B L A Z E Effekt gesucht

von 3E, 07.11.04.

  1. 3E

    3E Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.11.04   #1
    Ich frage mich schon seit längerer zeit wie man diesen Typischen hi-Gain effekt erzeugt den B L A Z E dauernt verwendet, wie z.B. in Ghost in the Machine oder in Identity.

    Wer die Songs nicht kennt kann sich diese hier mal per samples anhören

    Ich weis von den Gittareros selber das sie Peavey XXX AMPs benutzen, nun wollte ich fragen, kriegt man diesen Effekt auch mit einem z.B. Peavey Bandit 112 hin? Oder gar mit dem Peavey Studio Pro 112?

    Hab in diesem Gebiet nicht sonderlich viel Erfahrung, also danke im vorraus für euere antworten :rock:
     
  2. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 07.11.04   #2
    Hi,

    auf der von Dir genannten Seite kann man irgendwie nicht auf die Sound-Samples zugreifen, da gibt es irgendeinen Datenbankfehler.

    Aber wenn Du Hi-Gain sagst... (ich muss dazu sagen, dass ich keinen Song von denen kenne), tippe ich einfach mal auf einen klassischen Overdrive-Effekt, welchen viele Gitarristen mit einem zusätzlichen Reverb versehen, der Sound bekommt dadurch eine Art "Panorama-Feeling".

    Es ist nur eine Vermutung, da ich ja jetzt nichts hören konnte.

    Wenn Du Effekte nutzt, spielt der AMP keine sehr große Rolle (außer Du nutzt die interne Zerre). Er muss halt im Clean-Betrieb zerrfrei sein, d.h. er darf bei größeren Lautstärken nicht ungewollt anfangen zu zerren. Ich hab den Peavey Bandit 112 und bin mit meiner kleinen Tretminen-Sammlung eigentlich so ziemlich in der Lage, jeden Sound nachzubilden bzw. annähernd heran zu kommen. Mit der Peavey-Palette kannst Du nicht viel falsch machen. Das einzige was nicht sehr leicht ist, ist das Einstellen der Effekte, da braucht man manchmal schon 1-2 Stunden, wenn nicht sogar noch mehr.

    mfg. Jens

    PS. bedenke, dass Verstärker erst bei größeren Lautstärken ihren eigentlichen Sound entfalten, das ist nicht nur bei Röhrenverstärkern, sondern auch bei Transistor-Verstärkern so. Du musst einfach eine Menge rumprobieren. Vielleicht such ich mir nachher noch einpaar Sound-Samples raus und kann Dir dann mehr sagen, was es für ein Effekt ist - aber im Moment tippe ich auf Overdrive, der kann ziemlich vielfältig sein.
     
  3. 3E

    3E Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.11.04   #3
    Danke schonmal für deine antwort -do_john_86-
    habe nochmal samples rausgesucht sry das die anderen nich funktioniert haben :(
    Also zu finden sind die Samples hier
     
  4. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 07.11.04   #4
    Also ich hab mir jetzt die beiden angehört die Du erwähnt hattest. Auch wenn man es mit Effekten realisieren kann, bin ich der festen überzeugung, dass es bei diesem Gitarristen einzig und allein von dem Amp kommt.

    Mein Gehör ist nicht gut genug bzw. ich hab nicht genug Erfahrung um das jetzt einem Modell/Firma zuzuordnen.
    Du solltest einfach mal Ausschau nach einem Multi-Effektgerät halten (auch wenn das der Brieftasche weh tut, gibt es Qualität erst ab 150 bis 200 EUR).

    Oder Du legst Dir einen AMP-Modeller (Behringer V-AMP 2, Korg Pandora PX4, etc.) zu, damit kannst Du jeden Verstärker klingen lassen, wie Du es möchtest. Es wird also ein anderes Gerät "simuliert" als Du eigentlich spielst.

    Den Rest musst Du selber ausprobieren. Es gibt viele Möglichkeiten und Einstellungen. In diesem Fall muss der Sound aber nicht zwangsläufig von einem Effektgerät kommen.
     
  5. 3E

    3E Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.11.04   #5
    danke nochmals für deine antwort
    wie ich glaube ich schon erwähnt habe spielen die gitarristen beide den peavey XXX amp ( tower ).
    Den V-amp 2 habe ich schon ich hab den effekt auch so gut es geht übernommen nur kräschzt es entsetslichst bei den höheren passagen bei identity.
    Da ich eh nur einen 15 Watt amp ( Bogey amp :rolleyes: ) habe wolte ich halt direkt nach nem guten amp ausschau halten der möglichst diesen effekt vom amp aus her auch selber erzeugen kann.

    Wäre ich den mit dem Peavey Bandit für diese Heavy Metal Richtung gut bedient ?
     
  6. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 07.11.04   #6
    Wenn Du die Zerre durch einen Modeller/Effekt generierst, musst Du eigentlich nur auf weniger Dinge bei einem Amp achten.
    Der Peavey Bandit erfüllt alle notwendigen Kriterien und damit bist Du auf jeden Fall gut bedient - auch später für Gigs/Auftritte.
    Nur wenn Du halt die eingebaute Zerre nutzen willst, wirst Du mit einem Banditen nicht an irgendein Röhren-Topteil herankommen.

    Da aber V-AMP2 vorhanden, brauchst Du Dir da keine großen Gedanken machen.
     
  7. 3E

    3E Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.11.04   #7
    Gut danke für deine Hilfe werde mir das Teil dann wohl zulegen :great:
    Stay Metal :rock:
     
  8. Xyphelmuetz

    Xyphelmuetz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    5.04.10
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    48
    Erstellt: 08.11.04   #8
    Biste dir sicher mit dem Peavey XXX?

    Im Interview auf der page steht, die benutzen für die lead und rythmus parts nen 5150....

     
  9. 3E

    3E Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.11.04   #9
    Jop weiss es aus eigener quelle von dem meister persönlich :rock:
    Ausserdem benutzten sie die 5150 bei der silicon messiah Tour und das war 2000 ist schon ein wenig älter das interview :great:
    Ausserdem wer Steve Wray kennt weis das er seine AMPs wechselt wie manch einer seine unterwäsche ;-)
    Will halt immer was neues ausprobieren und sein default amp ist momentan der XXX ( spielt aber auch manchmal den 5150 )
     
Die Seite wird geladen...

mapping