Ausbildungslos / Arbeitslos

von redberry, 06.11.06.

  1. redberry

    redberry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.06
    Zuletzt hier:
    28.01.14
    Beiträge:
    61
    Ort:
    Neuenrade
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    20
    Erstellt: 06.11.06   #1
    Wollte mal nur so fragen, wem es genau so ergeht wie mir.

    Ich für meinen Teil bin Ausbildungslos, ich suche wie verückt, trotzdem sammle ich Absagen wie Briefmarken.

    Ich habe das AA um Hilfe gebeten, doch die melden sich nicht.
    Die haben mir nur versucht eine 9 Monatige Bildungsmaßnahme anzudrehen, habe jedoch abgelehnt.
    Denn laut ihrer Ausage hätte ich keine Vorteile bei der späteren Ausbildungssuche.

    Also sitze ich Tag für Tag vor der/dem Zeitung/Computer und suche.
    Ich rufe auch Firmen an und frage nach Praktika und Ausbildungstellen.

    Langsam glaube ich nicht mehr daran etwas zu bekommen, mit 20 fährt der Zug schon ab.




    Achja wenn es jemanden Interessieren sollte, ich hatte ne schulische Ausbildung zum ITA, habe diese nicht geschaft. Stehen Quasi mit leeren Händen da.
     
  2. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 06.11.06   #2
    In welche Richtung willst du denn gehen? Und welche Qualifikation (Abschluss)?


    Mit 20 fährt der Zug mit Sicherheit noch nicht ab - viele Jungs robben da noch in Tarnfarben durch den Schlamm, und auch wenn sie vorher noch keine Ausbildung ergattern konnten packen sies trotzdem. Also schreib dich da mal nicht ab! ;)

    Wie sieht es denn mit einer weiteren schulischen Ausbildung aus? Ist natürlich eine Geldfrage, klar...

    Oder mit Studium? -> Weiß natürlich nicht ob das für dich in Frage kommt.


    Aber wie auch immer, auch wenn es vielleicht dieses Jahr nix mehr wird: nicht nachlassen, Praktika machen/jobben, nicht in den Leerlauf reinfallen das macht sich nie gut im Lebenslauf.
     
  3. redberry

    redberry Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.06
    Zuletzt hier:
    28.01.14
    Beiträge:
    61
    Ort:
    Neuenrade
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    20
    Erstellt: 07.11.06   #3
    Ich habe leider nur die Fachoberschulreife (Realabschluss).

    Ich würde gerne etwas im Bereich Musik/Veranstalltung machen.

    Sowas wie Tonassistent oder Fachkraft für Veranstalltungstechnik.
    Ich weiß, viele sagen sich jetzt, das sind 2 verschiedene Paar Schuhe, aber man hat doch mehrere Interessen, oder?
    Wenn man schon etwas besseres im Musik/Veranstalltungsbereich machen will, wollen viele Unternehmen Abitur oder Höhere Handelschule.

    Leider gibt es im Sauerland fast keine Aubildungen für diese Bereiche, erst wenn man ins Ruhrgebiet kommt.

    Ich bemühe mich auch für einen Job/Praktika, den ich dann vorläufig mache werde, bis ich eine Ausbildung bekomme.


    Ich habe mir auch schon Anmeldebögen für die Höhere Handelsschulen in der Umgebung besorgt. Damit ich im Februar startklar bin für das losschicken der Bögen.

    Meine Bewerbungen gehen NRW weit, doch ich bekomme meist Absagen mit der Begründung: "Sie wohnen zu weit von uns entfehrnt. Wie wollen Sie jeden Tag zur Ausbildung kommen?".


    Wenn ich erlich bin, bin ich immer neidisch, wenn ich im Fernsehen Jugendliche sehe, die damit angeben ich habe schon 4 Lehren angefangen, aber nie beendet. Jetzt mache ich die 5.

    Und ich bekomme nicht mal eine!

    Was mache ich falsch oder besser gefragt, was machen die anders?
     
  4. Drum-Elk

    Drum-Elk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    18.05.12
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.087
    Erstellt: 07.11.06   #4
    Wenn es im Ruhrgebiet Lehrstellen gibt, warum ziehst du nicht um? (Soweit weg ist das ja wohl nicht) Warum überlegst du nicht mal, nach Berlin, München, Hamburg, Frankfurt zu gehen? Du hast dir etwas ausgesucht, was es nicht in jedem Dorf gibt. Dann mußt du auch dort weggehen und dein Glück wo anders suchen. Wenn man in Hannover wohnt und Winzer werden möchte, muß man höchstwahrscheinlich auch umziehen?!?!


    sorry, für die etwas plumpe Antwort. Ist nicht böse gemeint.... ich bin halt Pragmatiker

    Viel Glück! :great:

    TheElk
     
  5. redberry

    redberry Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.06
    Zuletzt hier:
    28.01.14
    Beiträge:
    61
    Ort:
    Neuenrade
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    20
    Erstellt: 07.11.06   #5
    Ans umziehen habe ich auch gedacht, doch leider fehlt es an Geld...

