Aufnahme Bandprobe

von Korben, 14.10.07.

  1. Korben

    Korben Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.07
    Zuletzt hier:
    22.03.12
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 14.10.07   #1
    Moin zusammen!

    Bin nun völlig neu in der Materie und würde gerne wissen, wie man mit wenig Aufwand eine einigermaßen vernünftige Bandprobe aufnimmt. Soll kein Demo-Tape oder so werden, sondern nur dazu dienen uns mal alle komplett zu hören und einen Eindruck zu erhalten. Die Band besteht aus Gesang, E- und A-Gitarre, Cello, Violine, Tenorflöte, Querflöte, Congas. Haben schon mal mit ner DigiCam aufgenommen, das Ergebnis war aber eher Murks.
    Was würdet ihr für minimale Anforderungen halten??

    Danke!
     
  2. pitsieben

    pitsieben Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.129
    Kekse:
    22.756
    Erstellt: 14.10.07   #2
    Hmmm...schwierig...klick mal auf das "Zoom"-Teil in der Sponsorenleiste. Soll ganz gut sein.
    So etwas steht und fällt mit dem Raum und den Mikrophonen.
    Wenn ihr euch über kurz oder lang mit Homerecording beschäftigen wollt (würdet), wären brauchbare Ergebnisse zu erzielen.
    Ohne etwas finanziellen Aufwand wird's schwierig.
    Etat?

    Gruß, P.

    Edit: Das "Zoom"-Teil ist weg...:D

    Hier der Link!
     
  3. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 14.10.07   #3
    Das Zoom H-2 wäre auch geeignet und 100 EUR billiger.

    gibt auch im Recording Forum schon threads dazu
     
  4. Korben

    Korben Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.07
    Zuletzt hier:
    22.03.12
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 17.10.07   #4
    In unserem Fundus haben wir zwei Gesangsmikros, könnte man damit vielleicht über einen DAT-Recorder aufnehmen?
     
  5. Navar

    Navar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.904
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    155
    Kekse:
    6.402
    Erstellt: 17.10.07   #5
    Na funktionieren wird das schon, kommt aber halt massiv darauf an, was die Mikrofone für eine Charakteristik haben und wie ihr sie positioniert. Überlegt euch, wie ihr die Mikrofone am besten positionieren könnt und probiert dann ein wenig herum.
    Ansonsten kann ich auch den Zoom H2 oder H4 für solche Sachen empfehlen, sehr gute Geräte für sowas, aber bevor ihr euch neues Equipment zulegt versucht es doch einfach mit den beiden Mikrofonen die ihr schon habt.
     
  6. pitsieben

    pitsieben Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.129
    Kekse:
    22.756
    Erstellt: 17.10.07   #6
    Nein, das funktioniert nicht.
    Es sei denn, der Recorder verfügt über vorverstärkte Mic-Ins. Über die Rec-Ins geht da nix.
    Mikrophone brauchen Vorverstärkung, um das Nutzsignal im Pegel anzuheben und den Rauschabstand gering zu halten.

    Gruß, P.
     
  7. Navar

    Navar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.904
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    155
    Kekse:
    6.402
    Erstellt: 17.10.07   #7
    Das versteht sich doch mittlerweile von selber... ich gehe davon aus, dass er bei zwei Mikrofonen eh ein kleines Mischpult davor hat und von dort in den DAT Recorder gehen möchte.
     
  8. pitsieben

    pitsieben Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.129
    Kekse:
    22.756
    Erstellt: 17.10.07   #8
    Hmmm...meinst du nicht, dass jemand, der ein kleines Mischpult besitzt und damit bereits gearbeitet hat, weiß, wie man da ein Line-Signal abgreift?
    Lass uns mal abwarten, bis Korben sich wieder meldet...sonst wird's eh spekulatös...:)

    Gruß, P.
     
  9. Korben

    Korben Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.07
    Zuletzt hier:
    22.03.12
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 18.10.07   #9
    Also, erstma vielen Dank für eure Tipps! Hab jetzt mal genauer nachgeschaut, das eine Mikro ist ein Senneheiser MD 918 U, habe mal gegoogelt, es hat wohl eine Nierencharakteristik... Das andere kenn ich nicht, leigt bei unserem Mandolinisten (sacht man so??? :o). Und Mischpult... äh, nö. Wie gesagt, bin völliger Newbie aber freue mich, dass ich durch Zufall auf dieses Forum gestossen bin, hier findet man mit ein wenig Zeit ja alles:great:
    Unser Budget ist sehr mau, als nächstes wollen wir uns eine Gesangsanlage anschaffen, das wird unseren Geldbeutel erstmal genug strapazieren.
    Aber wenn ich mir diese Zoom-Teile so anschaue, scheint das ja wirklich das zu sein, was wir brauchen. Und Weihnachten ist ja auch bald :D
     
