Auf- und Abschläge

von Jack White, 02.10.05.

  1. Jack White

    Jack White Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    13.10.08
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.10.05   #1
    Ich spiele (Wenn man das so nenne kann ;)) jetzt ca. 2 Monate Gitarre und hole mir immer Tabs aus dem Internet, aber das bringt ja nicht viel. AUßerdem gibt es ja unzählige Auf- und Abschlagarten und ich möchte gerne wissen, ob jemand ´ne Seite kennt, auf der die gängigsten stehen. Ich meine so typische Rockschläge.
    Hab nämlich mal in so ´nem Buch geguckt und da stehen nur welche für Blues, Samba etc.

    PS: Welche Akkorde sollte man eigentlich so lernen?
    Ich kann bis jetzt Powerchords ;) , A, A7, C, D, E und G. Aber damit kann man irgendwie keine gescheiten (Rock-)Lieder spielen...
     
  2. sweet nuthin'

    sweet nuthin' Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.05
    Zuletzt hier:
    21.04.15
    Beiträge:
    763
    Ort:
    zuhause
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.085
    Erstellt: 02.10.05   #2
    Wenn du Rock spielst braucht man doch für den heutigen fast nur Powerchords, da kannst doch dann jedes Lied spielen und bei Powerchords muss man doch eh nur 2-3 Saiten anschlagen, oder?
     
  3. Ckay

    Ckay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.05
    Zuletzt hier:
    12.05.11
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.10.05   #3
    Na gut als Anfänger kanns du natürlich ersmal mit den Powerakkords anfangen.
    Ist ne gute Übung und mir haben als ich angefangen hab gitarre zu spieln tabs viel gebracht.
    Aber sry hab jetz auch keine ahnung wo du ne seite finden kanns mit akkorden google such einfach mal hier im forum rum:great:
     
  4. Jack White

    Jack White Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    13.10.08
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.10.05   #4
    Und wie schaut´s mit den den Auf- und Abschlagtechniken aus?
    Hmm...:rolleyes:
     
  5. Mige

    Mige Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.05
    Zuletzt hier:
    24.04.14
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    703
    Erstellt: 03.10.05   #5
    Hallo Jack White

    Ich habe auf meiner Seite einen Artikel zum Thema Wechselschlag:
    http://www.stringworks.ch/index.php/spieltechnik/wechselschlag

    Der Wechselschlag ist für einen Gitarristen tägliches Brot, daher kommt man früher oder später nicht drum herum.

    Wichtig ist aber, dass du ganz langsam beginnst. Achte darauf möglichst sauber einen oder mehrere Töne per Auf- oder Abschlag zu spielen. Aber wie gesagt, zuerst in einem sehr langsamen Tempo!

    Vor allem der Aufschlag fühlt sich am Anfang etwas ungewohnt an. Wenn du dich erstmal ein wenig sicherer fühlst, kannst du abwechselnd auf- und abschlagen, also einen richtigen Wechselschlag, und mit der Zeit das Tempo erhöhen.
     
  6. Wödan

    Wödan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    22.10.14
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.093
    Erstellt: 03.10.05   #6
    es gibt eben auf- und abschlag. ich versteh nicht was du willst. für rock und powerchords brauchst du sowieso fast nur abschläge. Abwechselnd auf- und abschleg hest übrigens wechselschlag.
     
  7. AngelOfDeath

    AngelOfDeath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    29.02.16
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    98
    Erstellt: 03.10.05   #7
    für metal vielleicht, aber bei hard rock (siehe acdc) und besonders bei normaler rock musik braucht man auch akkorde

    Alle Dur,Moll, 7er und 5er(powrchords) für A,H,C,D,E,F,G
    obwohl, die 7er hab ich noch nie gebraucht, aber das sind aufjednefall die ersten wichtigen Grundakkorde

    die barré akkorde solltest du auch lernen, also die wo man die finger über mehr als 1ne saite legen muss, die kannst du nämlich an jede position aufs griffbrett verschieben und dann kannst du schon wahnsinnig viel akkorde

    da gibts die C7 form, den kleiner F-Dur-Barré, H-Dur, großer F-Dur-Barré, und F-moll
    wenn du die kannst, dann kannst du halt sooooo viele chords... weil du einfach die position nach überall hin verschieben kannst
     
  8. X?X

    X?X Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    29.05.10
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.227
    Erstellt: 03.10.05   #8
    Hi, also immer noch meiner Meinung nach einer der besten und best-bebildertsten Seiten in Bezug auf Gitarren-Übungen:

    http://www.musikurlaub.com/gitarrenschule-zahlen/akkorde-workshop-a0.html

    Da gehst du dann, was den Wechselschlag angeht (recht bei den ganzen Links) auf:

    1. Online Gitarrenschule
    2. Starten ohne Noten
    3. Akkordworkshop 1
    4. Der Wechselschlag

    ----Viel Spass beim Üben!
     
Die Seite wird geladen...

mapping