Autolack für Gitarre? Geht das?

von Zakkrifice, 06.09.05.

  1. Zakkrifice

    Zakkrifice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    12.10.14
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 06.09.05   #1
    Der Titel ist Programm!
    Ich hab mich jetzt noch nicht genauer mit dem Thema beschäftigt, aber was ich lustig, bzw sehr geil fände, wäre ne Pearlescence-Lackierung für ne Gitarre!

    Daher die Frage: Da es ne solche Lackierung überwiegend für autos gibt, kann man das, vll mit geeigneter grundierung, auf die Gitarre machen lassen, oder geht das net, weil,
    1.: Der Lack reißen könnte,
    2.: er auf dem Holz net hält oder
    3.: Die Klampfe dann komisch klingt.

    Danke schonmal!
     
  2. derbower

    derbower Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.04
    Zuletzt hier:
    3.09.10
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 06.09.05   #2
    zu 1 und 2 kann ich nichts sagen, aber klanglich ändert sich nichts.
     
  3. pharos

    pharos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    22.09.09
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    294
    Erstellt: 06.09.05   #3
    Autolack ist so ziemlich das härteste was es gibt, und so weit ich weiss auf Epoxid-Basis (Also zwei Komponenten, mit Härter). An sich sollte es gehen, aber du solltest dich erkundingen welcher Primer dafuer geeignet ist.
     
  4. Fretboard-Racer

    Fretboard-Racer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    21.08.16
    Beiträge:
    406
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.09.05   #4
    Ich habs getan...klanglich hab ich kein unterschied festgestellt. optisch isses echt geil.
    Der Lackierer, der mir die Gitarre lackiert hat, hat öfter solche sachen gemacht. Er meinte, man muss nur das Holz lufttrocknen lassen und nicht wie eine motorhaube in der härtekammer backen.

    Wie er´s genau bei mir gemacht hat, weis ich nicht. ich denke, er hat einfach den lack angeraut und drüberlackiert.

    Ich hab das jetzt schon bestimmt seit 4 jahren so...alles 1A
     
  5. Zakkrifice

    Zakkrifice Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    12.10.14
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 06.09.05   #5
    Hmm, das klingt doch gut!

    Nur dass ich das bei unbehandeltem Holz machen lassen wollte. Also der Korpu is neu und noch unlackiert!
    Da wäre dann interessant, wie die Vorbereitungen aussehen müssten, also Grundierung oder so.
     
  6. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    23.10.16
    Beiträge:
    1.554
    Ort:
    Düssburch
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 06.09.05   #6
    Habe bereits diverse Gitarren mit Autolack (Acrylbasis) lackiert (lassen ...). Sieht top aus!!! Klangliche Veränderungen sind absolut auszuschließen, da die Masse des Lacks gegenüber der des Bodies verschwindend gering ist und er gut durchhärtet. Diese Mähr mit den Klangveränderungen kommt von den Akustik-Bodies (z.B. Streichinstrumente), die einen sehr dünnen Korpus aus leichtem Holz haben.

    /V_Man
     
  7. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    648
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 06.09.05   #7
    habe letztes jahr zwei gitarren lackiert und immer "normalen" lack genommen.
    das ergebnis war eher "naja" als super befriedigend.

    bei der nächsten werde ich defenitiv autolack nehmen, da dieser einfach härter und strapazierfähiger ist.
     
  8. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 06.09.05   #8
    das hauptproblem ist wohl nicht das lackieren (also das evtl auch bei gitarren mit geleimtem hals, aber ich glaube eher das entfernen des alten lacks könnte problematisch sein oder ?
     
  9. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    23.10.16
    Beiträge:
    1.554
    Ort:
    Düssburch
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 06.09.05   #9
    Ist nicht problematisch, sondern mühsam!/V_Man
     
  10. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 06.09.05   #10
    wie bekommt ma den sauber runter??
     
  11. Radarfalle

    Radarfalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    308
    Erstellt: 06.09.05   #11
  12. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    648
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 06.09.05   #12
    sauber abschleifen! natürlich mit viel geduld.
    und danach füllern und grundieren und dann lackieren.
    und zwischen jeder schicht wieder naß anschleifen.
    dann 5-8 schichten klarlack drüber und aufpolieren.
     