    Und ich bin ja an meine Eltern gebunden bis ich 27 Jahre bin.

    Ich habe dem AA es auch schon vorgeschlagen. Ich wollte nach Düsseldorf ziehen, weil es da viele Unternehmen mit Ausbildungen im Veranstalltungsbereich gibt.

    Aber die meinten nur NEIN, ich solle etwas im Sauerland suchen.

    Aber was soll ich machen, wenn es so eine Richtung hier nicht gibt?
    Ich weiß, etwas anderes suchen. Aber es interssiert mich nicht allzu viel anderes.
     
  6. con_40

    con_40 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.06
    Zuletzt hier:
    1.01.07
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.11.06   #6
    gleiche situation gleiches alter :evil:
     
  7. redberry

    redberry Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.06
    Zuletzt hier:
    28.01.14
    Beiträge:
    61
    Ort:
    Neuenrade
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    20
    Erstellt: 07.11.06   #7
    Jo, es gibt wenig Zukunftsperspektive... leider.
     
  8. Drum-Elk

    Drum-Elk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    18.05.12
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.087
    Erstellt: 07.11.06   #8
    Was???????? Hat das denn damit zu tun?
     
  9. redberry

    redberry Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.06
    Zuletzt hier:
    28.01.14
    Beiträge:
    61
    Ort:
    Neuenrade
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    20
    Erstellt: 07.11.06   #9
    Die Betreuerin von der ArbeitsAgentur meinte, ich müsste bis ich 27 bin bei meinen Eltern wohnen und mir in der Nähe eine Ausbildung suchen.
     
  10. Drum-Elk

    Drum-Elk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    18.05.12
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.087
    Erstellt: 07.11.06   #10
    Also sowas inkompetentes habe ich noch nie gehört!?!?! :confused: :screwy: :eek: Was hätte das denn für einen Sinn, wenn du bis du 27 bist bei deinen Eltern wohnen mußt? Soweit ich weiß, ist Deutschland ein freies Land. Du kannst tun und lassen was du möchtest. (Vorrausgesetzt du brichst keine Gesetze) Sowas ist ja wohl der größte Schwachsinn! :eek:

    Ich krieg mich grad vor lachen nicht mehr ein.... :D
     
  11. redberry

    redberry Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.06
    Zuletzt hier:
    28.01.14
    Beiträge:
    61
    Ort:
    Neuenrade
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    20
    Erstellt: 07.11.06   #11
    Das sollte jetzt kein Witz sein.

    Als ich gefragt habe, wenn ich ne Ausbildung z.B. in Essen bekommen würde, würde mir das AA etwas zu Miete beisteuern.

    Darauf Sie, ich müsse bis 27 Jahre bei meinen Eltern wohnen und mir etwas in der Nähe suchen.


    Dann habe ich ihr Bescheid gegeben, dass ich nicht mit Lebensmitteln arbeiten darf, da ich Hautauschlack von einigen Stoffe bekomme (z.B. Schokolade, Milch). Zudem habe ich sehr trockene Haut die an sehr sehr trocken stellen aufreist und ich schon in Behandlung deswegen bin.

    Jetzt dürft ihr raten in welche Bildungsmaßnahme sie mich stecken wollte.

    Richtig! Hauswirtschat und Gastromonie. Begründung alles andere wäre voll.


    Als ich fragte, gibt es irgendwelche andere Kurse wie Englisch oder ähnliches.
    Hat Sie mir eine DinA4 Seite mit Zeitarbeitfirmen ausgedruckt und mir viel Glück gewünscht.

    Und das war vor 5 Monaten... seit dem suche ich alleine ohne AA Hilfe.


    Naja, vielleicht bekomme ich vorerst einen Teilzeitjob bei Plus, wenn ich Glück habe.
     
  12. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 07.11.06   #12
    Also wenn es keine andere Möglichkeit als Umzug gibt, und die Eltern dich nicht finanziell unterstützen können/der Verdienst nicht reicht (was in ner Ausbildung der Fall sein dürfte), ist das ein Bafög-Fall...
     
