Auslandsüberweisung (USA)

von Twiddle, 14.10.06.

  1. Twiddle

    Twiddle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    21.10.08
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Volkmarsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.10.06   #1
    Oi,
    ich habe entschlossen, mir einen Musicman Stingray 5 in den USA zu kaufen. Da es Musician's Friend - Buy musical instruments, music gear, musical equipment online untersagt ist, Musicman Bässe außerhalb der USA zu versenden, will ich die $1320 für den Bass an eine Freundin schicken, die mir den Bass dann kauft und zu sendet. Nun habe ich mehrere Fragen:

    1. Welche Möglichkeiten der Auslandsüberweisung gibt es und welche ist die günstigste?
    2. Welche Bankdaten muss mir meine Freundin mitteilen?
    3. Wie viel muss ich überweisen? $1320 + Porto, Zoll, Mehrwertsteuer etc.? oder nur die $1320?
    4. Muss ich dann noch was an der Haustür bezahlen?
    5. Wie lange dauert es, bis das Geld da ist und wie lange dauert der Versand in der Regel nach Deutschland?

    Vielen Dank schon mal!
     
  2. madeye

    madeye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.618
    Ort:
    Hagen (NRW)
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.366
    Erstellt: 15.10.06   #2
    ich würde an deiner stelle zu meiner bank gehn und dort nachfragen.
     
  3. Mr.Vegas

    Mr.Vegas Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.05
    Zuletzt hier:
    12.12.07
    Beiträge:
    964
    Ort:
    Worms
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    332
    Erstellt: 15.10.06   #3
    musst erstmal nachfragen wie hoch der versand ist innerhalb der USA
    außerdem kostet es deine freundin ja auch einen batzen $$$ dir den bass zuzusenden. das geld musst du ihr dann wohl auch noch zahlen.
    das würde ich jetzt via paypal machen, da brauchste nur ihre email addy, aber da werden ein paar gebühren fällig
    wenn sie den bass verschickt hat musste bei unserem deutschen zoll 16% mwst und 3.7% bezahlen, vorher gibts kein bass. und bei einem warenwert von $1320 wären das ungefähr 207Euro, +- je nach $-Kurs
     
  4. Twiddle

    Twiddle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    21.10.08
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Volkmarsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.10.06   #4
    Also, da der Bass bei musiciansfriend jetzt aus irgendnem Grund 160 Dollar teuer ist, hab ich ihn mir bei ebay.com für 1299 dollar gekauft. Der Verkäufer hat mir geschrieben, dass er "Gift" aufs Paket drauf schreiben will und ne Rechnung reinlegen will, dass der Bass nur 99 dollar kostet, damit ich Zoll und Mehrwertsteuer spare. Glaubt ihr das ist ne gute Idee oder sollte ich das lassen?
     
  5. fetty

    fetty Chat-Bot

    Im Board seit:
    23.11.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.484
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    279
    Kekse:
    6.583
    Erstellt: 16.10.06   #5
    Naja, eigentlich is das Steuerhinterziehung, oder so... (kam zumindest mal bei ner Reportage im TV über den Zoll am Frankfurter Flughafen)
    ob der Zoll das kapiert dass das ding mehr als 99 Dollar kostet is ne andere Frage :D Aber Dumm sind die leute die da arbeiten im Normalfall nicht.
     
  6. Dextra

    Dextra MB-Staatsbürger

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    bei Kassel
    Zustimmungen:
    132
    Kekse:
    5.270
    Erstellt: 16.10.06   #6
    Wenn "Gift"(=Geschenk) draufsteht, dann sollte eigtl. keine Rechnung dabeiliegen, das wäre dann schon auffällig...
    Geschenke sind zwar von den Zollgebühren befreit, allerdings sollte man dann auch drauf achten, dass der Absender keine Firma oder sonstwas ist und nichts mehr darauf hinweist, dass der Bass/das "Geschenk" neu ist. Die Rechnung könnte der Verkäufer ja separat verschicken.
    Allerdings kennt der Zoll den Geschenke Trick auch schon. Die Jungs leben wirklich nicht hinter dem Mond. Probieren kann mans, aber man sollte sich im Klaren sein, dass man unter Umständen saftige Strafgebühren zahlen muss wenn das Ganze auffliegt.
     
  7. Twiddle

    Twiddle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    21.10.08
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Volkmarsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.10.06   #7
    Sry ich hab das falsch verstanden, er macht wohl keine Rechnung rein, sondern schreibt nur aufs Packet 99 dollar drauf und er sagt er macht das öfters so auf diesem Wege und es hätte noch nie Probs mitm deutschen Zoll gegeben. Na dann will ich mal hoffen...:D
     
  8. Nashrakh

    Nashrakh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.04.14
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.735
    Erstellt: 17.10.06   #8
    Hmm, soweit ich weiß, auch nur bis zu einer bestimmten Grenze. Kann aber auch sein dass ich mich irre...

    Zum Zoll: Ich bestelle mindestens einmal monatlich bei meinem Stammladen für Videospiele in Hong Kong, und der Zoll hat schon des öfteren Bockmist verzapft...
    Nichts schlimmes, nur ihre Arbeitsmethoden wundern mich, es gibt da verschiedene Konstellationen:
    1. Paket geht ohne Zoll direkt an mich, ohne Öffnung, Wert egal
    2. Ich muss Zoll direkt an der Tür entrichten
    3. Ich muss zum örtlichen Zollamt
    4. Ich darf in die Landeshauptstadt fahren um Zoll zu entrichten, mehrmals nur um eine Zollabgabe von 0€ zu tätigen weil der Warenwert unter der Mindestabgabengrenze lag

    Letzteres pisst mich immer an. Es kommt mir jedesmal so vor, als ob die Herren beim Zoll würfeln, welches Verfahren sie anwenden.

    Wie das bei größeren Paketen ist, weiß ich nicht, bei mir war nie was größer als 3 DVD-Hüllen... Aber ein wenig Geld für den Fall zu haben wär nich schlecht.
     
  9. Ronraimund

    Ronraimund Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.05
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    133
    Ort:
    südlich von Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 12.11.06   #9
    Hallo Twiddle,
    was mich interessiert,wie hast du den bezahlt?
    Per paypal,oder mit einer Banküberweisung?

    LG
    Reimund