Aufnahme mit Soundmodul?

von SuperHolz, 30.09.05.

  1. SuperHolz

    SuperHolz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    16.09.06
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 30.09.05   #1
    Ich würde mir gerne für mein Clavinova ein Soundmodul kaufen, einfach aber mit guten Piano und Orgel Sounds - zu diesem Thema gibt es ja schon einige Threads. Nun aber noch eine Detailfrage zum Thema:

    Ist es möglich mit einem Soundmodul (Expander u.ä.) eine Stimme aufzunehmen? Also beispielsweise spiele ich eine zweite Stimme mit dem Soundmodul an meiner MIDI-Klaviatur und nehme diese auf. Danach möchte ich diese aufgenommene Midi-Spur abspielen und dazu spielen. Ist das beispielsweise mit dem Roland XV2020 u. ä. Geräten möglich? Wenn ja mit welchen gehts, mit welchen nicht, wer kennt sich da aus?
    Ich möchte diese Funktion nicht über einen Computer nutzen müssen - damit geht es ja sicher, sondern am besten mit ein paar Tasten direkt am Gerät (Record, Play, Pause).

    Schon mal vielen Dank!
     
  2. Musiker Lanze

    Musiker Lanze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.322
    Ort:
    Rötha
    Zustimmungen:
    224
    Kekse:
    3.667
    Erstellt: 30.09.05   #2
    Wenn Dein Clavinova MIDI kann und auch MIDI In/Out hat und wenn Du einen Sequenzer am Clavinova hast geht das mit allen Soundmodulen.
    Ohne Sequenzer.....keine Chance für das was Du hier willst, dann nur in Verbindung mit `nem PC und einem Sequenzerprogramm.
     
  3. SuperHolz

    SuperHolz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    16.09.06
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 01.10.05   #3
    Hallo und danke für die Antwort.

    Gibt es wirklich keine Geräte, die einen einfachen Sequenzer integriert haben?
    Und wenn das nicht geht, kann man einen sehr einfachen Hardwaresequenzer kaufen? - Ich brächte ja nur ein bis zwei Spuren.

    Gruß

    Sebastian
     
  4. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 01.10.05   #4
    also wenn es welche gibt, die nen sequencer haben, dann nur die rack-versionen der großen workstations wie yamaha motif ES rack, roland fantom XR, korg triton rack, kurzweil k2600r...
    aber ich denke mal die liegen alle etwas über deinem budget

    gesonderte hardware-sequencer gibts zwar, aber ich glaube nicht dass sich das für dich lohnt, allein schon vom preis her nicht...

    warum nimmst du denn nicht einfach nen computer, damit gehts am einfachsten und komfortabelsten? (und am billigsten ^^)
     
  5. SuperHolz

    SuperHolz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    16.09.06
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 01.10.05   #5
    Hallo - nochmal zum Thema Seqeunzer im Computer.

    Gestern Nacht habe ich mich mal mit diversen Shareware-Sequenzern befaßt. Nach dem gedanklichen sortieren was denn ein Split, eine Bank, ein Sample usw ist habe ich es auch geschafft unter der Demoversion von Renoise was aufzunehmen und mit den Sounds meines Clavinovas über MIDI abzuspielen.

    Aber von Comfortable kann da keine rede sein. Ich will ja (zumindest jetzt) nicht große Arrangements machen, sonmdern einfach was aufnehmen und abspielen - ohne dann irgendwelche Tracks umständlich verlängern zu müssen, oder alte Fragmente mühsam zu löschen. das soll aber natürlich mit MIDI gehen, weil ich von der Möglichkeit Gebrauch machen möchte den Sound zu ändern und das Tempo zu variieren.
    Gibt es vielleicht einfache Programme, die in etwas diesem Anspruch genügen?
     
  6. ziggystar

    ziggystar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.05
    Zuletzt hier:
    31.10.07
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.10.05   #6
    Ich hab nen Yamaha QY-10. Das Teil passt in eine Videokasetten-Hülle. Ist wohl zum komponieren von Songs gedacht. Es nimmt pro Song 4 Sequencerspuren auf. Es enthält ferner Drumvoices. Man kann es also auch als Drumcomputer benutzen (wenn einem die Klänge zusagen).

    Hab 50 Euro für meins bezahlt (gebraucht natürlich). Das Ding könnte man dafür missbrauchen. Es gibt auch noch bessere (z.B. QY-20). Die haben wahrscheinlich mehr Speicher. Da muss man halt schauen wieviel man braucht und was man ausgeben will. Evtl. gibts auch noch neuere Geräte dieser Art (andere Hersteller?), weiß ich aber nicht.
     
  7. SuperHolz

    SuperHolz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    16.09.06
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 01.10.05   #7
    ...das ist wahrscheinlich die beste Idee - Danke!

    Gruß

    Sebastian
     
  8. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 02.10.05   #8
    Hast Recht, Midi-Freeware-Programme gibt es keine guten

    Cubasis Notation, bei amazon ca. 40 Euro, bei ebay gelegentlich auch für weniger

    http://cgi.ebay.de/STEINBERG-CUBASE...ryZ28873QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

    Manchmal gibt's auch noch ältere Versionen für 20 Euro. Die sind ebenfalls ausgereift, da sich an der Midi-Technik seit 20 Jahren nix verändert hat.
     
  9. bollich

    bollich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.03
    Zuletzt hier:
    3.05.11
    Beiträge:
    693
    Ort:
    40764
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    413
    Erstellt: 02.10.05   #9
    Die kleinen Yamaha QY10/20 hätte ich auch genannt. Da hast du zwei Fliegen mit einer Klappe (Sounds & Sequenzer). Wenn man eh nicht daran herumeditieren möchte, dann stellt das kleine Display der Geräte keine Beschränkung dar.
     
  10. Musiker Lanze

    Musiker Lanze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.322
    Ort:
    Rötha
    Zustimmungen:
    224
    Kekse:
    3.667
    Erstellt: 03.10.05   #10
    Das mit den QY von Yamaha hätte ich Dir auch empfohlen asl exterene Sequenzer-Lösung".
    Falls Du noch was gutes suchst womit Du auch am PC was anfangen kannst würde ich Dir eventuell "Band in a Box" vorschlagen.
    google mal und lies mal was man mit dem Programm so alles machen kann.
    Wie schon der Name sagt "Band in a Box"
     
Die Seite wird geladen...

mapping