B.C.Rich Warlock NJ Bass 5-Saiter ---> Erfahrung? gut? finger weg?

von Bardak, 18.08.06.

  1. Bardak

    Bardak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.05
    Zuletzt hier:
    13.04.16
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    95
    Erstellt: 18.08.06   #1
    Da mein Thread gelöscht wurde, wegen falschem unterforum, tu ich den ma hier rein und hoffe dass er richtig hier pplatziert is

    Also ich wollte ma wissen, wer mit dieser Gitarre erfahrungen gemacht hat, ob sie für den preis (der ja nicht allzu hoch geschraubt is) spielbar is, wie die qualität is...halt: lohnt es sich, diese Gitarre zu kaufen????

    Bin sehr wählerisch, die Form der Gitarre soll dieser entsprechen (also: hörnchen auf der Kopfplatte, zackig, halt EVIL..lol).

    Was meint ihr: kaufen oder finger weg (habe kein großes budget, aber ichg finde die bass richtig geil , weis snur net ob sie halt qualität hat bzw ob sie halt "gut" is)

    Hoffe auf baldige antworten und thx schonmal,

    euer Bardak
     
  2. Mad*

    Mad* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.06
    Zuletzt hier:
    19.03.13
    Beiträge:
    1.714
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    5.075
    Erstellt: 18.08.06   #2
    Ich habe ihn NIE GESPIELT: kann nur wiedergeben was ich allerdings sehr oft gehört/gelesen habe: Finger weg! Das sind billigproduktionen aus Presspappe (lol), die Dinger die große Namen wie Kerry King und Co. spielen sind Custom made in den USA, also auch dementsprechend teuer.

    Mein Tipp: Auf Evil look verzichten und zu Ibenez greifen. Nuja von Epiphone gibts da auch nen "Heavy" Bass, aber ich glaube nur als 4 Saiter. Review zu dem findeste hier im Forum.
     
  3. Bardak

    Bardak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.05
    Zuletzt hier:
    13.04.16
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    95
    Erstellt: 18.08.06   #3
    Ja das is es ja: ne Ibanez hab ich ja schon...aber ne stinknormale bass mit 0815-form is mir zu langweilig! Gibt es denn keine andere marke, die gitten mit "hörnchen auf der kopfplatte" machen und die unter 600 euro bleiben???
     
  4. Bassboy

    Bassboy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.05
    Zuletzt hier:
    22.03.12
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 18.08.06   #4
  5. Great King Rat

    Great King Rat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.06
    Zuletzt hier:
    3.02.13
    Beiträge:
    808
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.792
    Erstellt: 18.08.06   #5
    Wenns was in der Heavy Ecke sein soll kann ich nur den hier empfehlen: Rockbass by Warwick Vampyre 5-String

    Hab beim Thomann den und den Warlock sowie den Beast angespielt... schon alleins vom Verarbeitungseindruck biste beim Vampyre 10mal besser dran.
    Er liegt meiner Meinung nach besser in der Hand, lässt sich einfach bespielen und liefert am Amp auch den druckvolleren Sound.
    Von dem BC Rich würd ich auch eher abraten... Selbst vergleichen und anspielen ist hier jedoch angesagt ;-)

    Achja und ein Tipp... nen keinen Bass im Bassistenforum Gitarre :D
     
  6. Bardak

    Bardak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.05
    Zuletzt hier:
    13.04.16
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    95
    Erstellt: 18.08.06   #6
    @ Bassboy: Thx für den Link, aber diese Bassgittaren gefallen mir wirklich nicht ...bin wählerisch,

    @Fischer: Uhhh die is geil...gut keine hörner am kopf aber die gefällt mir...is die qualität denn gut? weil die gefällt mir echt!!!!

    Ach und: Sorry an alle Bassisten,...das mit der gitarre war n flüchtigkeitsfehler ;););)
     
  7. Great King Rat

    Great King Rat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.06
    Zuletzt hier:
    3.02.13
    Beiträge:
    808
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.792
    Erstellt: 18.08.06   #7
    Also der Rockbass Vampyre hat schonmal die originalen Tonabnehmer des Warwick Vampyres... die Hölzer dürften aber um einiges einfacher sein. Würde ich trotzdem irgendwo anspielen, der er einen lackierten Hals hat... und da spielt sichs etwas gewöhnungsbedürftig.
    Meiner Meinung nach für das Geld ein Top Bass wenn man auf eine solche Form mehr abfährt als auf Ton/Klang etc... den von der Variabilität her gibts da sicher besseres um 600€. Er knurrt und wummert zwar ziemlich durch die Gegend und hat auch schöne Höhen... kann aufjedenfall zu dem mehr raten als zu jedem BC RICH Bass aus Fernost...
     
