Auf der Suche nach einer A-Gitarre

von Mellenor, 11.01.08.

  1. Mellenor

    Mellenor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.08
    Zuletzt hier:
    18.01.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.01.08   #1
    Moin Moin!
    So ihr lieben leute,mein erster post ,und schon will ich eure hilfe,es wäre echt nett wenn mir geholfen werden könnte.
    wie oben schon beschrieben bin ich auf der suche nach einer a-gitarre.es sollte eine westerngitarre,o ä sein,also keine konzert.
    beim preis habe ich mich auf max 300 euro festgelegt.
    optisch?na ja erstmal soll sie klingen,wenn sie dabei noch was hermacht werde ich mich nicht beschweren.
    ich hab nun lange rumgestöbert,auch hier in diesem forum,und je mehr ich forsche um so unschlüssiger werde ich.
    ich hätte gern ein paar vorschläge,werde die gitarren aber dann selbst noch in einem shop antesten sofern es möglich ist.
    nun noch eine allgemeine frage,wie schaut es mit den gitarren aus die von vornherein mit tonabnehmenrn ausgestattet sind?entfalten die ihren wirklichen klang erst am verstärker,oder sind diese im trockengebrauch eher mäßig?
    hab noch einen alten gitarrenverstärker rumstehen,aber mir wäre es auch schon sehr wichtig das sie auch schon so gut klingt.
    https://www.thomann.de/de/ibanez_tcm50vbs_talman_westerngitarre.htm von manchen wurde diese gitarre empfohlen,kann mir wer dazu etwas sagen,erfahrungsberichte ect.?oder ist diese eher nicht brauchbar ohne verstärker?
    fragen über fragen,ich hoffe es kann wer helfen...
    Also,danke schonmal im voraus für eure mühen,
    Wir schreiben uns,cya .)!
     
  2. ike clanton

    ike clanton Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.07
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    854
    Erstellt: 12.01.08   #2
    moin mellenor :)

    ich bin der festen überzeugung, dass jeder der auf deine frage antwortet dir eine andere gitarre empfehlen wird, da gerade im bereich bin 300 euro es unendlich viel auswahl an sehr guten, aber leider auch an sehr schlechten gitarren gibt.

    also, hier mein tipp. ich habe vor ca. einer woche eine JOHNSON JD 22 aus der bucht (eBay) gezogen. eine neue vollmassive dreadnught, allerdings ohne tonabnehmer. preis 259 euro inkl. shipping. 2 jahre garantie und 4 wochen rückgabrecht. das ermöglicht dir die gitarre ohne stress bei dir zu hause ausgiebig zuprobieren. ich habs nicht bereut und nach langem hin und her überlegen und die fingerwund spielen, mich entschlossen, die gitarre zu behalten und bin nun dabei mich von meiner taylor 110 zu trennen. vielleicht versuchst dus mal, hier die kontakt email dies händlers: musikuss2010@t-online.de
     
  3. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 12.01.08   #3
    hi mellenor und erst mal herzlich willkommen im forum.

    die talman ist unverstärkt eher blass. da gibts besseres.

    um deine frage konkreter zu beantworten, wären ein paar infos ganz nett.

    was für ne musikrichtung bevorzugst du?

    hast du ne ahnung, wohin die reise technisch geht? strumming, fingerstyle, flatpicking? oder eine für alles? das wäre relevant für korpusform und vor allem griffbrettbreite.

    hast du präferenzen in punkto form? also lieber ne dreadnaught, ne jumbo oder ne ooo/om? oder eigentlich egal?

    hier gibts ein paar tipps: https://www.musiker-board.de/vb/gitarren/243122-gitarrenkauf-f-r-anf-nger.html

    in deiner preislage nimmt der pickup in der gitarre einen gewissen raum in der kalkulation ein. daher würde ich dir empfehlen, vorerst darauf zu verzichten und dann ggfs nachzurüsten.
    a-gitarre an e-verstärker ist zwar machbar, das was dann da rauskommt, kann die klangliche bandbreite einer steelstring aber nur eingeschränkt wiedergeben.

    mein persönlicher tipp an dich wäre daher:
    erst die gitarre. und dann, wenn du verstärkung brauchst/wünscht, die ergänzung um einen pickup und einen a-gitarrenverstärker.

