AuslandsStudium?!!

von scabdooBA, 20.09.05.

  1. scabdooBA

    scabdooBA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.04
    Zuletzt hier:
    30.01.16
    Beiträge:
    777
    Ort:
    Regensburg, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    242
    Erstellt: 20.09.05   #1
    Hi Community

    ich mach diese jahr mein abi und da frag man sich natürlich was nach diesem folgen soll. und da ich erstma genug hier von deutschland hab und mich fremde länder faszinieren hab ich da an ein auslandsstudium gedacht (evtl Spanien).
    hat da hier jemand schon erfahrung damit (sind ja einige studenten im forum)?
    oder hat jemand freunde die soetwas machen? oder einfach nur informationen oder ne übersichtlich, nicht zu kompliezierte i-net-seite?


    thx

    gruß
     
  2. Lynx

    Lynx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.04
    Zuletzt hier:
    8.03.12
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    22
    Erstellt: 20.09.05   #2
    Kannst du spanisch und hast du überhaupt die finanziellen Möglichkeiten ein Auslandsstudium zu machen ?
     
  3. scabdooBA

    scabdooBA Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.04
    Zuletzt hier:
    30.01.16
    Beiträge:
    777
    Ort:
    Regensburg, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    242
    Erstellt: 20.09.05   #3
    ^^
    mh ok
    sagens wir mal so
    ich hab jetzt mein 3tes jahr spanisch an der schule

    aber ehrlich gesagt bin ich ne niete in spanisch weil die "erleuchtung" (auslandsstudium) viel zu spät gekommen ist....-.-

    aber ich hab mir das so vorgestellt dass ich erst n halbes bis n ganzes jahr in spanien unten arbeite und mir währenddessen die sprache aneigne und dann erst zum studieren anfange. vll verbinde ich es mit dem zivi (soll ja auch irgendwie gehn nur dass man sich früh anmelden muss usw........aber noch hab ich mein talent bei der musterung noch nicht vorgeführt).

    moneten verdien ich mir wie gesagt entweder dann in spanien, geh zuvor selber in ger arbeiten oder ich lass es mir von meiner oma sponsorn :D
     
  4. am_i_jesus?

    am_i_jesus? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.04
    Zuletzt hier:
    26.05.09
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    567
    Erstellt: 21.09.05   #4
    Geh doch nach Österreich...
    Ich als Österreicher will in 2 Jahren nach Bielefeld an die Uni - muss noch die HTL+Matura machen und dann 9 Monate Zivildienst.
     
  5. scabdooBA

    scabdooBA Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.04
    Zuletzt hier:
    30.01.16
    Beiträge:
    777
    Ort:
    Regensburg, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    242
    Erstellt: 21.09.05   #5

    wie gesagt bin ich angetan von der südlichen lebensweise und will die mal erforschen.
    will einfach mal länger mit (teilweise total) anderen menschen, kulturen leben (speziell jetzt der südländische typ)

    aber ihr könnt gern alle möglichen erfahrungen mit auslandsstudium usw posten. kenn mich da selber kaum aus.
     
  6. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    5.926
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 21.09.05   #6
    es gibt die möglichkeiten ein "auslandsjahr" oder wie sich das schimpft zu machen. das ganze funktioniert etwa wie ein Freiwilliges soziales jahr dass man da für ein taschengeld eben hilfsarbeiten macht. umweltschutz, soziale sachen und ähnliches. dazu musst du dich beim arbeitsamt oder berufsinformationszentrum melden. die sagen dir dann wie es weiter geht.

    ich wollte das mal machen weil ich in die (technische) entwicklungshilfe wollte, aber hab diese pläne inzwischen wieder verworfen :(

    edit: das hat aber nix mit dem studium zu tun... eventuell (wenn es zum späteren studiengang passt) kannst du dir diese zeit sogar als praktikum (welches pflicht ist) anrechnen lassen.
     
  7. am_i_jesus?

    am_i_jesus? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.04
    Zuletzt hier:
    26.05.09
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    567
    Erstellt: 21.09.05   #7
    Hehe, von der (bei uns: "Stellung") komm ich grad. Befund: Tauglich ;)
     
  8. m&m

    m&m Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.05
    Zuletzt hier:
    24.04.08
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    50
    Erstellt: 22.09.05   #8
    ich denke es wird schwer sein, so was wirklich zu finden. Meistens musst du relativ viel selbst zahlen...
     
