Auswirkung Kabellänge im Effektloop

von tom181, 28.03.07.

  1. tom181

    tom181 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Beiträge:
    1.197
    Zustimmungen:
    92
    Kekse:
    1.790
    Erstellt: 28.03.07   #1
    Hallo,

    welche Auswirkungen (Höhenverluste) hat die Länge der Kabel im Effektloop des Verstärkers? Eigentlich reichen mir momentan 2* 3 Meter Kabel aus, für den Proberaum wären 5 bzw. 6 Meter besser.

    Das eigentliche Gitarrenkabel sollte ja so kurz wir möglich sein, welche Einschränkungen gelten für den Effektloop?

    Gruß

    Tom
     
  2. Timmey_the_P

    Timmey_the_P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    16.03.11
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    104
    Erstellt: 28.03.07   #2
    Die Kabellänge im Effektweg ist was Höhenverluste angeht quasi völlig irrelevant, da der Effektweg ja hinter dem Preamp/wenigstens einer Gainstufe liegt und daher eine weit niedrigere Impedanz hat, als das Ausgangssignal passiver Pickups (wobei Höhenverlust durch Kabelkapazitäten kein Thema mehr ist). Eher problematisch können Einstreuungen bei allzu langen Kabelwegen sein (Stichwort: unsymmetriertes Signal), aber die 5-6 Meter Kabellänge im Loop dürften in aller Regel machbar sein.
     
Die Seite wird geladen...

mapping