Auf den Weg nach Rom ? Eine oder mehrere HiHats?

von Irrlicht, 10.06.07.

  1. Irrlicht

    Irrlicht Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.07
    Zuletzt hier:
    12.06.07
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.06.07   #1
    Reicht eigentlich eine Hi-Hat ?

    Sagt mal - beim hören aller mp3 Hats, von Paiste auf deren Homepage z.B. ist mir aufgefallen, dass doch einige sehr unterschiedlich klingen, "nicht wirklich alle" aber, ich hab mich doch dabei ertappt die Frage zu stellen,
    ob eigentlich eine Einzige für Studioarbeiten wirklich ausreicht ?
    Insofern, als man nicht die Art von Musik macht wo man 12 Mal den gleichen Track in lediglich verschiedene Tempis aufnimmt.
    Ich meine doch 3, 4, 5 gehört zu haben, die jede für sich ein extrem unterschiedlichen Timbre hat.

    Desweiteren noch die Frage ob es nicht nebst einer 14er auch mal eine 13er oder 15er sein sollte ?

    Auch wenn man nicht alle haben muss, die eine Frage drängt sich mir auf; Eine Hi-Hat, oder vielleicht doch etwas mehr ?
    Für Live kann man getrost diese Idee unter Schwachsinn abtun und kommt nur für Studio in Frage.
    Undenkbar, wenn auch nicht unmöglich, mitten im Live-Gig die Teller zu wechseln ohne den Tonmann dabei in Rage zu bringen.

    Gehört man zu den Artgenossen die frugal nur draufhauen können oder wollen, ist es mühselig hier weiter zu lesen
    und die Frage hat sich erledigt.


    Ja - ich hau auch sehr gerne mal 24 Stunden lang richtig drauf, aber es kommt doch immer wieder der Tag an dem sich mein Gemüht wieder auf Normalpegel einpendelt und die Sache wieder Komplizierter wird ! :)

    Ich reduziere die Frage hier mal nur auf die Hi-Hat !
    Bei einem gleichen Becken-Set hätte ich weniger Sorgen, die meisten sind da schon flexibel konzipiert, und die Bass Drum sollte
    auch nicht problematisch sein.
    Schon schwieriger ist es bei der Snareauswahl - aber bleiben wir mal bei der Hi-Hat.

    Alleine die Wahl ob 14er oder 15er ist doch schon krass oder !?

    Viele Wege führen nach Rom, klar, aber soll es immer der gleiche sein, immer mit der gleichen Hat unterm Arm ?

    Wer von Euch fährt regelmäßig nach Rom und nimmt mal den oder den Weg wenn er ins Studio geht ?
    Und welche sind dann Deine Beweggründe ?
     
  2. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    14.531
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.542
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 10.06.07   #2
    Hallo Irrlicht!

    Das ist eine in der Tat sehr interessante und vor allem berechtigte Frage. Schön, dass du auch lediglich bei der HiHat bleibst :p Ansonsten gäbe es hier ordentlich was zu schreiben.
    Führen wir gleich diese, eigentlich simple Frage mal vorne an.

    Ich persönlich lege extrem viel Wert auf eine passende HiHat. Und, wie du schon sagst, hat wahrscheinlich jeder von uns seine verschiedenen Phasen. Das ist alles natürlich, und als vielseitiger Musiker, mit der zunehmenden Erfahrung und mit dem sich breitfächernden Spektrum an Musik, welches man bedienen sollte, muss auch die Klangpalette ihren Dienst dazu tun. So ist die Frage nach einer oder gleich mehreren weiteren HiHats mehr als nur berechtigt.

    Die Frage nach den Soundsamples, die du dir im Internet angehört hast, erübrigt sich indessen eigentlich schon von alleine: Klar, jede HiHat klingt anders. Sogar gleiche Modelle klingen meistens nicht alle gleich. Insofern macht das auch Sinn, verschiedene Modelle anzubieten.
    Und so wären wir auch geleich schon bei der Qual der Wahl ;) Die Samples im Internet dienen lediglich einer sehr, sehr groben Übersicht, welche man sich über die HiHats machen kann. Der persönliche Eindruck, nämlich beim Anspielen im Laden, sollte dann ordnungsgemäss folgen, sofern man sich einmal eine weitläufige (und das soll bewusst so sein! Man lässt sich ja immer wieder gerne überraschen) Vorstellung der Neuanschaffung gemacht hat.

