Aufwärts und Abwärtsschlagen

von waldquelle, 26.08.04.

  1. waldquelle

    waldquelle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.04
    Zuletzt hier:
    4.07.05
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Bruck/L
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.08.04   #1
    hi leute - ich hab heut wiedermal was gespielt und zwar ist es mir da so vorgekommen also ob die schläge bei den abwärtsschlägen anders klingen als bei den aufwärtsschlägen.
    der grund den ich irgendwie ausgemacht hab is der: beim aufwärtsschlagen spiel ich komischerweise die hohen saiten stärker an und beim abwärtsschlagen isses genau umgekehrt.

    jetzt wollt ich fragen ob das normal is oder ob ich einen fehler mach beim plektron halten?
     
  2. ESP_LTD

    ESP_LTD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.04
    Zuletzt hier:
    24.09.07
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.08.04   #2
    Ne das passt :)
     
  3. waldquelle

    waldquelle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.04
    Zuletzt hier:
    4.07.05
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Bruck/L
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.08.04   #3
    aber das hört sich dann bei lagerfeuermusik gar ned geil an.
    ich mein ich find das hört sich ganz und gar ned so wie bei den live mitschnitten an. es is sogar irgendwie störend.

    weil - deppat zum beschreiben - wenn man die akkorde schneller spielen muß dann spielt man auf und abwärts, nur die soltlen sich gleich anhören, tun sie aber ned wegen den deppaten hohen tönen die dann so "hervorstechen".
    ich mein es kann an meiner gitarre liegen, (haben mir schon einige gesagt dass die absolut fürn arsch is) oder?
     
  4. Melody Maker

    Melody Maker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.04
    Zuletzt hier:
    25.12.13
    Beiträge:
    1.075
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    407
    Erstellt: 26.08.04   #4
    Beim Abwärtsschlagen spielst du die tiefen Saiten zuerst und beim Aufwärts die hohen zuerst.

    Das ist der Grund, warum es sich anders anhört
     
  5. thommy

    thommy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 26.08.04   #5
    Genau.

    Und genau das (wenn du Akkorde schnell auf und ab schrammelst)
    hört sich gut an. Du kannst ja mal verschiedene Schlagmuster ausprobieren.
     
Die Seite wird geladen...

mapping