    solltest du aber unbedingt einen pickup mit drin haben wollen, gibts auch dafür möglichkeiten. aber vielleicht schreibst du erst mal, was du dir musikalisch so vorstellst.

    groetjes
     
  4. Mellenor

    Mellenor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.08
    Zuletzt hier:
    18.01.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.01.08   #4
    Sodale,erstmal danke für die antworten...ichw erde nun mal näher auf die sache eingehen,mein eingangspost war wohl eher ungenau.
    Also.in erster linie und im moment werde ich die gitarre nutzen um mich beim gesang zu begleiten.
    aber ich würde trotzdem eine form bevorzugen(cutaway)die es doch besser ermöglicht das den gesamten hals zu bearbeiten,auch wenn sie vorrangig zur begleitung gedacht ist,spiel ich doch auch gern so vor mich hin,und gehe auf entdeckungstour :).
    kein fingerpicking,ich werde sie also mit pic spielen.
    ich würde auch einen eher sagen wir warmen klang bevorzugen.
    mit einem alten verstärker meinte ich aber nicht einen e-gitarrenverstärker,sondern einen richtigen acoustic verstärker.aber wie gesagt,ein pic up system muss absolut nicht sein.
    im gegenteil,wenn ich darauf verzichte könnte ich mir vorstellen das ich rein so gesehen mehr an gitarre bekomme bei gleichem preis.
    optisch ist es mir wirklich egal,hübsch darf sie trotzdem aussehen,klingen soll sie vor allem.

    ich habe ja schon bisserl rumgeforscht...es fallen oft immer wieder namen,wie Crafter/Yamaha/Baton Rouge auch ibanez oft.
    ich war grad gestern wieder in einem geschäft(großer händler) zum antesten,ich bin quasi erschlagen worden von dem angebot,und es hat mich fast eher zurückgeworfen als das es mir weitergeholfen hätte.

    also habe ich beschlossen,noch gezielter an die sache ranzugehen,versuchen ein paar vorschläge zu bekommen,und diese,sofern mögllich selbst anzutesten.

    und noch was.das klingt nun vielleicht komisch :),wenn ich also die alternative hätte zwischen einer in china gefertigten,oder einer gleichwertigen aus eventuell sogar deutschland,dann würde ich die deutsche unterstützen,da ich denke man muss nicht immer die billigproduzierenden läder unterstützen,sondern ich bin sicher auch hier gibt es tolle gitarrenbauer.

    aber dieses ist auch nur zweitrangig.

    na ja,ich hoffe ich konnte nun etwas konkreter werden,und es fällt euch nun leichter mir vorschläge zu machen :).
    Dann hoffen ich mal auf baldige antwort. Cya.
     
  5. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 12.01.08   #5
    wie wärs denn hiermit:

    http://www.hieber-lindberg.de/Seagull-S6-249754.html

    aus kanada, massive zederndecke, bequemes 46mm griffbrett, warmer klang, hervorragend verarbeitet. allerdings etwas über deinem budget.

    dann noch die hier:

    http://www.musik-service.de/Gitarre-Yamaha-FG-730-S-prx395749582de.aspx

    in beiden fällen müsstest du auf den cut verzichten.

    brauchst du den wirklich? das schränkt die alternativen nämlich ziemlich ein.
    schau mal hier: https://www.musiker-board.de/vb/gitarren/234670-cutaway-wer-benutzt-ihn-wirklich.html

    groetjes
     
  6. Mellenor

    Mellenor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.08
    Zuletzt hier:
    18.01.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.01.08   #6
    Ok,du hast recht ,cutawy wäre nur ein bonus.....wohl auch kein zwingendes muss.
    die beiden vorgeschlagenen gitarren,hast du eigene erfahrungen damit gemacht,oder warum hast du sie vorgeschlagen?
    würde mich interessieren wie erfahrungsberichte dazu sind.
    und wiederum danke im vorraus
     
