automatische Plattenputze!

von Mr.Splinter, 02.01.05.

  1. Mr.Splinter

    Mr.Splinter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.10
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 02.01.05   #1
  2. benemaster

    benemaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    8.09.12
    Beiträge:
    500
    Ort:
    im Musik-Schmidt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    124
    Erstellt: 02.01.05   #2
    Hehehe ...

    hört sich ja ganz lustig an , aber für meine 5 Vinyl lohnt sich das noch nicht...

    Was kostet der Spaß eigentlich ? Wenn ich nachgucken will hauts mich immer raus ... :p

    Mfg Bene

    OT : Ich weiss ich muss mein Weihnachtslogo noch rausnehmen ... :D


    Edit : Sehe grade 45 € . Ich hab schon mit dem Gedanken gespielt des zu kaufen und dann die Plattensammlung meiner Eltern mal durchlaufen zu lassen .
    Hat sich jetzt aber erledigt . :D
     
  3. catrat

    catrat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.03
    Zuletzt hier:
    19.05.16
    Beiträge:
    921
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    79
    Erstellt: 02.01.05   #3
    kostet 45euro und lohnt sich. vorallendingen wenn da irgend nen asi am vinyl war und davor leberwurst an seinen fingern kleben gehabt hat oder sowas in der richtung.
     
  4. Alca

    Alca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 03.01.05   #4
    Also ich putz meine verdreckten Platten immer mit Destiliertem Wasser mit einem Schuss Spülmittel gegen die Fettpfotenabdrücke. Das Ganze dann mit Küchentücher polieren, abtrocknen --> fertig.
    Die Flüssigkeit hab ich in eine alte Glasflächenreiniger Flasche eingefüllt. Da wird das schön zerstäubt.
    Ich bin eigentlich ziemlich zufrieden mit der Methode. 45€ finde ich zu viel.
     
  5. R J-M D

    R J-M D Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.01.04
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    181
    Erstellt: 03.01.05   #5
    Wie ihr eure Vinyls schändet.. Ist ja unglaublich. "Mit nem Küchentuch nachpolieren"... Tja, und wenn dann noch ein Staubkorn in der Rille hängt, wird er mit dem Tuch mit geschleift, weil das Tuch ja automatisch nass wird. Somit bleibt das Korn hängen, es wird ja aber noch damit gewischt.

    Ich würde es nicht machen. Diese Knosti Waschmaschine hat auch erhebliche Nachteile.

    Zum ersten wird die Reinigungsflüssigkeit mehrfach verwendet. Ist ja klar, denn in den Behälter muss jede Menge von der Flüssigkeit rein. Und die nach jedem Waschen austauschen geht ins Geld.

    Und da Nassabspielen schon mal gar nicht empfehlenswert ist, muss die Platte ja getrocknet werden. Dazu tut man die Platte in einen Abtropfbehälter, damit sie lufttrocknen kann, denn mit nem Tuch würde ich sie aus oben genannten Gründen nicht trocknen.

    Da aber die Flüssigkeit mehrfach benutzt wird, braucht sie teilweise erheblich länger in der Einwirkzeit und kann sogar antrocknen und läuft nicht mehr ab. Klar, man könnte die Platte vorm Trocknen lassen auch abschütteln oder in ne Bohrmaschine einspannen und die Flüssigkeit wegschleudern. Ich würde das nun nicht machen.

    Ich bleibe bei meiner Karbonfaserbürste. Ich lege die normale Gummimatte auf nen Teller, drehe die Platte stetig (natürlich selber und nicht zu schnell) und setze die Bürste auf. Ein paar mal drehen und fertig.

    Mehr tue ich den Vinyls nicht an. Damit kann man nur mehr Schaden anrichten als beheben. Besonders mit feuchten Tüchern!

    Es gibt da wesentlich bessere Reinigungssysteme, di beim Waschgang die Flüssigkeit sofort absaugen. Kostenpunkt: 350 - 400 Euro (ist was für audiophile)
     
  6. Alca

    Alca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 04.01.05   #6
    ka, hab noch keine Probleme bei der Methode gehabt. Um Staub zu entfernen nehm ich natürlich auch die Bürste. Aber besonders meine Scratch Tools sehen mit der Zeit einfach aus wie Sau (Fingerabdrücke etc.). Da die aber sowieso nur "Werkzeuge" sind kauf ich einfach neue wenn eine total am Arsch ist.

    Übrigens hab ich das mit dem Staubkorn nicht ganz kapiert. Meinst du, es wird in die Rille "tätowiert"??
     
  7. R J-M D

    R J-M D Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.01.04
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    181
    Erstellt: 04.01.05   #7
    Nein, wenn das Tuch feucht wird, zieht es den dreck ja mit. der staubkorn verschwindet ja nicht einfach, außer du schüttelst das tuch megagründlich aus (bein nem feuchten Tuch aber schwierig, dort dreck raus zu schütteln). Es hängt ja noch im Tuch mit drinne und während man damit fröhlich weiterwischt, zieht man beim wischen den Korn mit. Kann man genauso gut mit dem Fingernagel den dreck aus der rille pullen ;)

    Aber alles in allem ist das eigentlich nicht so wichtig, da die Platten im Deejaybereich alleine schon durch die immens hohen Auflagekräfte zerstört werden. Im HiFi Bereich liegen diese Kräfte weitaus niedriger.

    Ein Deejay muss sich im Endeffekt nicht weiter dran stören. Den Klangunterschied hören Laien nur am seltsamen Rauschen, wenn die Rille schon etwas abgenudelt ist (besonders bei Lieblings Cuestellen hört man den Unterschied sehr gut). Aber die Deejay Nadeln und allgemein die Nutzungsweise verlangt nicht soviel Klang ab. Inner Disco hört man das über eine PA eh nicht raus.

    Von daher, wascht eure Platten wie ihr wollt ;) . Ich wollte nur die Nachteile dieser angeblich billigen Reinigungslösung von Knosti angeben.
     
  8. Gee

    Gee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.04
    Zuletzt hier:
    15.03.05
    Beiträge:
    70
    Ort:
    bERlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.05   #8
    Bin da mal ganz deiner Meinung RJMD... :great:

    Ich benutze auch nur eine Carbonbürste...
    Meine Platten werden eh gut behandelt und ich bin der einzige der diese benutzt, also keine Leberwurstgefahr... :D

    greetz

    p.s. audiophille... hehehe geiles Wort :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping