Aufnahme Akustikgitarre

von Baalisto, 08.11.04.

  1. Baalisto

    Baalisto Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.04
    Zuletzt hier:
    29.07.07
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.11.04   #1
    Hallo,

    wie bekommt man den absolut brillanten und vor allem autentischen Klang einer Westerngitarre zusammen? Welche Effekte spielen eine Rolle?
    Gibt's Unterschiede in der Aufnahmetechnik für die unterschiedlichen Spielarten? (Picking oder Schruppen)

    Ich wäre Euch dankbar, wenn mir der/die eine oder andere etwas aus seinem/er Trickkiste verraten könnte.

    Baalisto
     
  2. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.928
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 08.11.04   #2
    Das kommt etwas auf den "Zielklang" an. Der typische "Westerngitarren"-Sound (im Gegensatz zur Konzertgitarre) ist eher ein Pickup-Sound als der "natürliche".
    Da ich dein Material und die Soundvorstellung nicht kenne, würde ich erstmal dazu raten, mit einem Kondensatormikrofon etwa einen halben bis einen Meter frontal vor der Gitarre aufzunehmen und parallel das Pickup-Signal auf einer zweiten Spur mitzuschneiden. Das gibt einem (neben dem Experimentieren mit der genauen Mikro-Ausrichtung) schon sehr viele Freiheitsgrade beim anschließenden Abmischen - sehr schön ist oft eine Mischung aus beidem.
    Effekte würde ich sparsam einsetzen - ein leichter(!) Chorus sorgt für Fülle, und je nach Song mehr oder weniger Hall (gerne auch lang, dann aber leise, dezent zugemischt) sorgt für den nötigen Raum, den der Pickup natürlich nicht mitbringt.

    Jens
     
  3. Düsseltier

    Düsseltier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.205
    Ort:
    Düsseldorf / Köln
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.833
    Erstellt: 08.11.04   #3
    Versuche das (Großmembran) Mikro ca.20 cm von der Gitarre zu positionieren. Um so weiter du weggehst, desto mehr vom Raumklang hast du. Wenn der stimmt, dann kannste auch damit experimentieren. Wenn du das mikro eher richtung Steg bewegst oder gar vor das Schalloch, dann matscht es, bzw. die bassfrequenzen werden überbetont. Umso mehr du zum Hals gehst, desto mehr mitten und höhen bekommst du mit, dafür aber eben auch weniger bass. Ich handle das immer so: Mikro 20cm weg und etwa da, wo der Hals anfängt. Dann am Eq schrauben (du musst hören!! :) ) und ein bisschen Chorus drauf.

    Viel Spass!
     
  4. Sonntagsfahrer

    Sonntagsfahrer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    9.01.06
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.11.04   #4
    Ich kenne da einen Pickup, der den Klang absolut authentisch und unverfaelscht abnimmt. Damit kannst du in einen entsprechenden Amp, eine PA oder gleich in dein Recording-Equipment. Ich habe nie einen besseren Akustik-pickup gehoert!

    Der Nachteil ist, dass dieser PU 300.- Eurodollar kostet, ohne Einbau. Wenn dir das Ergebnis diesen Invest Wert ist, kann ich dir den Kontakt zum Hersteller vermitteln (Ich bin es nicht, bevor dazu Fragen aufkommen ;) ). Wenn du willst, kannst du auch Soundsamples bekommen oder dort entsprechende Gitarren probespielen.

    Diesen Pickup werde ich mir fuer meine Western auch zulegen, weswegen ich meinen eigentlich sehr guten EMG-ACS pickup fuer Schalloch-Einbau abgebe. Falls du an diesem Interesse hast, kannst du dich auch gerne melden :D
     
  5. Taylorpicker

    Taylorpicker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    19.02.11
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Rastede
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    140
    Erstellt: 09.11.04   #5
    Nachdem ich festgestellt habe, daß wirklich gute Tonabnehmer sehr teuer sind und man vorher nie weiß, wie es klingen wird, habe ich mich entschieden, meine Gitarren mit Mikros abzunehmen.

    Ich richte das Mikro immer auf den Steg, wenn ich auf den Halsansatz richte, habe ich bei sehr leisen Stücken schon mal Atemgeräusche drauf. Ich habe gerade 2 MXL 603 bestellt, mal sehen, was sich damit machen läßt. Und wenn ich mir überlege, was mich die Pickups für wenigstens 2 von meinen 4 Gitarren kosten würden: für das Geld kann man schon sehr gute Mikros kaufen.

    Effekte benutze ich nur sehr sparsam, mehr als einen Hauch von Hall brauche ich eigentlich nicht.

    Viele Grüße
    Taylorpicker
     
  6. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.928
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 09.11.04   #6
    In der Mischung mit einem Mikrofon taugen auch schon recht günstige Standard-Pickups. Jedenfalls für Akustikgitarre in einer Band (Solo oder nur Git. und Gesang könnte knapp werden). Wenn also einer dran ist (egal wie billig): Immer mitschneiden, das wiederum kost ja nichts. Man wundert sich u.U., was man in der Kombination mit Mikro da noch rausholen kann.

    Jens
     
  7. Baalisto

    Baalisto Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.04
    Zuletzt hier:
    29.07.07
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.11.04   #7
    An alle, die auf meine Frage geantwortet haben, möchte ich recht "sakrisch" danke sagen.

    Jeder hat mir sehr wertvolle Tips gegeben und geholfen.

    Viele Grüße -und vielleicht ist es auch mal so, dass ich Euch irgendwo und irgendwie helfen kann-

    Baalisto
     
  8. Romeo

    Romeo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.04
    Zuletzt hier:
    23.03.11
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.11.04   #8
    hab immer gedacht, dass man bei positionierung des mikros in der nähe des steges am meisten höhen und mitten bekommt! dort hört man ja auch griffgeräusche und plektrumgeräusche weniger.
    wie ist es denn nun richtig?
     
Die Seite wird geladen...

mapping