  8. Glühbirne

    Glühbirne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    733
    Erstellt: 18.08.06   #8
    Also ich hab zumindestens von den Gitarren von BC Rich(NJ mein ich jetzt) gehört das sie recht gut sein sollen.
     
  9. Spawn_Ric

    Spawn_Ric Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.05
    Zuletzt hier:
    30.08.15
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    409
    Erstellt: 18.08.06   #9
    Verdammt, es sind Bässe, keine Gitarren!! :screwy:
    Wenn du auf solche Heavy-Sachen stehst solltest du dich mal bei Dean umschauen, geht auch von den Preisen, oder den Tipp von Kiddie-KoRn annehmen. Ibanez liefert zwar nicht unbedingt die Optik dafür aber den Sound.
     
  10. Glühbirne

    Glühbirne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    733
    Erstellt: 18.08.06   #10
    Ja aber wieso sollte eine NJ Gitarre hochwertig sein und ein NJ Bass plötzlich mist wenn sie doch eigentl auf gleicher ebne sein sollten?

    Tut mir ja leid wenn ich oft mit Gitarren vergleiche aber wieso sollte ein bass vom gleichen hersteller aus der gleichen serie soviel schlechter sein?(bei squier und epiphone is es auf jedenfall mal nich so)
     
  11. theSeventhSoul

    theSeventhSoul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.05
    Zuletzt hier:
    28.03.16
    Beiträge:
    318
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    239
    Erstellt: 19.08.06   #11
    solltest dir vielleicht mal die esp sachen anschaun. vllt.gefallen dir die ja
     
  12. Spawn_Ric

    Spawn_Ric Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.05
    Zuletzt hier:
    30.08.15
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    409
    Erstellt: 19.08.06   #12
    Ich behauptete ja nicht das der NJ Bass schlechter ist als die NJ Gitarre. In den unteren Preisklassen hängt es sowieso sehr von der individuellen Verarbeitung des Instrumentes ab, auch wenn ich den NJ Dinger keine Qualitätsschwankungen vorwerfen will. Mir gings nur um die Tatsache das ein Bass keine Gitarre ist, soviel dazu :cool:
     
  13. Bardak

    Bardak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.05
    Zuletzt hier:
    13.04.16
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    95
    Erstellt: 19.08.06   #13
    ich frag mal so: Welche Bass soll ich kaufen? Könnt ihr mir gute Bässe im Bereich der 500-600 euro nennen, die einen sehr guten bzw. für den preis sehr guten sound haben und auch eine gute qualität besitzen????
    (sie müssen aber 5 saiten haben und schwarz sein!!!)


    Ps: Hab ma gehört die umstellung von 4 auf 5 saiten wäre kompliziert? Stimmt das? Wieso?

    Thx für answers
     
  14. Blorgh

    Blorgh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.04
    Zuletzt hier:
    14.10.14
    Beiträge:
    375
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 19.08.06   #14
    Ich finde dei BC Rich Bässe für den Preis eigentlich ganz ok. Aber ich kann auch wieder mit Ibanez ziemlich wenig anfangen.. ist halt Geschmackssache.

    Ps: Ich habe mir mit dem Umstieg auf 5 Saiten eigentlich nicht schwer getan. Wird aber wahrscheinlich von Person zu Person verschieden sein. Was ist, wenn du im Laden nen 5-Saiter spielst.. tust du dir dann schwer?
     
