Aufstellung bei unserm ersten Gig!!!???

von mcjoe, 11.12.05.

  1. mcjoe

    mcjoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.05
    Zuletzt hier:
    26.11.13
    Beiträge:
    350
    Ort:
    Oberuhldingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    29
    Erstellt: 11.12.05   #1
    So also wir haben in nicht all zu ferner zeit unsern ersten Gig (10.02.06) und ich habe da noch ein paar Fragen, da wir alles richtig machen wollen, weil es den Leuten ja auch gefallen soll....
    1.) Wie stellen wir uns am besten auf??? (Skizze von dem raum siehe unten)
    2.) Wie machen wir den Soundcheck richtig??? (haben keinen tontechniker, diese Aufgabe werde ich vor dem Gig erledigen)
    3.) Wo sollen wir die Boxen aufstellen??? (2 Fullrange Boxen)

    So und hier noch eine miserable Skizze:eek: (weiss nich wie man sowas macht)

    Dazu sollte ich vielleicht noch sagen, dass ca. 30-40 Leute kommen werden...
     

    Anhänge:

    • Raum.doc
      Dateigröße:
      19 KB
      Aufrufe:
      252
  2. sweetspot

    sweetspot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.05
    Zuletzt hier:
    28.09.10
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.12.05   #2
    Hi,

    so wie der Raum aussieht, habt ihr keine grosse Wahl zur Aufstellung. Die Kurze Wand gegenüber der Tür scheint mir der Platz der Wahl zu sein. So kann jeder rein und raus und die Theke passt vorn in die Ecke.:rolleyes:

    Das grösste Problem ist: wie kann jeder den anderen hören, auch den Gesang. Wenn ihr Monitorboxen habt und genug Aux-Wege am Pult, ist zumindest für euer akustisches Wohlergehen gesorgt. Natürlich sollte jeder eine haben.
    Wenn nicht, ist das Publikum gezwungen, die PA mit euch zu teilen. Dann müsst ihr halt eine Aufstellung finden, die für beide gut ist. Ihr werdet voraussichtlich dann mit Feedback zu kämpfen haben, zumindest, solange noch keine Leute da sind. Je mehr Leute, desto weniger Probleme.

    Zu deiner nächsten Frage, der Kontrolle eures Mixes:
    Sucht euch jemanden, der das übernimmt. Das ist nämlich leider nicht was, das man zwischen Aufbauen und Anzählen erledigen kann. Du als aktiver Künstler des Abends hast Anderes zu tun. Kennt ihr wirklich niemanden, der jemanden kennt, der das für euch machen könnte? Das muss ich dir aber mal ganz krass ans Herz legen, ich spreche da aus Erfahrung!
    Du wirst gar nicht schnell genug reagieren können, wenn's mal pfeift, geschweige denn kannst du den gesamten Mix den gesamten Abend zum klingen bringen. Und: ihr lauft Gefahr, nur deshalb amateurhaft zu klingen.

    Falls es gar nicht anders geht: vielleicht könnt ihr wenigstens im Vorfeld eine Aufnahme von dem machen, was aus der PA kommt. Ihr könnt
    - ein Mikro mitten im Raum aufstellen und das Aufgenommene über Kopfhörer abhören.
    oder besser
    - die Pultsumme aufnehmen und über die PA hören.
    So habt ihr wenigstens eine Ahnung vom dem Sound, den die Leute später hören werden. Danach gilt: Nix mehr drehen und Selbstschussanlage installieren!

    Das Schlagzeug werdet ihr nicht sonderlich mikrofonieren müssen. Ich würde die BassDrum ein wenig unterstützen und, wo nötig, die Snare mit Hall. Der Rest der Truppe muss sich dann lautstärkemäßig an den Drums orientieren (immer den Aufnahmecheck machen!).

    Wenn's Probleme gibt, noch ein Tip: fahrt den ganzen Kram Mono. Das hört vermutlich eh keiner, und ihr habt es etwas einfacher.

    Und nochmal: Sucht euch einen, der euch mischt. Ihr werdet sonst keinen richtigen Spaß haben.

    Gerne wieder. Grooves, Bernd
     
  3. mcjoe

    mcjoe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.05
    Zuletzt hier:
    26.11.13
    Beiträge:
    350
    Ort:
    Oberuhldingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    29
    Erstellt: 12.12.05   #3
    Also als Monitorboxen wollten wir unsere Verstärker benutzen...:confused::rolleyes:
     
  4. schmunda

    schmunda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.03
    Zuletzt hier:
    6.10.08
    Beiträge:
    1.301
    Ort:
    Liberty Hill
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    342
    Erstellt: 12.12.05   #4
    Für den kleinen Raum braucht ihr keine Monitore.
    Was habt ihr den für Verstärker?

    Im Regelfall Verstärker als Backline an die Wand (je nach Raum etwas schräg ausrichten) und Drumset davor.

    Soundcheck: In anbetracht der "Größe" des Raums, braucht man hier wohl keinen großartigen Terz zu machen. Ihr stellt es so ein, wie es sonst auch gut klingt und spielt mal was an. Jetzt einfach bei Bedarf nachregeln (Gitarre etwas leiser, dafür mehr Mitten...etc.).

    Gebe dem Post über mir Recht. Je mehr Leute kommen desto besser der Sound. Wenn es leer gut klingt gibts besucht meistens keine Probleme.

