ax 3000 an notebook

von -the-strokes-, 01.07.06.

  1. -the-strokes-

    -the-strokes- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 01.07.06   #1
    hi

    kann ich mit diesem converter das fx board an meinen laptop anschließen?

    https://www.thomann.de/de/edirol_um_1ex.htm


    welche alternativen gibts noch... USB ist wohl das einfachste... aber funktioniert das gescheit mit der übertragung bei sonem converterkabel?


    greez
     
  2. JustInCredible

    JustInCredible Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    27.01.10
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Großenkneten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.07.06   #2
    willst du das gerät mithilfe des laptop per midi steuern?
    oder was willst du erreichen?
     
  3. spa

    spa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    6.757
    Ort:
    in einem Kaff
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    15.106
    Erstellt: 01.07.06   #3
    Oder willst du einfach nur aufnehmen, da käme es wohl billiger einfach nen Adapter von 6,3 auf 3,5 mm Klnke zu kaufen...
     
  4. -the-strokes-

    -the-strokes- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 01.07.06   #4
    ich will sowohl aufnehmen, als auch das board mit der software verwalten.

    und meine frage zielte darauf ab ob das ohne weiteres mit dem converterkabel funktioniert... also midi in und midi out ins die steckplätze am ax 3000 und usb in notebook packen.

    durch midi in / out ist ja transfer in beide richtungen gewährleistet.... soweit cih das verstanden habe?
     
  5. -the-strokes-

    -the-strokes- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 01.07.06   #5
  6. konbom

    konbom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.06
    Zuletzt hier:
    23.01.12
    Beiträge:
    470
    Ort:
    Plettenberg/Sauerland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    351
    Erstellt: 01.07.06   #6
    Ist dir denn klar, dass du über das Midi-Kabel keine Audio-Aufnahmen machen kannst? :confused:

    Zwischen beiden Adaptern ist kein großer Unterschied. Der preiswertere müsste reichen, um das Board kontrollieren zu können.
     
  7. Starfucker

    Starfucker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.04
    Zuletzt hier:
    21.09.14
    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    800
    Erstellt: 01.07.06   #7
    Also lies am besten mal das Midi-FAQ im Rack-bereich!
    Midi ist nur dafür gedacht Daten weiterzuleiten! In diesem Fall könntest du mit dem PC das AX-3000 steuern, sprich Bänke und Presets wechseln, Sounds verwalten, usw.
    Um Aufzunehmen brauchst du ein Interface oder eben eine stinknormale Soundkarte! Viele externe Soundkarten haben auch Midi Anschlüsse, also hättest du gleich 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen :)
     
  8. -the-strokes-

    -the-strokes- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 01.07.06   #8
    ja die midi.. dienen ja nur dem datenaustausch und der steuerung... oder nicht?... aufnahmen wird man wohl mim normalen mono out , der normalerweise zum amp geht machen?

    gitarre --> fx in - > fx mono out - - > pc

    oder wie sosnt?.. ist das signal dann nicht zu stark für die soundkarte.. oder funktioniert das
     
  9. konbom

    konbom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.06
    Zuletzt hier:
    23.01.12
    Beiträge:
    470
    Ort:
    Plettenberg/Sauerland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    351
    Erstellt: 01.07.06   #9
    Das Signal dürfte nicht zu stark sein.

    So genau kenne ich den AX3000 jetzt auch nicht. Der hat doch bestimmt einen Stereo-Ausgang. Soundkarten haben normalerweise auch einen Stereo-Eingang. Du brauchst also nicht Mono aufnehmen.
     
  10. -the-strokes-

    -the-strokes- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 01.07.06   #10
    jao k.. naja mir gehts in erster linie mal um die patchverwaltung...

    habe jetzt auch noch durch nen anderen thread dieses kabel gefunden. ist ja theoretisch wieder genau das selbe... kostet jedoch nur 20 euro...

    http://images1.thomann.de/pics/prod/185425.jpg
     
  11. -the-strokes-

    -the-strokes- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 02.07.06   #11
    müsste doch auch funktionieren...? oder was könnte der unterschied zwischen den teilen sein...einfach die "marke" ?
     
  12. konbom

    konbom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.06
    Zuletzt hier:
    23.01.12
    Beiträge:
    470
    Ort:
    Plettenberg/Sauerland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    351
    Erstellt: 02.07.06   #12
    Das wird es wohl sein.

    Kann aber auch sein, dass dieses "Gehäuse" in der Mitte des Kabels aus unterschiedlichen Materialien ist. Es gibt Plastik, Plexiglas, Metall. Es ist für die Datenübertragung aber völlig egal.

    Auf eins aus Metall kann man nur vielleicht zweimal mehr drauftereten. ;-)
     
  13. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 02.07.06   #13
    weil das viele denken, haben sich schon einige ihre soundkarten geschrottet. Die meisten Soundkarten haben keinen Line-In, sondern nur einen mirkofonanschluss. Und für den Mic-anschluss ist das signal zu stark.
     
  14. konbom

    konbom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.06
    Zuletzt hier:
    23.01.12
    Beiträge:
    470
    Ort:
    Plettenberg/Sauerland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    351
    Erstellt: 02.07.06   #14
    Hab ich jetzt nicht dran gedacht. Meine Soundkarte hat einen Line-Eingang, obwohl sie aus einem Discount-Computer stammt. Musst du natürlich drauf achten!!!
     
  15. -the-strokes-

    -the-strokes- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 03.07.06   #15
    also über line in is kein thema?...
     
  16. Schwammkopf

    Schwammkopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.970
    Ort:
    Eitorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    149
    Erstellt: 03.07.06   #16
    ansich müsste line perfekt funktionieren!

    je nachdem mit welchem programm du aufnimmst, z.B. Cubase - kannst du dir den Pegel aber auch anschauen, und je nach dem noch etwas absenken!

    aber direkt mit dem notebook aufzunehmen ist in meinen augen sone sache ... die soundkarten von den teilen rauschen oft (!) extrem stark!!!
     
  17. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 03.07.06   #17
    Fischis Aussage wundert mich jetzt auch etwas. Ich würde sagen, die meisten Soundkarten haben sowohl Line In, als auch Mic In. Typischerweise Sin des doch 3 Buchsen (bei Surroundkarten dann mehr), und diese Buchsen sind LineOut, LineIn und MicIn. Bei einigen gibt es tatsächlich nur einen Eingang. Da kann man dann in der Software "MicBoost" anklicken, also eine PreAmp-Funktion. Aber wenn man die eben nicht anklickt, hat man einen LineEingang.
    Aber ist eiegtnlich auch egal :-) Line Eingang benutzen, und gut ist. Oder einfach den Output des Effektgeräts langsam hochdrehen. Dass man einen MicIn so schnell schrottet, kann ich mir nicht ganz vorstellen. Vorher müsste man es kräftig clippen hören.
     
  18. -the-strokes-

    -the-strokes- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 03.07.06   #18
    das notebook hat nen line in eingang... is also kein problem denke. das mit rauschen, muss ich dann sehen... :/
     
Die Seite wird geladen...

mapping