Auf Wieviel Hertz bas´s und gitarre?

von Joshua, 02.01.07.

  1. Joshua

    Joshua Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    3.06.08
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.01.07   #1
    Hi hab ma ne Frage: Ich hab mir nen chromatisches Stimmgerät gekauft und weiß nicht genau auf wie viel herz Gitarre und Bass üblicherweise gestimmt werden? wenn man andere tunings nimmt ändert man dann dort auch die hertz zahl?
    Danke schonmal.
    der verzweifelte josh.
    P.S.:Sufu sowie google ergeben leider nichts.
     
  2. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.543
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 02.01.07   #2
    die Hertz-Zahl änderst du nicht, nein, damit legst du fest, auf welcher Frequenz der Kammerton A angesiedelt sein soll, nach dem sich dann die Stimmung richtet

    diese Frequenz liegt allgemein bei 440 Hz und die Einstellung sollte eigentlich reichen, um die meisten Instrumente zu stimmen ;)
     
  3. Joshua

    Joshua Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    3.06.08
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.01.07   #3
    ok danke ^^
     
  4. cello und bass

    cello und bass Mod Streicher/HipHop Moderator

    Im Board seit:
    04.12.06
    Beiträge:
    9.218
    Ort:
    Sesshaft
    Zustimmungen:
    2.908
    Kekse:
    54.523
    Erstellt: 10.01.07   #4
    :twisted: :twisted: das ließe sich auf diskutieren... :twisted: :twisted:

    Wobei in der "Popularmusik" sich die guten alten 440 Hz durch die Grundeinstellung der Keboards und Billigtuner halten werden.

    Die gute Bläserfraktion mag aber gerne 444 Hz und mehr, die Kurzhalsgeiger eher 430 Hz ....

    aber sonst 440Hz:great: damit machst du wenig verkehrt (im Notfall sollen die Bläser was anschweißen ;) )
     
  5. Chris____

    Chris____ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.06
    Zuletzt hier:
    27.03.07
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 11.01.07   #5
    Der Kammerton hat historisch gesehen eine lange Entwicklung hinter sich. Die sogenannte Pariser Stimmung z.B. wurde 1788 als 409 Hz festgelegt. Der Wert lag je nach Region und Zeitpunkt auch schon weit, weit über der heutigen gängigen Stimmung - die letzte Stimmtonkonferenz fand 1939 in London statt und setzte den Wert des Kammertons a auf 440 Hz bei 20°C.

    Liebe Grüße
     
  6. cello und bass

    cello und bass Mod Streicher/HipHop Moderator

    Im Board seit:
    04.12.06
    Beiträge:
    9.218
    Ort:
    Sesshaft
    Zustimmungen:
    2.908
    Kekse:
    54.523
    Erstellt: 16.01.07   #6
    wenigstens einer der drauf anspringt :twisted:

    NEIN ich will hier keine threadfremde Diskussion ;)

    In Symphonieorchestern sind z.Zt. meist um die 442 - 444 üblich oder?
     
  7. metallissimus

    metallissimus Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.776
    Ort:
    Achern (Baden)
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    8.884
    Erstellt: 18.01.07   #7
    Also ich hab noch (fast^^) nie über 43 gestimmt, und bei manchen Blechblasinstrumenten könnte es da evtl. schon eng werden, je nach Temperatur. Ich hab im Moment das Gefühl, der Trend geht dahin, wieder tiefer zu stimmen, zumindest im Laien-/Amatuerbereich. Vor ein paar Jahren wurde viel seltener auf 42 gestimmt als heute, ist auf jeden Fall meine Erfahrung.
     
  8. kloppi

    kloppi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.07
    Zuletzt hier:
    28.04.14
    Beiträge:
    434
    Ort:
    Bei Trier - RLP
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    984
    Erstellt: 20.01.07   #8
    ja klarinetten können oft nicht so hoch wie gewollt ist, deswegen muss ma halt oft tiefer....naja ma gewöhnt sich dran.
    barockstimmung war doch 438? oder?
    aba ich den effekt oft: ein ton - 3 stimmgeräte (gleiche herzzahl) - 4 ergebnisse^^ oder so ähnlich, daher gilt, sich immer irgendwie der umgebung anpassen
     
  9. Schmuddelfutz

    Schmuddelfutz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.05
    Zuletzt hier:
    24.11.12
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    478
    Erstellt: 21.01.07   #9
    Mich würde die eigentliche Frage mal interessieren (bzw., die Antwort darauf ;))
    z.b., die 440 Hz für welches A gelten die? Das A der A-Saite auf dem Bass oder der Gitarre? Oder ein anderes A ?
     
  10. metallissimus

    metallissimus Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.776
    Ort:
    Achern (Baden)
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    8.884
    Erstellt: 21.01.07   #10
    440 Hz ist die Frequenz eines a', das ist auf der Gitarre das a auf der hohen e-Saite im 5. Bund, aufm Bass dürfte das demnach nicht spielbar sein.
     
  11. kleinershredder

    kleinershredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    20.06.11
    Beiträge:
    2.569
    Ort:
    Kierspe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    698
    Erstellt: 30.01.07   #11
    Es gibt viele Barockorgeln, die auf 465 Hz gestimmt sind.
    Der aktuelle Kammerton beträgt offiziell 440 Hz.
    Es gibt aber viele Abweichungen. 442 kommt z.B. oft in Italien vor.
     
  12. sebi10

    sebi10 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.06
    Zuletzt hier:
    18.07.07
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 03.02.07   #12
    Orchesterpraxis dürfte etwas über 440 liegen. In unserem Projektorchester (zusammengewürfelte Jugendliche) haben wir die Zauberflöte bei 443 gespielt. Von Problemen bei Bläsern hab ich als Konzertmeister nur etwas mitbekommen: Die Klarinetten hatten kein Problem, ihr a auf 443Hz zu stimmen, dafür stimmten aber oft die anderen Töne nicht mehr. Das hat aber glaube ich mehr mit dem Können der Instrumentalisten zu tun... :rolleyes:

    MfG
    Sebastian
     
Die Seite wird geladen...