  15. Joosten

    Joosten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.05
    Zuletzt hier:
    8.09.13
    Beiträge:
    377
    Ort:
    4sen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    171
    Erstellt: 19.08.06   #15
    ... der BC Rich NJ Warlock 5 ist keinesfalls ein billig Bass aus Presspappe. Für den Preis ist es noch nicht mal n schlechtes Preis/Leistungs Verhältnis. Ich hatte ihn selbst mal und war recht zufrieden. Das einzige echte Problem war die Kopflastigkeit... am Sound gab es echt nix zu meckern (aber ich bin da auch nich soooo wählerich ;-)). Naja hab das gute Stück dann bei eGay verkauft und mir meinen Ibanez SR 505 geholt... Ein Traum! Kostete damals nur 100 Euronen mehr als der BC Rich aber da lagen Welten zwischen ;-)
     
  16. Mad*

    Mad* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.06
    Zuletzt hier:
    19.03.13
    Beiträge:
    1.714
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    5.075
    Erstellt: 19.08.06   #16
    Kommt dann auf den 5 Saiter an ... mein K5 hatte ein sehr enges stringspacing, daher war das beinahe kein Problem ...

    Zum Bass: Der Vampire entspricht doch schon ziemlich deinen Wünschen, wieso nichtmal anspielen?
     
  17. FuckingHostile

    FuckingHostile Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.03
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 19.08.06   #17
    Die folgenden 5 Bässe kann ich empfehlen: Dean ML bzw. Dean Explorer sind für das Preissegment sehr gute Instrumente. Die ersten beiden hab eich noch nicht angespielt, aber die zweiten beiden aus der Vintage Serie habe ich schon mal in der Hand gehabt und die sind ihr Geld auf jeden Fall wert. Die sind etwas teurer, weil die andere PUs haben. Von der Verarbeitung dürfte das aber aufs gleiche hinauslaufen.

    Musik Produktiv > E-Bass Dean Metalman ML CBK

    Musik Produktiv > E-Bass Dean Metalman Z CBK

    Musik Produktiv > E-Bass Dean Vintage ML, CBK

    Musik Produktiv > E-Bass Dean Vintage Z-Bass CBK

    Du hast geschrieben, dass es nicht 600€ werden sollen, der hier kostet 535€ und ist sein Geld auf jeden Fall wert! Bessere Verarbeitung, besserer PUs und ein geleimter Hals machen schon viel aus.

    Musik Produktiv > E-Bass Dean Vintage Z-Tour-Bass CBK

    Die BC.Rich Dinger solltest Du ganz schnell vergessen, weil die dir auf lange Zeit keinen Spass mehr machen werden. Generell solltest Du dir überlegen, ob es nicht wichtiger ist, ein Instrument zu besitzen, dass sic gut bespielen lässt und einen gefälligen Sound liefert, statt einem das NUR heftig geil aussieht. Ich weiss, dass das Auge mitspielt, aber das darf nicht übrwiegen!
    Und jetzt bitte keine Unkenrufe, dass ich einen Epi Flying V spiele,damit bin ich nach wie vor sehr zufrieden.
     
  18. Ineomori

    Ineomori Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.06
    Zuletzt hier:
    30.07.16
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.08.06   #18
    So nun geb ich mal meine Senf dazu.. hab auch nen B. C Rich Warlock NJ und bin sehr zufrieden hab mal bei Freundn mit nem Ibanez oder Yamaha gespielt und die waren jedoch recht billig verarbeitet und vom Klang her nicht so dolle... muss sagen das mein Bass nicht billig verarbeitet ist oder scheint... kommt vll drauf an was du erwischt.. nur einen guten rat... die Werkssaiten auf dem Ding sind Müll also kauf dir lieber ein paar ordentliche mit dazu..ansonsten kann ih nur sagen das die dinger ordentlich rocken und gut aussehen.
     
  19. Mad*

    Mad* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.06
    Zuletzt hier:
    19.03.13
    Beiträge:
    1.714
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    5.075
    Erstellt: 19.08.06   #19
    Ibanez ODER Yamaha? Den Unterschied sollte man schon herausfinden können :rolleyes: Und ganz ehrlich, ich hab selber 2 Ibanez, da ist nix mit billig Verarbeitung, nichmal bei dem für unter 200€ ... und von Yamaha hab ich bisher auch nur gutes vom Preis/Leistungsverhältnis her gehört ... außerdem würde ich mich mal fragen warum Ibanez und Yamaha soviele Endorser haben ;)
     
  20. Grönlandhai

    Grönlandhai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.06
    Zuletzt hier:
    29.11.14
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Bückeburg, Deutschland
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    41
    Erstellt: 20.08.06   #20
    Es gibt auf dieser Welt noch einen Menschen, der den Epi Flying V spielt?

    Ich hab mit dem teil bis jetzt nur gute Erfahrungen gemacht...
     
Die Seite wird geladen...

mapping