die Position der Kapsel im Gehäuse verschiebbar.)
     
  6. morry

    morry Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 18.11.05   #6
    danke leute!

    vielleicht habe ich beim neuien aufbau der mikroständer einfach eine ungünstige position erwischt. ich glaub nicht, dass das mikro ernsthaft kaputt ist... hoffentlich.
    Ich entnehme euren Posts, dass man eigentlich generell mikros nicht durch zu hohen schalldruck zerstören kann. das beruhigt mich und ich werde also auch weiter das mic zur snareabnahme nehmen. klingt nämlich richtig fett.... :)

    gruß
    morry
     
Die Seite wird geladen...

mapping