  13. Styleven

    Styleven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.05
    Zuletzt hier:
    14.05.09
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    216
    Erstellt: 06.09.05   #13
    ich würd die sache lassen.1 dein flip flop perlen lack ist sauteuer.das was du bei ebay kriegst in ner dosse reicht nciht aus,weil 2.du grundieren musst mit n besonderen streichmaterial und 3 nach der ganzen sache noch mal n klarlack drüber ziehen sollst .wenn dir bei einer dieser 3(instgesammt musstest wohl jeden so 2-3 mal machen)staub irgentwo rauf kommt den ist alles fürn arsch gewessen.staub arbeitet sich in den lack ein und du hast keine glatte oberfläche
     
  14. Zakkrifice

    Zakkrifice Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    12.10.14
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 07.09.05   #14
    Hey Hey!!

    Ich hatte ja auch niocht vor das selber zu machen, sondern hab diue Hoffnung, dass irgendjemand aus meinem Bekanntenkreis nen Autolackierer kennt, der das für mich machen kann! Die Lackart is ja auch eher kompliziert!
    Ich denk halt: Wenn da einer ein ganzes Auto lackiert, dann kann er ja, wenn er am auto fertig ist über den Korpus nochmal drübergehen............

    Nächste Frage:
    Womit Grundiere ich das am besten?
     
  15. Fretboard-Racer

    Fretboard-Racer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    21.08.16
    Beiträge:
    406
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.09.05   #15
    kauf den lack und geh damit und der gitarre zum lackierer...dann wirds auch kein reinfall.

    ich denke nicht, das man sonderlich viel braucht....aber, man kriegt....meine ich...die meisten guten flipflop lacke erst ab 3-5liter und dann kostet sowas in guter quali gleich mal mehrere 100 euro.

    zudem...ich finds net so prall..hat irgendwie so einen kirmeslook.

    geh doch einfach mal zum lackierer und kuck dir mehrere farbskalen an. Der lack auf meiner gitarre ist zB ein original porsche lack. der grundton ist ein kräftiges silber. je mehr licht drauffällt umso silbriger wirds und je weniger licht umso schwärzer...find ich supergeil.

    desweiteren gibts auch so ne art flipflop lacke, die serienmässig von händlern benutzt werden. da gibts zB einen farbton von opel, der je nach lichteinfall bronze und gold glänzt, eine farbe von honda die gold oder orange glänzt oder eine farbe von alfa romeo die dann silber mit blaustich ist....da gibts fast keine grenzen.
     
  16. Fretboard-Racer

    Fretboard-Racer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    21.08.16
    Beiträge:
    406
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.09.05   #16
    ach ja....der autolack ist wirklich extrem strapazierfähig. ich hab die gitarre echt nicht wie glas behandelt...im gegenteil..sowas will benutzt werden. und der lack ist echt so stabil, das er wirklich wie neu aussieht. ich hab keine einzige delle drin und als kratzer nur ganz feine kratzerchen, die man mit politur wirklich rauskriegt.
     
  17. j.konetzki

    j.konetzki Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 07.09.05   #17
    Ich habe 2 meiner Gitarren mit Autolack lackieren lassen ... das Ergebnis ist die Stratocaster Gitarre links und die Hamer Gitarre rechts im Bild :)

    [​IMG]

    Hier ist mein Thema, was die Restauration der Gitarre rechts im Bild näher beschreibt ;)
     
  18. Focus

    Focus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.04
    Zuletzt hier:
    21.09.05
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Remscheid
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.09.05   #18
    Hallo zusammen, dann probier ichs jetzt nochmal hier!
    Hab' meine Gitarre auch abgeschleift, allerdings nicht von Hand (was wahrscheinlich der Fehler war), sondern mit nem Winkelschleifer!
    Jetzt hab ich ein paar Macken drin und wollte fragen ob es da irgendeine Spchtelmasse gitb, die ich benutzen kann um die ober fläche wieder zu glätten!!!
    MfG Focus
     
  19. Peda

    Peda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 17.09.05   #19
    ich hab nen bandschleifer genommen, und gleich nochn bisslchen holz mit abgenommen (absicht, waren tiefe risse drin). dann einfach klarlack uf das holz. es wird dann etwas dunkler, aber das iss ja nich so wild. aber sprühdosenlack iss nich so der reisser, beim nächsten mal leih ich mir ne anständige pistole für den kompressor... https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=82982
     
  20. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 17.09.05   #20
    Das is bei jeder Farbe so, dass die im dunklen dunkler wird :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping