B.C. RICH Ironbird (USA) - Hals- zu Korpus-Niveau sehr unterschiedlich - normal ?

von SantaSangre, 19.03.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. SantaSangre

    SantaSangre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.16
    Zuletzt hier:
    18.04.16
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.03.16   #1
    Hiho zusammen,
    habe mir eine gebrauchte BC Rich Ironbird (Made in USA) zugelegt. Sogar mit Ironbird Koffer. Reingebaut wurden zudem Seymour Duncan Dave Mustaine Hums, aktiv. Sehen scheisse aus, aber haben mächtig dampf.
    Soweit so schön. Die arme hatte wohl vom Vorvorbesitzer eine schreckliche Lackierung verpasst bekommen. Naja, sie bekommt bald ein eue Lackierung in Ferrarirot.
    Jetzt aber zu meiner Frage: Der Hals ist locker 1cm höher als der Korpus, so dass Hums und Floyd Rose mächtig hoch geschraubt wurden. Bilder anbei. Finde ich recht befremdlich, oder hat das schon so jemand gesehen? Klaro, ganz normal bespielbar, aber sieht halt scheisse aus, wenn
    die Bolzen so weit rausgeschraubt sind und die Hums so weit rausstehen.
    Das Floyd Rose hat den BC Rich Stempel, gab es das auf den US Modellen?
    Wer kennst sich aus bei älteren US Modellen? Ich habe zwar ne Menge an verschiedenen BC Rich Modellen hier, aber bisher nur NJ Series etc

    Help!!!
     

    Anhänge:

  2. Don Joe

    Don Joe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.15
    Zuletzt hier:
    1.07.18
    Beiträge:
    2.886
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    2.088
    Kekse:
    20.951
    Erstellt: 19.03.16   #2
    Hey und wilkommen im Forum!

    jap, das sieht man echt nicht alle Tage. :D
    Der Hals ist evtl. wegen einem sog. Shim so 'hoch'. Ein Shim ist etwas, was den Halswinkel verbessert, kurz gesagt um eine bessere Saitenlage zu ermöglichen. Am besten, Du schraubst den Hals beim nächsten Saitenwechsel mal ab und schickst uns das Bild hier rein. Es sollte Schleifpapier/ein Metallstück/sonstwas zwischen Hals und Halstsche klemmen.

    Abgesehen davon, dass das ganze echt komisch aussieht, sollte es aber kein Problem darstellen!

    Lg
     
  3. SantaSangre

    SantaSangre Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.16
    Zuletzt hier:
    18.04.16
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.03.16   #3
    Hiho again... neee, den hatte ich schon gestern ab, da sieht man garnichts, alles nackt, pures Holz... hatte ja auch gehofft dass es aufschluss gibt.
    Ich hoffe nicht, dass da jemand früher nen anderen BC Rich Korpus an diesen US Hals geschustert hat, aber glauben tue ich das nicht, da sie ja auch im Original Ironbird Koffer kam.
    Hey, und DANKE schonmal für deine Hilfe!!!!:great:
     
  4. Irondeath

    Irondeath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.04
    Zuletzt hier:
    15.08.18
    Beiträge:
    1.444
    Zustimmungen:
    352
    Kekse:
    2.277
    Erstellt: 19.03.16   #4
    ich wusste nicht, daß es je eine 22 bündige ironbird gab. das muss ein ganz altes exemplar sein, wobei die kopfplattenform eigentlich modern ist.
    ich tippe mal auf gunslinger hals auf altem ironbird body, darum auch die nicht vorhandene passgenauigkeit. ist aber auch nur ne vermutung ;-)
     
  5. Del Pedro

    Del Pedro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Zuletzt hier:
    15.08.18
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    140
    Kekse:
    1.196
    Erstellt: 20.03.16   #5
    Dann kannst du den Hals vorn an der Halstasche unterlegen.
     
  6. michac

    michac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.12
    Zuletzt hier:
    17.04.18
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.03.16   #6
    Ich verdrahte gerade die uralte Höfner Verythin eines Freundes neu. Der in diesem Fall geleimte Hals liegt genauso hoch wie bei Deiner. Sieht etwas "anders" aus, ist aber so gewollt!
     