  7. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 12.01.08   #7
    Das sind so Gitarrenmarken, die man fast überall findet und antesten kann, insbesondere die Yamaha gehört praktisch schon in den Pflichtbestand eines jeden Gitarrengeschäfts - da kann man von Erfahrungen ausgehen.
    Meine große Schwester spielt eine Yamaha FG (wenn auch älteren Datums, da sind die neuen eigentlich zu bevorzugen) und ich finde die auch sehr klasse. Sowohl von Klang als auch von der Bespielbarkeit her. :)
     
  8. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 12.01.08   #8
    hab ne s-12, also die zwölfsaitige schwester. seit 15 jahren ein traum.

    groetjes
     
  9. Mellenor

    Mellenor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.08
    Zuletzt hier:
    18.01.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.08   #9
    Ich werde wohl morgen schon dazu kommen,bei dem gitarrenhändler meines vertrauens vorstellig zu werden.
    Ich werde mal die vorschläge die gemacht wurden genauer unter die lupe nehmen,sofern die modelle da sind.
    wenn ich fündig werde,lass ich es euch wissen.....wenn nicht steh ich vielleicht wieder auf der matte und will eure hilfe ^^.....also,wünscht mir glück .).
     
  10. Mellenor

    Mellenor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.08
    Zuletzt hier:
    18.01.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.01.08   #10
    So ihr lieben,ich darf mich nun auch stolzer besitzer einer westerngitarre nennen.
    was hab ich mir einen kopf gemacht,in den laden rein,gesagt was ich wollte und der gute man hat mir diese als erstes in die hand gedrückt http://www.artandlutherieguitars.com/dreadcedarantbstgt.html .
    und ich will es vorab schon verraten,die ist es auch geworden.
    mir gefiel sie sofort gut,nach der ersten sekunde anspielen dachte ich wow,das ist es,danach hast du eigentlich gesucht....aber hab dann noch sicher 10 andere in die hände genommen,und nach wenigen sekunden wusste ich immer,ne,nein,die nicht,ne die auch nicht,immer wieder die art&lutherie in die hand genommen....es war glaube ich liebe auf den ersten blick.
    ich habe dann mal spaßeshalber wesentlich teurere modelle in die hand genommen,und erst bei einem wesentlich höheren preissegment war ich wieder da wo ich schon(alles immer subjektiv ich weiß :)) mit der art war.
    na ja lange rede kurzer sinn,ich hab sie gekauft,und bin echt happy....mir war das optische ja auch noch egal,aber sogar das hat auch noch gepasst,finde sie echt hübsch :).
    also nochmal danke ihr lieben für eure hilfe,ich werde euch aber im forum sicherlich treu bleiben,da ich sicherlich dann und wann nochmal hilfe benötige,und falls gott es will auch mal helfen kann :)

    also cya,wir sehen und hören uns :).
     
  11. learningtorock

    learningtorock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.07
    Zuletzt hier:
    16.07.11
    Beiträge:
    66
    Ort:
    Bayreuth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 14.01.08   #11
    Glückwunsch zum erfolgreichen Gitarrenkauf! Mir steht das ja noch bevor (auch Westerngitarre, ähnliche Preiskategorie), aber dein Beitrag macht mir Mut. :)
     
  12. Mellenor

    Mellenor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.08
    Zuletzt hier:
    18.01.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.01.08   #12
    Hi learningtorock,nun kann ich ja auch mal einen tipp geben,die art&lutherie klingt wirklich brilliant,ein wunderbarer klang,schöne verarbeitung...ich habe da knapp 300 euro für bezahlt...habe ja viele im vergleich gehabt,auch einen vorschlag aus diesem forum die yamaha 730 s.gefiel mir nach der art noch das beste,das war wirklich ein guter tipp zum bsp.
    aber die art gefiel mir doch noch ne ecke besser,so aber genug zeit vertrödelt,ich muss wieder spielen gehen :).
     
