B4D von Native Instruments

von Orgelmensch, 03.08.04.

  1. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 03.08.04   #1
    Moin,
    hat jemand schon die neue Zugriegelschachtel angetestet???
    Scheint ja eine echte Alternative zu sein...oder nicht?!?
    Ich bitte um Erfahrungsberichte, Tatsachen auf den Tisch, egal wie grausam sie auch sein mögen...
     
  2. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 04.08.04   #2
    einer meiner Keyboarder benutzt die B-4 live - ich muss sagen: total geil. Wir hatten auch schon oft ne Hammond B-3 dabei. Aus der Monitorbox kommt der gleiche Sound, nur vor einem Leslie klingt es besser
     
  3. Orgelmensch

    Orgelmensch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 04.08.04   #3
    Dann brauche ich ja nur noch auf die Doepfer-Waterfalltasten zu warten :)
    Endlich mal mobiles Equipment was auch halbwegs vernünftig klingt!!!
    Als Keyboarder hat man schon sein Kreuz....im wahrsten Sinne!!!
     
  4. anbeck

    anbeck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    28.06.06
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 06.08.04   #4
    Verstehe ich das richtig: Ich brauche neben der "Schachtel" und einem MIDI-Keyboard auch noch einen COMPUTER?

    Wer kommt denn auf die Idee? Hätte man das da nicht einbauen können, dann hätte ich mir das geholt...

    Bei den anderen "Schachteln" gehts doch auch.

    Andre
     
  5. degger

    degger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    9.05.14
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Havighorst
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    293
    Erstellt: 06.08.04   #5
    ja, da brauchst du noch einen computer. der kasten ist nur eine fernbedienung. lohnt sich meiner meinung nach aber nicht wirklich, wenn man sich das doepfer-waterfall-teil holt, denn das hat diese features in der besseren version auch.
    die anderen "schachteln" sind prinzipell auch nur ein computer, nur halt auf die eine sache beschränkt und deswegen nicht ganz so groß und leistungsfähig.
     
  6. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    8.403
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    2.045
    Kekse:
    35.067
    Erstellt: 06.08.04   #6
    Habe das Zugriegel-Teil für die B4 neulich gesehen und mal dran rumgespielt. Schon geil, wie ne echte Zugriegel-Sektion. Auf den ersten Blick dachte ich erst, es wäre das Roland VK8. Also, wenn man eh schon nen Laptop mit auf die Bühne schleppt und seine Sounds aus virtuellen Klangerzeugern holt, mag das ja, auch preislich gesehen, ne nette Sache sein. Ich hab die ganze virtuelle Bastelei schnell wieder aufgegeben. Halte - zumindest für Live-sachen - mehr von vernünftiger Hardware, auch wenn's mehr Schlepperei ist. 2 oder 3 Tastaturen, Piano (Doepfer), Waterfall (VR760), Synth (01/W), und für alles das, was man sost noch so braucht ein Rack mit Sampler und ein zwei drei Expandern, das war's. Aber zurück zum Thema...
    Bevor ich mir ein B4-Modul hole, was voraussetzt, dass ein PC da ist, ne Audio und ne Midi Schnittstelle und dazu, um das ganze zu bedienen, noch n Midicontroller, wie diese "Schachtel", dann noch damit leben muss, dass das ganze mindestens einmal pro Gig abkackt, würde ich ein VK8 oder gleich ne komplette Orgel, wie ne CX3, XB2, VR760 oder was auch immer vorziehen.
     
  7. Orgelmensch

    Orgelmensch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 09.08.04   #7
    Ich dachte das ist ein komplettes Modul...Rechner mitschleppen ist scheiße!!!
    Dann doch weiter die Hammond...
    Wie sind die Expander von Oberheim/Viscount???
     
  8. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 09.08.04   #8
    Mein absoluter Favorit ist als kleines kompaktes Modul immer noch das Voce V5 (jetzt V5+) oder V3 mit MidiDrawbars.

    Wir sollten mal das Forumstreffen ein wenig konkretisieren, dann kannst Du mit meinem 'rumspielen ;)

    ciao,
    Stefan
     
  9. anbeck

    anbeck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    28.06.06
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 09.08.04   #9
    Orgelmensch: Da kann ich nur zustimmen!

    Welche der Orgel-Expander werden denn noch gebaut? Und wo liegen die preislich (konnte nirgendwo was finden)?

    Danke,
    Andre
     
  10. Orgelmensch

    Orgelmensch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 09.08.04   #10
    Ich glaube die Voce kosten so 800,- - 900,-, den V5 bauen die noch!
    Oder irre ich mich da???
    Voce hat ja auch eine zweimanualige Orgel auf dem Markt, kann man auf deren Homepage betrachten Key5 heißt das Gerät, ist aber in Deutschland noch nicht erhältlich...
    Oberheim und Viscount bauen nicht mehr Expander und Roland, Korg und Hammond sind nicht zu finanzieren...
     
  11. Orgelmensch

    Orgelmensch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 09.08.04   #11
  12. pauly

    pauly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    205
    Ort:
    LImburg
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    154
    Erstellt: 10.08.04   #12
    Sieht auch ganz gut aus aber ist halt wieder 2-manualig, also schwer.

    Ich bin immer noch auf der Suche nach dem "möglichst authentischen" B3 Sound, kreischend, dreckig etc.

    Bisher hatte ich verschiedene Samples auf Keyboards ausprobiert, Keyboards mit Zugriegeleinstellungen, hatte mal ein Hammond Modul XM2 oder so, habe zur Zeit eine Korg CX 3 die zwar schon ganz ordentlich röhrt aber mich noch nicht vollends zufrieden stellt.

    Habe in verschiedenen Läden schon mal Roland VK760 angespielt oder Nord electro. Allerdings wäre so ein HammondSchild aufder Rückseite auch nicht schlecht.

    Man liest noch nicht so richtig viel von der Hammond XK3. Wer kennt sich denn da aus???

    Bin für jeden Tip dankbar.
    Gruß Pauly
     
  13. pauly

    pauly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    205
    Ort:
    LImburg
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    154
    Erstellt: 15.08.04   #13
    Hi,

    haben wir hier keine Hammond-B3-Klang Fans?????
    Hat noch keiner was von der neuen XK 3 gehört????

    Habe immer noch Hoffnung, dass mir einer seinen Eindruck schildert. Nach 1975 war Hammond ja nicht mehr so berauschend und weiter vom alten B3 Klang weg als jeder Clone. Hoffe, dass sich das geändert hat. Die XK 3 scheint wohl ähnlich zu funktioneieren wie die New B3 oder??? Bin für Tips dankbar.

    Gruß Pauly
     
  14. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.928
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 15.08.04   #14
  15. Rocko Seidler

    Rocko Seidler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.04
    Zuletzt hier:
    16.04.14
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.09.04   #15
    nun ja...die xk3 mag ja nett sein...aber die nord electro kann schon verdammt dreckig sein. abgesehen davon bin ich doch eher froh, das xb2 rückenschild los zu sein. - man muss sich bei der electro halt nur mal trauen (entgegen anderer meinungen in den foren), distortion gut aufzudrehen. ich find die b4 für's studio perfekt, aber würdet ihr wirklich einen standard-rechner auf der bühne einsetzen wollen? Da vertrau' ich doch wirklich lieber der "hardware" (auch wenn's bei der nord electro v.a. virtuell ist - es stürzt eben nicht ab, man muss sich nicht live um latenzzeiten kümmern etc.)

    bis denn, dann, christoph
     
Die Seite wird geladen...

mapping