  7. SantaSangre

    SantaSangre Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.16
    Zuletzt hier:
    18.04.16
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 20.03.16   #7
    danke schonmal für die ganzen Antworten. Ich habe mich mal im Netz uzmgeschaut nach anderen älteren Ironbird USA Modellen. Habe noch ein weiteres US Modell (siehe Fotos) gefunden, welches auch nur 22 Bünde besitzt und wohl aus dem gleichen Produktionsjahr sein könnte. Auch bietet jemand gerade eine US Warlock auf ebay Kleinanzeigen an, welche auch ein BC Rich gebrandetes Floyd besitzt und auch nur 22 Bünde. Trotzdem, das bei meiner Ironbird kann unmöglich so original von Werk aus sein, denn das Floyd hat, durch die sehr hohe Lage, leider kaum Spielraum des Blocks in der Korpusöffnung, nicht ausreichend... so bestimmt nicht von BC Rich gewollt. Mein Vorbesitzer hat sie auch so gebraucht gekauft und versucht den Kontakt des Vorbesitzers für mich zu finden. Well see... Hauptsache da wurde kein Platinumkorpus an den US Hals getackert. Obwohl ich jetzt auch nicht genau wüsste, welchen Unterschied das machen würde bzw welches Holz früher Mitte - Ende der 80er bei US / NJ oder Platinum Bodys verwendet wurde. Habe noch eine unbestimmte ältere Ironbird hier, wo ich auch nicht weiss, woher, da keine eingestanzte Serial und auch keine Bezeichnung auf dem Hals. Stelle dazu gleich auch noch Bilder hier rein, in der Hoffnung, jemand weiss mehr wie ich :-) Fragen über Fragen ;-)
    --- Beiträge zusammengefasst, 20.03.16 ---
    So, hier noch meine andere rote BC Rich Ironbird, wo ich nicht weiss, woher sie kommt, oder welches Jahr.
    Anstelle einer Seriennummer kann ich nur sowas wie ein kleines eingestanztes i oder nur ein simpler Kartzer erkennen. Ein originales Floyd ist drauf. Mehr weiss ich jetzt auch nicht. Also was habe ich da? Auch da ist jede Info WELCOME!!! :-)
     

    Anhänge:

  8. Stefan Will

    Stefan Will Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.12
    Zuletzt hier:
    19.05.18
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    669
    Erstellt: 20.03.16   #8
    Ich schätze das deine Ironbird so von 1987/1988 ist. Damals haben die tatsächlich so gebaut, auch alte Jacksons haben das.
    Die unterfrästen Trems die man heutzutage gewohnt ist kamen erst kurz danach auf. Das Tremolo selbst ist von Gotoh, allerdings nicht hundertprozentig identisch mit dem Gotoh-Trem das man heute kaufen kann.
    Die Lackierung ist original würde ich sagen, die findet sich auch in einem alten Katalog aus der Zeit.

    Man kann die entweder so spielen wie sie ist, mit einem Shim unterlegen damit das Floyd weiter runterkommt. Oder auch vom Gitarrenbauer die Halstasche am Korpus tiefer fräsen lassen. Ob sich das vom Aufwand her noch lohn ist eine andere Sache.

    Gruß, Stefan
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. Irondeath

    Irondeath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.04
    Zuletzt hier:
    15.08.18
    Beiträge:
    1.444
    Zustimmungen:
    352
    Kekse:
    2.277
    Erstellt: 20.03.16   #9
    zu deinem ersten post: ist deine saitenlage nicht zu hoch? geht das tremolo wirklich nicht tiefer? und ist es nicht so eine art aufliegendes tremolo?
     
  10. SantaSangre

    SantaSangre Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.16
    Zuletzt hier:
    18.04.16
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 20.03.16   #10
    Hi Stefan, das klingt doch schonmal garnicht so schlecht. Das mit dem Shim unterlegen habe ich zwar jetzt nicht gerafft, da ja der Hals dann noch höher wäre als er schon ist. Das mit der Halstasche tiefer fräsen, wäre die einzige Lösung.
    Dass diese grässliche Lackierung von Werk aus sein könnte, kann natürlich sein, aber habe ich noch nie so gesehen. So Tigermuster vielleicht schonmal, aber sowas mit rosa und hellblauen Spritzern? Du hast nicht zufällig diesen Katalog als pdf? Bin zwar ein Verfechter von Original, aber in diesem scheusslichen Fall, bleibt mir nur der Gang zum Lackierer :-) So oder so, 1000Dank schonmal für dein Feedback!!!!
    --- Beiträge zusammengefasst, 20.03.16 ---
    Nee, die Saitenlage ist völlig prima, vielleicht wirkt das nur so auf dem Bild. Das Tremolo müsste ja nen ganzen Zentimeter runter, damit es normal aufliegt... allein das Gewinde ist ja nen ganzen Zentimeter draussen.
    Ist zwar nur ein Zentimeter, aber im Gitarrenbereich ne ganze Menge, leider.
     
  11. Stefan Will

    Stefan Will Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.12
    Zuletzt hier:
    19.05.18
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    669
    Erstellt: 21.03.16   #11
    Du unterlagst mit einem Shim der so breit ist wie der Hals aber nur eine guten Zentimeter lang und zwar auf der Seite der Halsfräsung die Richtung Kopfplatte zeigt. Der wirkt dann wie ein kleiner Keil und der Hals/Griffbrett neigt sich näher Richtung Korpus. Dann kann man da Floyd ein gutes Stück tiefer einstellen.
    Über die Suchfunktion hier im Forum findest du sicher weitere Infos.

    Gruß, Stefan
     
  12. Midian666

    Midian666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.07
    Zuletzt hier:
    4.05.18
    Beiträge:
    482
    Ort:
    Kassel
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    739
    Erstellt: 22.03.16   #12
    Also bei der roten ist das Trem bestimmt nicht unterfräst gewesen. Dafür ist die Fräsung viel zu krumm und nicht glatt, das sieht mir nach selbst unterfräst aus. Ich habe glaube noch einen Hals der passt zu der schwarzen Ironbird. Bei Bedarf pn.
     
Die Seite wird geladen...

mapping