Auflösungszeichen obwohl nicht (?) aufgelöst werden muss

von Mozartkugel, 03.10.16.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. Mozartkugel

    Mozartkugel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.16
    Zuletzt hier:
    19.02.18
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    173
    Erstellt: 03.10.16   #1
    Hallo,

    übe gerade ein Stück auf meiner Klarinette. Am Anfang der Notation steht für das f und c ein "#", wird also höher gespielt.

    Später in der zweiten Zeile steht bei einem a ein Auflösungszeichen, aber wieso denn das? Es müsste doch gar nicht "aufgelöst" werden, weil am Anfang weder ein b noch ein # steht.

    Was steckt dahinter, vielleicht kann jemand helfen?

    Gruß
     
  2. CUDO II

    CUDO II Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.05
    Beiträge:
    2.280
    Ort:
    Furzlau an der Seiche
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    11.693
    Erstellt: 03.10.16   #2
    Das Prinzip der Sicherheitsnadel!
     
  3. Mozartkugel

    Mozartkugel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.16
    Zuletzt hier:
    19.02.18
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    173
    Erstellt: 04.10.16   #3
    "Warnakzidenzien" steckt wohl dahinter denke ich.
     
  4. CUDO II

    CUDO II Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.05
    Beiträge:
    2.280
    Ort:
    Furzlau an der Seiche
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    11.693
    Erstellt: 04.10.16   #4
    Warum schreibst Du das?
     
  5. hmmueller

    hmmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.13
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    207
    Kekse:
    3.391
    Erstellt: 04.10.16   #5
    Ein Bild würde helfen, das zu beurteilen.
    Eine Möglichkeit: Das Stück moduliert "gehörsmäßig" "fast" nach F#-Dur - d.h. man würde erwarten, dass nun ein ais kommt ... es kommt aber nicht, daher "löst man das womöglich erwartete ais sicherheitshalber zu a auf".
    Eine andere Möglichkeit (passiert mir immer wieder): Die Komposition wurde geändert, vorher stand da ein c, das wegen des c# ein Auflösungszeichen bekommen hatte, nach dem Verschieben der Note wurde vergessen, das Auflösungszeichen zu entfernen ...

    H.M.
     
  6. Mozartkugel

    Mozartkugel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.16
    Zuletzt hier:
    19.02.18
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    173
    Erstellt: 04.10.16   #6
    Bild von der Notation veröffentlichen darf ich wegen Urheberrecht nicht machen. Betrifft aber "dream a little dream of me" vom real book in Bb.

    Müsste aber tatsächlich mit Warnakzidenzien zu tun haben, denn vor dem aufgelösten a ist im Takt zuvor ein #a
     
  7. hmmueller

    hmmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.13
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    207
    Kekse:
    3.391
    Erstellt: 04.10.16   #7
    Ja dann ist das sicher ein Warnungsvorzeichen - das mit dem ais im Takt davor hast Du bis jetzt nicht erwähnt.

    H.M.
     
  8. McCoy

    McCoy HCA Jazz & Piano Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    8.760
    Ort:
    Süd-West
    Zustimmungen:
    4.966
    Kekse:
    72.634
    Erstellt: 04.10.16   #8
    In der C-Version ist es auch so:
    upload_2016-10-4_12-30-21.png upload_2016-10-4_12-31-49.png

    Ich finde, das ist übers Ziel hinausgeschossen. Die Töne sind reine Akkordtöne, da sollte man schon wissen, daß E7 ein gis hat und Am7 ein g. Warnakzidentien halte ich hier für überflüssig.
     
Die Seite wird geladen...