  13. CyrusEx

    CyrusEx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    1.03.10
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Ravensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 07.11.06   #13
    bafög is gut...
    n kumpel von mir is wegen ausbildung von ravensburg nach frankfurt/main gezogen (~450km), hat bafög beantragt weil seine mum auch nur auf 400€-basis schafft, dann ham die ihm gesagt, dass er mit 420 netto zu viel verdient. Bäng, das wars, erstmal 2000 schulden gehabt wegen miete. scheiß staat hier echt, ich könnt kotzen.
     
  14. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 07.11.06   #14
    Ja, man kann den Kopf natürlich auch von vorne herein in den Sand stecken :rolleyes:

    Das man in diesem Land nix nachgeworfen bekommt ist doch kein Geheimnis. Und das hat (teilweise) sogar seine Berechtigung, wenn ich mir die zigtausend Schmarotzer so anschaue. Da bleibt für die, die wirklich was ändern wollen nix mehr übrig.
     
  15. CyrusEx

    CyrusEx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    1.03.10
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Ravensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 07.11.06   #15
    jo, is klar, aber komischerweise trifft es immer diejenigen, die sich bemühen, und die schmarotzer vermehren sich weiter.
    naja, ich kann nicht klagen, ich hab meine ausbildung, bin im 2. LJ
     
  16. dar0n

    dar0n Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.05
    Zuletzt hier:
    2.02.10
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 07.11.06   #16
    Öhm, wie viel Miete zahlt denn dein Freund in Frankfurt/Main, dass sich mal eben 2000€ für die Miete ergeben?
    Also ein ausreichendes 12qm² Zimmer wirds dann wohl nicht sein...
    Dann soll er bei der Stadt Wohngeld beantragen.
    Ich komme als Student auch mit 420€ im Monat aus (ohne Wohngeld/Bafög).
    Bei sowas auf den Staat zu schimpfen, welcher immer noch mehr bietet als die meisten anderen Länder dieser Welt (nehmen wir mal San Marino etc. aus), ist mir unverständlich.
     
  17. CyrusEx

    CyrusEx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    1.03.10
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Ravensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 07.11.06   #17
    er wohnt nich in ffm, er wohnt 40km weg :)
    wollte vorhin eig schreiben, dass er nach hessen gezogen ist, hab ich mich wohl vertippt.
    aber er arbeitet in ffm.
    zahlt 250 miete im monat, muss mit dem auto jeden tag nach ffm und zurück, essen und trinken, bleibt nich mehr viel über wa?
     
  18. redberry

    redberry Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.06
    Zuletzt hier:
    28.01.14
    Beiträge:
    61
    Ort:
    Neuenrade
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    20
    Erstellt: 07.11.06   #18
    Jo, man muss sich wohl intensiv damit befassen, damit man später nicht dumm da steht und sich dann irgendwie Gedanken über die Finanzierung von Miete und Unterhalt machen muss, wenn man die Ausbildung antritt.


    Ich war heute beim größer gelegen AA und die versuchen mit jetzt ein Grundjahr für den Kaufmännischenbereich zu besorgen.
    Damit ich nicht weiter zuhause rumsietze.

    Da kann man es wieder sehen, man muss sich selbst drum bemühen, wenn man etwas haben will.
     
  19. Maa83

    Maa83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.04
    Zuletzt hier:
    18.12.15
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    97
    Erstellt: 07.11.06   #19
    nur nicht aufgeben. Ich hab auch ca. 70 Absagen daheim rumfahren. Habs dann aber doch irgendwann geschafft und bin jetzt mit meiner Ausbildung fertig und hab einen festen Job obwohl ich damals nicht mehr daran geglaubt habe...

    aber ich hab mir auch einen eher weit verbreiteten Beruf ausgesucht, bin Fachinformatiker.


    "Da kann man es wieder sehen, man muss sich selbst drum bemühen, wenn man etwas haben will."

    Natürlich muss man sich selbst drum bemühen! Was erwartest du? Das dir das Arbeitsamt die Stelle hinterherträgt und auch noch darum bettelt das du das Jobangebot annimmst? Diese Einstellung kann ich nicht so ganz nachvollziehen...
     
  20. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 07.11.06   #20
    @Redberry

    tut mir leid, dass das bisher bei Dir noch nix geworden ist. Ein Tip - registrier Dir mal im www.pa-forum.de - dort gibt es eine "Biete Arbeit" "Suche Arbeit" Kategorie von und für professionelle Veranstaltungstechniker/PA-Leute/Hands etc. Ich denke ein Praktikum sollte dort auf jeden Fall zu holen sein, eventuell auch eine Lehrstelle.... viel Glück!

    ciao,
    Stefan