  9. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 22.09.05   #9
    Ich habe mal ein halbes Jahr in Frankreich und dann noch 1.5 Jahre in Italien gelebt (ich konnte vorher kein Italienisch) und kann Dir nur raten: mach es einfach. Bewirb Dich an einer Uni und geh runter. Das Sprachproblem ist nahezu keins, wenn alle aussenrum die andere Sprache sprechen - aber die Grundvoraussetzung ist: Du musst Dich dazu zwingen auch selbst zu sprechen, egal wie schlecht es ist. Dann wird es ganz schnell sehr gut gehen. Gerade im Studium wird Dir sprachlich viel verziehen -erheblich mehr als einem Ausländer in Deutschland - vor allem in südlichen Ländern (ja, ich habe später auch in Spanien diverse Projekte gemacht).
    Ach ja - Falls Du connections nach Barcelona brauchen solltest, schick mir eine PM.

    ciao,
    Stefan
     
  10. scabdooBA

    scabdooBA Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.04
    Zuletzt hier:
    30.01.16
    Beiträge:
    777
    Ort:
    Regensburg, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    242
    Erstellt: 22.09.05   #10
    thx
    aber ich weis ja schon erstmal garnicht wie ich anfangen soll. wo kann ich mir den ein paar informationen holen? was auch ein problem ist, dass ich noch nicht genau weis was ich studieren will .........
    wie bist du das damals angegangen? wie hat alles angefangen usw...?

    thx
    gruß
     
  11. AlcoholicA

    AlcoholicA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.03
    Zuletzt hier:
    19.04.07
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    29
    Erstellt: 22.09.05   #11
    Hm, sofern du keine Sprachdiplome o.ä. vorweisen musst um immatrikuliert zu werden.

    Sonst denke ich ist es sicherlich eine Bereicherung in einem anderen Land, einer anderen Sprachregion oder auch nur einer anderen Stadt zu studieren. Ich fang im Oktober auch an und freue mich riesig..
     
  12. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 22.09.05   #12
    Wenn du richtig studieren willst, so dass man dir das hier anerkennt, dann würde ich erst mal hier anfangen, und dann nach dem Vordiplom/Zwischenprüfung etc. runterfahren.

    Sich direkt einschreiben, ohne Vorkenntnisse, wird schwer. Voraussetzung wäre, dass du absolut in der Lage bist, z.B. ne Seminararbeit auf spanisch zu schreiben.

    Und dass es dir nix ausmacht, wenn du unter Umständen komplett ohne deutsche Sachliteratur auskommen musst. (also evtl. nur auf spanisch und englisch zurückgreifen kannst)

    Sollte es was eher "handwerkliches" sein (Medizin oder so), brauchst du weniger aktive Schreibkenntnisse, solltest allerdings passiv den Fachwortschatz draufhaben. Sonst wird das auch nix.

    Zudem gibts da meist Zulassungsvoraussetzungen. Sowas wie den TOEFL oder DELF. Keine Ahnung, wie das bei den Spaniern heisst, aber die haben sowas womöglich auch.

    Wenns dir eher ums Erfahrung-Sammeln geht, isses egal, wann du fährst, obwohl ich auch hier mehr Sinn sehen würde, wenn man schon 4 Semester hinter sich hat.


    Ich bin nach der Zwischenprüfung abgedüst. In eine vollkommen andere Kultur (nicht westlich). Das Studium hat mir wenig gebracht, hätte man hier auch kaum anerkennen können. Gelernt habe ich aber trotzdem viel............meist ausserhalb der Uni :D

    Wenn du wirklich gleich wegwillst, dann würde ich es nicht krampfhaft mit Uni versuchen. Auslandserfahrungen kann man auch anders machen. Und jede Auslandserfahrung ist Gold wert. Ob Praktikum, Sozialdienst, oder einfach nur irgendwo mit Leuten in Kontakt kommen, ohne überhaupt was spezielles zu tun zu haben.

    Sprachkurse an Unis vor Ort sind übrigens auch nicht schlecht. Kriegt man schon mal nen Einblick, hat bissel Programm, lernt was.......hat aber keinen Scheinzwang oder so. RICHTIG studieren jedenfalls, das wird hart. Ganz besonders, wenn du absolut keine Vorerfahrung von hier mitbringst.