Ausbildungswahl, Mechatroniker?, Vorschläge

von Steve, 29.06.05.

  1. Steve

    Steve Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    3.09.13
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 29.06.05   #1
    Heyho zusammen.

    Wenn ich meine Fachhochschulreife fertig habe, will ich zur Sicherheit eine Ausbildung machen und danach an der FH studieren.
    Als Studiengang hatte ich mir im weitesten Sinne was mit Musik vorgestellt (z.B. Veranstaltungstechniker).

    Ich möchte nun wissen was ich 2006 als Ausbildung machen soll. Es sollte natürlich eher "universell" einsetzbar sein. Dachte da z.B. an Mechatroniker (im optimalsten Fall bei Bosch :-).
    Oder Eletroniker? War schon bei der Berufsberatung, allerdings haben die mir nicht besonders weitergeholfen.

    Was habt ihr sonst noch für Vorschläge im Bezug auf die Ausbildung?

    Schonmal Danke für alle die mitmachen!

    Grüße
    Alex
     
  2. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 29.06.05   #2
    da möcht ich nciht hin..meine mutetr schafft dort....reines mobbing, miese laune..... :(

    also das wär echt im moment das letzte was ich amchen würd...
     
  3. Steve

    Steve Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    3.09.13
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 29.06.05   #3
    Ich will dort auch nicht arbeiten sondern eine Ausbildung machen.
    Aber du hast schon recht, könnte auch in der Ausbildung so sein.
    Ich habe halt gehört das Bosch dich gut ausbildet, es gibt bestimmt noch andere Firmen dieser Art. (Mercedes, BMW vielleicht) Ich denke das ist auf jedenfall besser wie bei einem sehr kleinen Betrieb in deinem Kaff, wo vielleicht die Leute Null motiviert sind dir was beizubringen.
     
  4. Löwe

    Löwe Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    26.09.04
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    1.706
    Ort:
    daheim
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    14.535
    Erstellt: 29.06.05   #4
    Bosch:
    - Habe dort eine sehr gute Ausbildung zum Industrieelektroniker/ Produktioinstechnik genossen. War zwar vor ca. 10 Jahren, war aber ausbildungstechnisch absolut zu empfehlen.

    - Aber ich gebe meinem Vorredner recht, was das Arbeitsleben angeht.
    Ungünstige Arbeitzeitmodelle mit wilden Schichtsystemen (sofern man nicht auf der kaufmännischen Seite steht) und allerdings je nach Standort verschieden; das dort herrschende Betriebsklima.

    Ich habe in Hildesheim gelernt, dort in 3 Schicht gearbeitet und in Salzgitter im 2 Schichtsystem. <-- kein Vergleich !!!

    Ich gebe Dir den Tipp von vornherein in den kaufmännischen Bereich einzusteigen. Ich denke, der ist universeller einsetzbar und nicht an Industrien oder/und Produktionen gebunden.

    Gruß - Löwe :)
     
  5. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 29.06.05   #5
    Studium Veranstaltungstechnik gibt es aber so nicht. Nur in Berlin und in Karlsruhe/Baden-Baden den Veranstaltungs-/Produktionstechnik BA. Problem bei letzterem ist aber, dass es eigentlich keine Firmen gibt die den ausbilden (ist ja kombiniert), die meisten haben auch kein Interesse, da sie Meister einsetzen.


    Für Veranstaltungstechnik würde ich eher E-Technik studieren, bzw. Elektro- und Informationstechnik wie es jetzt heißt. Hauptstudium Nachrichtentechnik, denn das ist dann im Prinzip die ganze Elektronik die auch bei Veranstaltungen zum Einsatz kommt.
    Weil kennt man die Prinzipien, kann man weiteres, nicht im Studium/Fachrichtung enthaltenes, rel. leicht lernen.

    Letztendlich ist man mit fertigem Studium aber nicht auf seine Hauptfachrichtung beschränkt, man kann normal mehr. Wobei ich glaube das man mit Nachrichtentechnik am Ende am Breitbandigsten da steht.

    Allerdings ist das Studium an jeder Schule anders, auch die Schwerpunkte sind nicht dieselben.

    Nur auf Veranstaltungstechnik würde ich nicht gehen, dazu ist der Markt zu umkämpft. Mit E-Technik stehen einem ziemlich alle Tore weiterhin offen.
     
  6. Steve

    Steve Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    3.09.13
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 30.06.05   #6
    Brauch man für Industriekauffrau/-mann nicht Abitur?
    Jedenfalls hier-> Link

    /Edit

    Könnt ihr mir noch andere Unternehmen die ein ähnliches Ansehen/Konzept etc. haben wie Bosch?

    Danke für eure Antworten.
     
  7. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 30.06.05   #7
    Warum machst Du dann keine Ausbildung zum Veranstaltungstechniker?
     
  8. Steve

    Steve Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    3.09.13
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 30.06.05   #8
    Weil der nächstgelegene Ausbildungsstandort dafür in Baden Baden ist. Dazu kommt das dies , meiner Information nach, der einzige in BW ist. D.h. dort ist die Hölle los. Du kommst quasi nicht rein.
    Falls das nicht stimmt, kann man mich gerne aufklären ^^
     
  9. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 30.06.05   #9
    Hmm, das kann ich mir nicht vorstellen. Ich komme aus Lünen, einer 90.000-Einwohner-Stadt bei Dortmund. ein bekannter von mir hat seine Ausbildung zur fachkraft für Veranstaltungstechnik bei der Stadt (Kulturbüro/Theater) gemacht. Ich hätte jetzt gedacht dass es so etwas öfters gibt, entweder als städtische Einrichtung, aber auch in Betrieben; Veranstaltungstechnikfirmen gibt es doch zuhauf.

    EDIT: OK, hast wohl leider doch recht .
    http://www.konferenztechnik.de/lexikon/s/schulen_veranstaltungstechnik.htm
    Mein Bekannter ist dann wohl für den Theorieteil zur Dortmunder Berufsschule gefahren.
     
  10. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 30.06.05   #10
    VAtech is ja dieses zweiersystem: einmal in enr firma udn dann glaub alle 2 oder 3 wochen in badenbaden..is wirklich da seinzigste in BW...
    :o


    aber ich kenn viele dies machen... :great:

    muss man aber inde rzwischenzeit sehr gut seind a sehr gefragt ;)