    Wie du es auch schon mit den Grössen erwähnst: Klanglich sind die Möglichkeiten schon schier ausgeschöpft. Hinzu kommen dann aber noch die verschiedenen Grössen.
    Ich persönlich gleiche die Grösse eigentlich weniger dem Einsatzbereich der HiHat an. Denn Finish, Legierung, Hämmerung und all die restlichen Faktoren verleihen der HiHat letztendlich den Schliff. So habe ich durchaus schon HiHats gehört, welche ich auch in der 13er-Version für härtere Gangarten an mein Set hängen würde.

    Lange Zeit hat es eine 15er der Z-Custom gegeben. Diese scheint mir aber aus dem Angebot verschwunden zu sein.
    Doch gerade in letzter Zeit stellt mich meine Dyno-Beat immer weniger zufrieden, da sich auch bei mir die klanglichen Vorstellungen und musikalischen Einsatzbereiche verlagern.
    Insofern bin ich momenan auf der Suche nach einer sehr schneidenen und scharfen HiHat, welche mir einen extrem sauberen Klang liefert. Die DynoBeat würde ich dann liebend gerne weiterhin als Remote nutzen, da sie semiopened einfach unschlagbar klingt.

    So wird bei mir persönlich auf längere Sicht hinaus eine HiHat wohl nicht genügen. Ich persönlich bin noch nicht ganz so weit wie viele meiner Mitdrummer, welche gleich mit mehreren Hats ins Studio oder auf die Bühne gehen. Denn momentan verdiene ich mein Geld noch nicht haupsächlich mit der Musik. So ist dementsprechend auch bei mir (wie bei sehr vielen anderen hier) eine richtige und getroffene Entscheidung bezüglich eines Neukaufs sehr wichtig.

    Sofern auch ich einer bin, der nicht einfach nur drauflosknüppelt hat mich deine Überlegung in der Tat sehr angesprochen. Und ich denke nicht, dass ich persönlich bei einer HiHat bleiben werde.

    Ich zähle mich momentan also noch zu den Ledersandalen, die mit einer HiHat zu Auftritten oder Aufnahmen pilgern. Wie lange das noch so sein wird entscheidet letztlich die Frage, wann ich mich durch die verlorengegangene Übersicht über all die Hats hinweggetragen habe und mich für einen Naukauf entscheiden kann.


    Alles Liebe,
    Limerick
     
  3. bece

    bece Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.025
    Ort:
    Friedrichshain
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    6.401
    Erstellt: 10.06.07   #3
    in der tat,braucht man nur als studiomusiker oder für die zweitband,eigentlich eine zweite hihat.
    ich spiel z.b. ne sabian pro sonix und eine paiste sound formula [beide 14"],die für proberaum,live und den paar studiosachen [für mich] ausreichen.

    drummer,die mehrere stile spielen bzw.studiomusiker,die flexibel sein müssen,werden aber nicht umhin kommen, eine zweite hihat zu besitzen...


    grüsse bece

    ps. natürlich führen mehrere wege nach rom aber jeder endet in einem anderen stadtteil...
     
  4. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    14.531
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.542
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 10.06.07   #4
    Btw, Irrlicht: Du spielst ja auch eine Dark Energy und eine Dark Crisp-Hat aus der Signature. Da hast du ja als Studiomusiker sicherlich auch schon deine Erfahrungen gemacht bezüglich HiHatwechsel und dergleichen.
    Wie decken denn diese beiden Hats deine Sparte ab? Zufrieden? Unzufrieden? Wieso stellt sich dir die Frage nach HiHattausch? Rein aus Interesse.