    Schlagzeug maximal an der Bassdrum und Snare abnehmen und mit über die PA laufen lassen.
     
  5. sweetspot

    sweetspot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.05
    Zuletzt hier:
    28.09.10
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.12.05   #5
    Naja, den Gesang muss man schon selbst gut hören. Wie willste denn richtig singen, wennde nix hörst? Wenn ihr keine Monitore benutzt, müsst ihr das schon irgendwie über die PA realisieren.

    Grooves, Bernd
     
  6. schmunda

    schmunda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.03
    Zuletzt hier:
    6.10.08
    Beiträge:
    1.301
    Ort:
    Liberty Hill
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    342
    Erstellt: 12.12.05   #6
    Gesang geht über die PA. Hab gedacht, dass das klar sein sollte
     
  7. mcjoe

    mcjoe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.05
    Zuletzt hier:
    26.11.13
    Beiträge:
    350
    Ort:
    Oberuhldingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    29
    Erstellt: 12.12.05   #7
    Also es geht alles über die PA bis auf das drumset, da das unverstärkt auf jeden fall reichen müsste für diese Größenordnung...für den Sänger hängen wir einfach nen Gitarrenverstärker als monitor an nen Ausgang ans Mischpult dran...
    Und zu nem soundtechniker: Kann ich nicht vorher einfach das Mischpult einstellen und den sound abmischen und wärend des auftritts nichts mehr verändern??
     
  8. schmunda

    schmunda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.03
    Zuletzt hier:
    6.10.08
    Beiträge:
    1.301
    Ort:
    Liberty Hill
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    342
    Erstellt: 12.12.05   #8
    Prinzipiell nein. Sonst wären Soundmenschen ja relativ sinnlos. Kann sein das jemand die Tür auf und zu macht, mehr Leute reinkommen oder rausgehen (will ich ma nich hoffen), Mikro geht kaputt etc. Das sind alles so faktoren die den Sound beeinflussen können.
    Was soll abgemischt werden? Der Raum ist 25 m². Da würde ich maximal den Gesang und angesprochene Teile vom Schlagzeug abnehmen (kommt drauf an wie laut der Rest ist).
    das wird schon. Ihr habt ja keine Riesen-PA, über die alles abgenommen wird. Da wids dann kompliziert.
     
  9. mcjoe

    mcjoe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.05
    Zuletzt hier:
    26.11.13
    Beiträge:
    350
    Ort:
    Oberuhldingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    29
    Erstellt: 13.12.05   #9
    Wir wollten die gitarre und den Bass halt auch über die PA laufen lassen da ich (Gitarrist) und der bassist nur 15 Watt Verstärker haben....Boxen sind die Peavey 1XT, Mischer Yamaha Mg16 /6fx und ne DAP Paladium 1600....Das müsste schon nen ordentlichen Druck geben denke ich???Was meint ihr???
     
  10. sweetspot

    sweetspot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.05
    Zuletzt hier:
    28.09.10
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.12.05   #10
    Mir geht es weniger um euer Equipment. Es ist auch nicht sooo wichtig, dass einer reagiert, wenn was kaputt geht, an so ner Stelle zu unterbrechen, wäre legitim...

    Was mir am Herzen liegt, ist die Tatsache, dass ihr während des Gigs nicht wisst, wie ihr klingt! Wenn ihr aus irgendeinem Grund nen -auf deutsch gesagt- Scheissmix gemacht haben solltet, wird bestimmt jemand da gewesen sein, der später sagt, oooch, da und da hätt ich aber das und das anders gemacht...und das Schlimmste: ihr habt es dann nicht mal gemerkt!
    Wenn jemand ne CD macht, ist die Einspielarbeit der geringste Aufwand. Das Mischen später braucht locker mal die 50fache Zeit, aber nur, wenn der Pultmensch richtig gut ist. Und einer, der das live machen soll, muss eigentlich noch besser sein, der hat nämlich keine Zeit, groß rumzuprobieren.

    Auch das ist eigentlich alles nur am Rande, denn ihr arbeitet mit anderen Voraussetzungen. Ich möchte nur, dass es nicht heisst, "nie davon gehört".

    Vielleicht könnt ihr ja doch irgendwie meinen Vorschlag aufgreifen, und euren Gig per Raummikro mitschneiden. Das ist die beste Methode, sich später eine Meinung zu bilden

    Grooves, Bernd
     
  11. pamparius

    pamparius Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.03
    Zuletzt hier:
    17.03.11
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.12.05   #11
    hach...baby gibs auf: das sind MUSIKER und keine punkrocker, die kapieren das nicht!
     
  12. mcjoe

    mcjoe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.05
    Zuletzt hier:
    26.11.13
    Beiträge:
    350
    Ort:
    Oberuhldingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    29
    Erstellt: 14.12.05   #12
    Was heisst da nicht kapieren???^^ Wir sind zwar Musiker spielen aber auch Punkrock....Ich hab halt noch net so ne Ahnung von dem ganzen zeug und wir wollen halt net den ersten Gig in den sand setzen...
     
  13. klabautermann

    klabautermann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    14.05.09
    Beiträge:
    1.043
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.211
    Erstellt: 21.12.05   #13

    Alter! Erstens hast du die 2 Wörter vertauscht und zweitens bist du abgrundtief böse.
     
Die Seite wird geladen...