  13. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 15.01.08   #13
    glückwunsch mellenor! dann gehörst du ja jetzt auch zu den "lovers of the godin daughters" :D:D:D

    groetjes
     
  14. Mellenor

    Mellenor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.08
    Zuletzt hier:
    18.01.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.01.08   #14
    Das kannst du laut sagen Akquarius,sehr nette tochter ....jammi :)
     
  15. Maisen

    Maisen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.05
    Zuletzt hier:
    23.03.08
    Beiträge:
    17
    Ort:
    MH
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.01.08   #15
    Moin,

    da es sich imo nicht lohnt dafür jetzt nen neuen Thread zu öffnen, hätte ich auch mal eine Frage:

    Habe meine Wahl nun zwischen zwei Gitarren eingegrenzt

    1. cort Earth 200

    2. Yamaha FG-730 S NT

    Meine Musikrichtung geht so Richtung Dave Matthews und John Butler Trio.
    Welche Gitarre wäre wohl besser geeignet?

    Würde einen warmen Klang bevorzugen, habe gehört, dass sich die beiden Modelle dort sehr unterscheiden. Das Spielen, wird verm. in richtung strumming gehen, natürlich nicht nur.

    Die Cort Gitarren führt leider kein Händler in der Nähe, also sind meine Möglichkeiten da eingeschränkt, brauche deshalb rat. :(

    Mein Budget liegt so um die 300€. Lieg ich mit den Gits gut im rennen, oder soll ich doch noch lieber was andres probieren?

    mfg, Martin
     
  16. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 15.01.08   #16
    Das geht schon in die richtige Richtung :great: Ich persönlich würde zur Yamaha greifen, andere würden eher zur Cort greifen, so arg viel geben sie sich aber qualitativ nicht.
    Dave Matthews spielt alles mögliche, was akustisch klingt; John Butler spielt meistens eine 12-Saiter, die er auf 11 Saiten reduziert hat :D (Also eher sowas: http://www.musik-service.de/james-neligan-na60-12-prx395762649de.aspx ) Klanglich gibt's da schon Unterschiede, soll ich mal den Unterschied 6- und 12-Saiter aufnehmen? :)
     
  17. Maisen

    Maisen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.05
    Zuletzt hier:
    23.03.08
    Beiträge:
    17
    Ort:
    MH
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.01.08   #17
    Moin. Dass zw. 6 und 12 Saiter nen heiden unterschied im Klang herrscht weis ich ja. nur nachdem ich die western die ich immer geliehen hatte nicht mehr bekommen kann, halte ichs für sinnvoller erstmal ne 6-saiter zu besorgen. :-) Aufnhamen natürlich trotzdem erwünscht :-D Habe mich dann entschieden, es wird wahrsch. die Yamaha, da ich auch des öfteren gehört habe, sie solle einen weichern Sound haben und nicht ganz so "knackig, kernig" klingen wie die cort.

    mfg, Martin
     
  18. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 16.01.08   #18
    ich würde mich da jikos meinung anschließen. die yamaha FG730 S ist eine tolle gitarre für einen fairen preis. soundtechnisch sehe ich persönlich sie voller in bässen und höhen, aber nicht unbedingt weicher als die cort. aber das ist wie immer sowas von subjektiv...

    groetjes
     
  19. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 16.01.08   #19
    Trick 17 wäre natürlich: 12-Saiter holen und 6 Saiten aufziehen, aber das war auch nur eine Anmerkung am Rande, 6-Saiter sind schon voll in Ordnung :great:
    Und für die Aufnahme (wirklich nur klein :D) werde ich mal mein Equipment auspacken und sehen, was sich machen lässt :rolleyes:
     
  20. Mellenor

    Mellenor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.08
    Zuletzt hier:
    18.01.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.01.08   #20
    Moin Maisen!
    Die yamaha 730 s hat mir sehr gut gefallen,ich hab sie ja erst vor ein paar tagen antesten dürfen.
    Meiner meinung nach hat sie alle ausgestochen(für meinen geschmack)in diesem preisegment,ausser eine die mir persöhnlich noch eine ecke besser gefiel, Die von Art&lutherie Cedar.
    http://www.artandlutherieguitars.com/dreadcedarantbstgt.html
    die cort hatte ich auch in der hand,aber da gefiel mir sogar die yamaha besser.
    alles rein subjektiv,vielleicht ist ja die genau das richtige für dich.
    aber geh einfach in den shop und mach dir keinen zu großen kopp(hab ich leider auch gemacht),sag denen was du willst und probier rum,wer weiß wo du am ende landest?
    viel spaß und erfolg wünsch ich dir.
     
Die Seite wird geladen...

mapping