    Alles Liebe,
    Limerick
     
  5. Irrlicht

    Irrlicht Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.07
    Zuletzt hier:
    12.06.07
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.06.07   #5
    Und deswegen alle meine Threads, ob sie cool oder uncool bis jetzt waren,
    möchte ich hier mal alles mit Euch auf Nieren testen lassen.

    Lim,…du musst dir vorstellen ich bin ein Wahnsinniger der sich zu seinem 40 ein Experiment geschenkt hat !

    Ich hab mein MusicManBass verkauft und so fing alles auf einmal an zu eskalieren.

    Anstatt mir ein anderen Bass von dem Erlös zu kaufen, wie noch vorher geplant gewesen, bin ich auf den Geschmack gekommen mir doch ganz frech, als Bassist, Drum-Teile zu kaufen.
    Und zwar vor dem Hintergrund der Lästigen Drum-Programmiererei mir Abhilfe zu verschaffen - und nicht zuletzt die ganze Sache mit mehr Lebendigkeit zu hauchen.

    Ich hab bis dato alle Drum Parts selbst Programmiert, ohne die Möglichkeit zu haben sie selber in Natur einzuspielen.Ich musste mir sämtliche Sample CD’s kaufen um mir ein Set zusammenzustellen, von den ich zu 66% zufrieden bin, will aber 90 % !
    Ich hab zwar auch sehr gute Erfahrungen mit dem Programmieren gemacht, aber man kommt ab einem gewissen Punkt leider nicht hinaus die Produktion ordentlich mit Leben zu Füllen.

    Es soll ja Rockmusik sein ! Bis ganz Hart aber auch Versiert !

    Ich wollte also nur eine Hi-Hat und eine Snare kaufen, und hab mich auf den Weg gemacht diese auf jedenfall gebraucht zu kaufen.

    Ich bin zunächst im Laden hier in Berlin bei der 14er Dark Crisp hängen geblieben, die meine Belange gut abdeckt und habe sie über EBay später zu einem vernünftigen Preis ersteigert.
    Wie der Zufall es aber wollte war ein Paar Tage danach auch die New Signature 14er Dark Energy drin, die mir auch sehr gefallen hatte, und ich musste natürlich demzufolge auch hier zuschlagen.
    Sie sind beide unterschiedlich und werde wohl keine der Beiden mehr verkaufen wollen, wie ich damals noch die Idee hatte im Verlauf eine der Beider "die schlechtere" wieder verkaufen zu wollen.
    Sie sind „leider“ beide gut und habe zum Glück 2 gebrauchte für den Preis einer Neuen bekommen, was mich tröstet.
    Ich stell sie wieder bei EBay rein und das Bargeld ist doch schnell wieder da.
    430,- Euro für Beide wohlgemerkt.

    Also keine Panik oder doch ?

    Ich kann mich noch erinnern, vor 3 Wochen erst, zur gleichen zeit also, war da noch eine 15er Giant Beat, wie Neu, und habe es heute schon bereut mir diese nicht günstig verschafft zu haben.Sie ist als 15er wieder ganz anders als die 14er und vielleicht habe ich diesen Tread deswegen ins Leben gerufen.

    Das gleiche Spiel fing dann mit den Snares an – erst die DW Collectors 14x6,5 Copper und später auch noch die 14x8 Sonor Signature, die hier von mir als Eimer getauft wurde - was etwas Leben in die Bude gebracht hat. :)

    Na ja, die Hardware und Bass-Drum und noch die Ride habe ich erst seit ein paar Tag bekommen, sodass diese Odyssee nicht mehr rückgängig zu machen ist.

    Vorerst !
     
  6. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    14.531
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.542
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 10.06.07   #6
    Irgendwie überschatten ein grössenwahnsinniger Irrsinn diese ganze Gescichte :rolleyes::D
    Du bist Musikproduzuent, richtig? Und die Drumlinien hast du bist jetzt per Comupter, also synthetisch eingespielt, richtig? Schlussendlich, oder besser gesagt, mehr oder weniger durch Zufall oder durch Leichtsinn (wenn ich das mit dem Bass betrachte) hast du dir gedacht, das Zeugs selber zu erzeugen und hast dann begonnen, wie ein Wilder Drumequipment zusammenzukaufen.

