B4 über Korg BX-3?

von Reamon, 15.11.04.

  1. Reamon

    Reamon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    207
    Erstellt: 15.11.04   #1
    Hi Leute,

    ein Kollege hat sich für sein kleines Studio die B4 Software von Hammond gezogen...nun, da kam mir doch gleich die Idee, bei zukünftigen Gigs meine Korg BX-3 über Laptop mit dem B4 zu verbinden und so einen noch geileren Sound zu haben.
    Leider hab ich absolut keine Ahnung wie ich da vorgehen muss...die BX-3 ist ja midifähig...aber was muss ich alles machen, d.h. was für Kabel usw.? und kann ich dann auch über die Riegel an der BX-3 die B4 steuern?

    Wär cool, wenn jemand Erfahrung hat.

    gruss
    reamon
     
  2. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 16.11.04   #2
    Stecke das Midikabel an der BX3 in midi out und am Laptop in die serielle
    RS232 Schnittstelle.
    Bete 3 mal laut hintereinander Suzuki - Hammondorgel. Du bereicherst unser
    Leben nicht nur mit schnittigen Gelaendewagen sondern hast auch die Namensrechte von Albert Hammond eingekauft. Aehem der Vorname war anders :-) Verneigen !
    Ebenso danken wir Hammond-Suzuki dass wir nun auch nen LESLIE Aufbaebber auf unsere japanische Schweineorgel kleben duerfen.
    Es war sehr weise auch diesen Namen einzukaufen oh mein Motorradhersteller. Suzuki ! Jetzt aber richtigen Diener machen !!!

    @reamon
    Kauf Dir nen Schokoriegel. Riegel klingt ja auch irgendwie hammondmaessig.
    Und zu guter letzt schreib mir wo du das Geld fuer die Korg BX-3 her hast :-)

    So ein Beitrag tut mir echt tief im Orgler-Herzen ganz einfach weh :-(

    Bestimmt ist die aktuelle Suzuki ein klasse Hammond clone. Aber es ist wiederlich wie auf dem Namen Hammond rumgeritten wird.
    Es gibt die Firma Hammond nicht mehr ! Die letzten elektomechanischen
    Hammonds waren die T Modelle. Basta !
    ciao
     
  3. Reamon

    Reamon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    207
    Erstellt: 16.11.04   #3
    Register? besser so?
    ok, wir atmen nun fünfmal tief ein und aus...und schon gehts uns besser :D

    Keine Angst, auch ich weiss denn wahren, unerreichbaren Wert einer "richtigen" Hammond ala B3, C3 usw. zu schätzen...mein Portemonnaie aber leider nicht.
    Nun versetzt dich mal in die Lage eines armen Studenten, der sich ne Menge Geld zusammengespart hat (über einige Zeit hinweg), dafür von der Hand in den Mund gelebt hat...er zieht los und will mal n bisschen Hammondsound bekommen, informiert sich ein wenig...gut eine XK-2 wird gekauft.
    Wie sich aber herausstellt ganz in ordnung, nur ein wenig überteuert...und das Hammondfeeling kommt mit nur einem Manual mit Register an der linken Seite auch nicht wirklich rüber.

    Also, XK-2 mit Verlust weiterverkauft...ins mehrere Musikhäuser, im I-net, fast überall nach ner "richtigen" Hammond rumgeschaut, aber das Konto lässt nicht noch ein fehlkauf zu...
    Mit trauriger Mine an den richtigen Musikhändler geraten, der mir sagt, dass er ne BX-3 im Geschäft habe,die aber wegen des Preises niemand kaufen kann...obwohl schon runtergesetzt...ich setzt mich an das Teil, spiel und verlieb mich.
    Also, Überredungskunst eingesetzt, geheult, ich sei ein armer Student usw. ...geiler Typ, überläss mir das Teil für ca. 1/3 des ursprünglichen Verkaufspreises...da er Platz für neue Sachen machen muss...nun so ein Angebot werd ich nie mehr bekommen, ausserdem leichter transportierbar als die schweren originalhammonds...Das Geld der Ex-XK-2 genommen und gekauft.