  10. pitsieben

    pitsieben Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.129
    Kekse:
    22.756
    Erstellt: 18.10.07   #10
    Jetzt mal ein ganz kühner Vorschlag...zugegebenermaßen etwas in's Blaue geschossen, da du ja noch nicht mit euerem Etat rausgerückt bist:
    Eine Gesangsanlage ist ja nix anderes, als eine Mini-PA.
    Kanalzüge plus meist intgrierter Endstufe (sog. Powermixer) mit Boxen (die wahlweise aktiv, dann entfällt die Endstufe im Pult) oder gar Mixer, Endstufe und Boxen seperat.
    Was wäre jetzt, wenn ihr die Überlegungen in Sachen Gesangsverstärkung mit der Absicht aufzunehmen kombiniert?
    Kann einer von euch etwas mit Rechnern umgehen und wäre bereit, sich mit Recording-Software auseinanderzusetzen?
    Habt ihr Interesse am Aufnahmeprozess oder ist das für euch Mittel zum Zweck...wollt ihr lediglich Ideen festhalten...nichts sonst?
    Es gibt 8-Zügige Kleinmischer, die sowohl ein Line-Signal liefern (z.B. für Endtufen oder Aktivboxen), als auch als Interface für einen Rechner nutzbar sind. Dieser erhält dann Einzelspuren und ihr könnt beginnen, euch auf dem weiten Feld der Tontechnik zu tummeln.
    Aber...wie erwähnt...alles 'ne Frage des Interesses und, vor allen, des finanziellen Aufwandes.

    Gruß, P.

    Edit:
    OK...vergiß diesen Beitrag...:D
     
  11. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.340
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.418
    Kekse:
    32.110
    Erstellt: 18.10.07   #11
    mein Low cost vorschlag (Vorhandenes Material verwendet):

    Kauf Dir eine Stereoschiene (ca.8EUR) und montire mal deine beiden Dynamischen mics nach ORTF (17cm kapselabstand; 110Grad Micwinkel) und probier es einfach mal was dabei rauskommt. Das ORTF Aufnahmeverfahren liefert auch bei nicht ganz optimaler Plazierung der Aufnahmemics passable Ergebnisse. Experimentier hier ein wenig.

    Für die Stereomikrofonie sind allerdings Kondensatormics besser geeignet alls dynamische, aber wenn Du diese schonmal hast....

    zum Schluss sei noch zu sagen, dass auch die besten Mics nur das Aufnehmen was Ihr und der Raum an Tönen produziert.

    gruss

    Fish
     
  12. pitsieben

    pitsieben Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.129
    Kekse:
    22.756
    Erstellt: 18.10.07   #12
    Klingt sinnig...aber wohin mit dem freien Ende der Mikrokabel?
     
  13. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.340
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.418
    Kekse:
    32.110
    Erstellt: 18.10.07   #13
    Korben schreibt was von einem Dat Recorder. Ich gehe dann einfach mal davon aus er hat einen. In dessen Mic Eingänge wären die enden doch mal gut aufgehoben :) :)

    gruss

    Fish
     
  14. pitsieben

    pitsieben Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.129
    Kekse:
    22.756
    Erstellt: 18.10.07   #14
    Jau...wenn das Teil MicIns hat, kann er's versuchen. Unter solchen Bedingungen lernt man mikrophonieren...und einen guten Raum zu schätzen. :D

    Gruß, P.
     
  15. Korben

    Korben Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.07
    Zuletzt hier:
    22.03.12
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 19.10.07   #15
  16. pitsieben

    pitsieben Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.129
    Kekse:
    22.756
    Erstellt: 19.10.07   #16
    Nein, das ist ein analoger Kleinmischer. Ich dachte eher an sowas hier:
    Helix
    Du kannst alle Spuren sowohl per FireWire in einen Rechner (für eine Aufnahme), als auch auf einen Stereo-Out für Endstufen oder Monitoring routen.
    Aber du solltest dich über meine Tipps hinaus noch von einem fitten Händler beraten lassen. Ob das Ding ohne Rechner auch als Stand-Alone-Gerät zur Vorverstärkung von Audio-Signalen taugt, geht aus der Produktbeschreibung nicht hervor. Mit Rechner geht's auf alle Fälle...aber wer will schon immer einen Compi mitschleifen.
    Wenn das geht, wären das zwei Fliegen mit einer Klappe. Das ist der Hintergrund meiner Idee.

    Gruß, P.
     
  17. Korben

    Korben Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.07
    Zuletzt hier:
    22.03.12
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 08.11.07   #17
    Also...
    haben uns nun das Zoom H2-Teil gekauft - das ist der Hammer!:great: Vielen Dank für den Tipp!! Jetzt kann sich jeder von uns mal raushören und alle sind erstaunt, dass das doch eigentlich ganz gut klingt, was wir da produzieren...:D
    Ich kann das Teil also nur weiterempfehlen.

    Thx und Greetz!

    Korben
     
  18. pitsieben

    pitsieben Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.129
    Kekse:
    22.756
    Erstellt: 08.11.07   #18
    Jau...hab ich grad gestern auch mit im Proberaum gehabt...echt erstaunlich, was das Ding kann...

    Gruß, P.
     
Die Seite wird geladen...

mapping