    Was ich eigentlich schon lange einmal fragen wollte: Wie viel Erfahrung in Sachen Schlagzeug bringst du denn von deiner langjährigen Compi-Ära mit? Denn bereits dein DW-Hardware-Thread hat mir die Nackenhaare zu Berg stehen lassen.
    Dann die Signature Snare, die per Zufall in deine Hände geraten ist. Die HiHats, von denen es schliesslich gleich zwei waren. Die Bassdrum, das Ride. Und das alles nur, damit ich mich eigentlich fragen kann, wie sicher du auf diesem Terrain bist? :cool:

    Ansonsten bremsen wir die Materialschlacht mal nämlich ein wenig ein und du wirst sehen, dass es nicht des Drummers Alltag ist, Geld aus dem Fenster zu werfen ;)


    Alles Liebe,
    Limerick
     
  7. Irrlicht

    Irrlicht Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.07
    Zuletzt hier:
    12.06.07
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.06.07   #7
    Also - grundsätzlich bin ich Bassist und als solcher unter anderem auch zu sehen.

    Vor meiner Zeit als Bassist bin ich mit Drums gestartet, und hatte mit 14 auch ein kleines Set.Ich bin nie wirklich davon losgekommen und habe als Produzent mit der Weile einen ganz anderen Blickwinkel für vieles bekommen, sodass ich nicht auf ein Instrument fixiert bin, und das Ganze zusammen als Eins sehe – Ja sehen Muss !

    Ich hab alles gleiche mit Gitarre auch schon durch, nur das Equipment hält sich hier in Grenzen.Vielles habe ich hier geborgt.

    Hier bin ich definitiv den richtigen Weg gegangen und möchte das Gleiche mit Drums jetzt machen.Das hilft mir sehr bei der Komposition und vor allem auch bei der Produktion.

    Unabhängigkeit ist das größte Gut was ein Musiker/Produzent überhaupt haben kann !

    Ich habe natürlich auch noch ganz andere Pläne mit den Ganzen Drums, was aber hier zu weit führen würde.

    Nur soviel - es wird noch anders Geld damit reinkommen.
    Würde aber mit „Billigzeug“ nicht funktionieren.

    Danke dir Lim
     
  8. vanilla

    vanilla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    10.08.10
    Beiträge:
    99
    Ort:
    in einem Haus
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    174
    Erstellt: 10.06.07   #8
    @Lim: deine Posts sind mal wieder abgefahren lustig. Ich kann schon wieder nicht mehr... Mit wie viel Überzeugung du deine Ironie rüberbringst, ist sowas von geil...

    Naja... manche merkens ja echt nicht *gg*
     
  9. Mr.Drum & Bass

    Mr.Drum & Bass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.07
    Zuletzt hier:
    26.07.07
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.07.07   #9
    Hey Irrlicht,
    ich verstehe richtig? du bist auch basser UND schlagzeuger. sehr geil, du bist mir sympathisch ;)
    aber nun zu deiner frage:
    ich kann dir sagen das man mit zwei hihat´s mehr moeglichkeiten hat(ist ja auch logisch)im studio habe ich immer mein grosses set am start weil da ja auch genügend platz ist. bei mir heißt das zwei hihats einmal 14 und einmal 12 zoll. die 12er ist ne x-hat. wenn ich auf der bühne stehe und nicht so viel platz haben sollte dann nehme ich ne 13er hihat. wenn du also die möglichkeit hast zu ner zweiten hat dann nutzt die:D
    Du kannst natürlich auch noch mehr Hihats ins set aufnehmen, aber ich würds nich übertreiben, nen freund von mir hat in seinem set fünf von den dingern da verlierst du voll die übersicht.
    sorry das es soviel geworden ist aber ich schreibe so gerne;)
    schöne grüsse
     
Die Seite wird geladen...

mapping