    so sieht der werdegang meiner Bx-3 aus....also mach mich nicht blöd an :mad: :cool: bin kein reiches hillybillykiddie, das den papa nach geld frägt und alles in den arsch gesteckt bekommt, im gegenteil, ich leb so ziemlich am existenzminimum...kann mir ja nicht mal ne freundin leisten :D

    und du willst mir nicht erzählen, dass wenn du ne BX-3 hättest und das B4-"Hammond"-Program, du nicht auch auf dieselbe Idee wie ich gekommen wärst?? Oder ist das ganze nur Neid?

    nun, zu meinem Problem...wie geht das ganze nun genau? ist es so einfach? nur ein Midikabel besorgen und schon gehts rund?

    danke trotzdem :)

    gruss reamon
     
  4. Manned

    Manned Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    809
    Ort:
    mitten in Franken
    Zustimmungen:
    146
    Kekse:
    1.160
    Erstellt: 16.11.04   #4
    @Raemon:

    Du kannst die B4 (die übrigens von Native-Instruments und nicht von Hammond stammt) entweder im Standalone-Modus (so der denn installiert ist), oder im Hostmodus über einen VSTi-kompatiblen Sequenzer nutzen.
    Prinzipiell verbindest Du nur den Midi-Out Deiner BX3 mit dem Midi-In des Notebooks und dessen Audioausgänge (hoffentlich über eine Asiotreiber gestützte Soundkarte - sonst bekommst Du Latenzprobleme) mit Deiner Verstärkeranlage. Die nötigen Einstellungen im Computer bzw. in dessen Software wird Dir Dein Bandkollege sicher erklären können.
    Aber als Besitzer einer B4 muß ich Dir sagen, dass ich nicht überzeugt bin, dass dieses virtuelle Instrument auf der Bühne zu spielen Dir wirklich Vorteile bringt. Von der fehlenden Bedienungsflexibilität (willst Du die Zugriegel während des Gigs wirklich mit der Mouse bedienen ?) mal abgesehen, wäre mir das Risiko eines Laptop-Absturzes auf der Bühne zu hoch.
    Und ob der Sound der B4 auf der Bühne wirklich so toll ist, wage ich zu bezweifeln. In den oberen Lagen ist meine XK-3 schon wesentlich durchsetzungsfähiger als die B4 - zumindest bei mir im (Home-)Studiobetrieb. In den oberen Lagen klingt die B4 im Vergleich doch der nach Plastik - das ist aber natürlich alles Geschmackssache !

    Manne
     
  5. Reamon

    Reamon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    207
    Erstellt: 16.11.04   #5
    @manned
    ok, danke, in dem fall brauch ich nur mal n midikabel.
    lassen sich denn die Riegel nicht über die BX-3 steuern? Das wär natürlich schon ein wenig doof...

    naja, ich werd das ganze wohl doch mal ausprobieren und schauen wies klingt und läuft, schaden kanns ja nicht.

    a propos bühne, falls der Laptop aussteigen würde, kann ich ja immernoch mit der BX-3 alleine weiterspielen.

    grüsse
    reamon
     
  6. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 16.11.04   #6
    @Reamon
    .... uuups glaube ich habe dich mit Nimmy verwechselt. Den hat man mit
    der von dir geplanten Anordnung angeblich zum BX3 Kauf verfuehrt.
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=9569&page=4&pp=15
    suchte nen Hammond Aufkleber fuer die BX3 !
    Fuer mich ne unglaubliche Geschichte.
    ...
    Die Vorstellung mit so einem schoen Holzteil ein notebook anzusteuern,
    finde ich einfach net so gut. Das mit dem Sckokoriegel wuerde ich aber
    gerne zuruecknehmen. sorry nochmal

    Du kannst bei der BX3 den Zugriegeln beliebige Controller Nummern zuordnen.Muesste gehen damit die virtuellen zu steuern. Probier das ganze einfach mal aus.Wuerde mich interessieren was Du dann zur B4 sagst.

    ... und spricht ja nix dagegen mit der BX3 CX3 auch ein Soundmodul anzusteuern. Fuer die CX3 nen Tipp hierzu. Splittet man die Tastatur, so sendet der linke Teil auf einem anderen Channell als der rechte. Wahlt man am Expander diesen Midi Channel so laesst sich dieser dann ueber die Linke Splitzone ansprechen.Um die Orgel zu muten fuer den linken Teil Preset auswaehlen und darin ein Preset mit Volumen 0 speichern.
    Mit dem Splitpoint laesst sich der Expander dann z.B auch ueber die ganze Tastatur legen. Legt man auf einen Zugriegel den Conroller 7 kann man mit diesem sogar bequem die Lautstaerke des Expanders regeln.
    Resultat:
    Kannst ganz normal die B-CX3 spielen.
    Jetzt brauch ich kurz nen Blaeser. Einfach Split druecken.
    Wenns denn nun ein Plug in sein muss wuerde ich das dann auch so loesen.
    Mit Split koenntest du dann zwischen BX3 und B4 umschalten.
    Ob das auf der BX3 auch so geht ? Praktisch waers.
    ciao
     
  7. Helmut

    Helmut HCA-Laser HCA

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.391
    Ort:
    Region Stuttgart
    Zustimmungen:
    268
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 17.11.04   #7
    @reamon

    Hi,

    ich verfolge ähnlich Gedanken wie Du, die B4 SW via Notebook auf der Bühne einzusetzen, im ersten Step nicht so komfortabel wie Du mit Hilfe der BX3 (nutze nur mal Presets).

    Habe aber auch noch keine Erfahrung mit der Stabilität des Betriebsystemes und der B4 Anwendung. Zuhause jedenfalls läuft es bisher stabil. Habe im übrigen Windows 2000 professional genommen, weil dies als relativ stabil gilt.

    Wenn Du erste Erfahrungen hast, wäre es nett von Dir diese hier zu posten.
    Viel Erfolg.

    Gruss Helmut
     
  8. Reamon

    Reamon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    207
    Erstellt: 17.11.04   #8
    @all
    danke für die Infos!
    werd es diesen oder spätestens übernächsten Sonntag ausprobieren...auf meinem Laptop hab ich aber nur Xp und die Soundkarte scheint auch nicht die beste zu sein...mal sehen wie das mit der Latenzzeit aussieht...hoffentlich explodiert das Teil nicht :D

    gruss
    reamon
     
  9. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 18.11.04   #9
    Nur so nebenbei - auf Ebay gibst Hammondaufkleber - oder eben bei Hammond Deutschland (zumeist billiger).

    Allerdings: die sind nur für die Echten!!!! (allerdings ist das Hammond Deutschland egal.... aber mir nicht, oder? :eek: )

    ciao,
    Stefan

    P.S.: na, wo gibts Hammondaufkleber im Internet? Wo muss man suchen? ;) :D
     
  10. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 18.11.04   #10
    Auf meiner Hammond war auch so ein Aufkleber...jetzt ist es eine "Mond" Orgel!!! :great:
     
  11. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 18.11.04   #11
    @Orgelmensch
    So ne Mond Orgel hat ja auch net jeder. Hier gibts Aufbaebber zum selber machen:
    http://www.tonewheel.de/hammond/pics/
    hamlogo.eps
    Die Menschheit muss ja vor Korg gerettet werden :-) (also ich net:-)
     
  12. Reamon

    Reamon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    207
    Erstellt: 18.11.04   #12
    verdammt, wer will denn diese Kleber???
    wie blöd kann man sein, ne Korg oder ähnliches zu kaufen und dann nen Hammondkleber draufzutun? Irgendwelche Komplexe? Das Spiel wird durch den Kleber auch nicht besser....man macht sich ja eh nur lächerlich...diejenigen, die nix von Orgelsound verstehen, ists egal was da steht (wenns überhaupt auffällt) bzw. kennen den Unterschied zw. Hammond und Korg etc. evt gar nicht...und diejenigen, die sich auskennen hören den Unterschied und werden sich was dabei denken.

    gruss
     
  13. degger

    degger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    9.05.14
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Havighorst
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    293
    Erstellt: 18.11.04   #13
    hier gings dann ja letztendlich um die b4, und nicht um bie bx3, und ich wage zu behaupten, dass nichtmals die herren lord und falkenstein da noch gross was an unterschieden zu ner echten hammond hören werden.

    ansosnten tuts aber vielleicht auch einfaches abkleben des wortes korg, um ahnungslose vom eventuellen fehlkauf zu bewahren
     
  14. Reamon

    Reamon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    207
    Erstellt: 18.11.04   #14
    naja, wer sich nicht auskennt und einfach mal so ne Korg BX-3 kauft, hat sich entweder überhaupt nicht informiert vor dem Kauf oder hat einfach zuviel Geld.
    Ich mein, nicht dass es sich nicht lohnen würde in ne BX-3 zu investieren...aber den Leuten sollte man schon ein gewisses Mass an Intelligenz und Eigenverstand zutrauen können.

    uns sowieso, wenn man konsequent sein möchte, sollte man nicht n Hammondkleber draufdrücken (ist ja auch "Beschiss") sondern einen NI B4 Kleber...aber das ist ja auch nicht "real" ;)

    also, spielt was euch gefällt, aber machts gut :D

    gruss und kuss
     
  15. Reamon

    Reamon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    207
    Erstellt: 22.11.04   #15
    sodele,

    habs letztes Wochenende ausprobiert und wie ich befürchtet hatte, war die Latenzzeit so um die 2sec. D.h. es lag wohl an der Soundkarte....werd es aber nächste Woche evt. mit einem neueren computer versuchen, der ne bessere Soundkarte hat.

    gruss
     
  16. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 22.11.04   #16
    Hoffentlich kriegst du das Latenzzeitprob noch geloest.Ist bei der BX3 genial oder ? Die spielt schon wenn man nur an den Ton denkt :-) Superschnell.
    Waere wirklich interessant wie du die B4 einschaetzt.
     
  17. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 23.11.04   #17
    Vollkommen Offtopic: @Richy - ich hoffe Du kommst auf das Keyboardertreffen - wir müssen dringendst(!) ein Bier miteinander trinken!

    ciao,
    Stefan
     
  18. degger

    degger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    9.05.14
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Havighorst
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    293
    Erstellt: 23.11.04   #18
    @ Reamon: Dir ist bewusst, dass du für das Latenzproblem eine ASIO-fähige, mindestens 100-200? teure Soundkarte brauchst, um da auf annehmbare Latenzen(5ms abwärts) zu kommen?(wurde oben schonmal kurz angedeutet) Auch die "besseren"/neueren Onboard/Gaming-Karten sind damit zu 90% überfordert. Auch der neuste Blöd/Geiz-Rechner hilft da niecht viel...(Braucht ja auch eigentlich keiner ausser uns armen Musikern)
     
  19. Reamon

    Reamon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    207
    Erstellt: 24.11.04   #19
    @degger
    ja, das stand ja irgendwo...aber was soll ich machen? das Geld dafür hab ich nicht, also bleibt mir nix anderes übrig, als es mit meinem anderen Computer noch zu funktionieren.
    und wenns trotzdem nicht geht, weiss ich ja für was ich das nächste Geld ausgeben werde :(
    Ansonsten tuts die BX-3 ja auch richtig gut...es ist also nicht so dringend.

    grüsse
     
Die Seite wird geladen...

mapping