Bach Precision

von Gastovski, 13.11.07.

  1. Gastovski

    Gastovski Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.08
    Beiträge:
    1.395
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    330
    Erstellt: 13.11.07   #1
    Hallo, Freunde der Sonne!

    Seit einiger Zeit plagt mich mal wieder GAS (komischerweise verspüre ich nur bei Billig-Gerät GAS, weiss Gott warum...:confused: ) und das detzeitige Objekt der Begierde ist dieser Schmuckstück:

    http://www.zoundshop.de/product_info.php?products_id=138

    Leider habe ich keinen Plan, wie die Kombination von Ahornhals mit Mahagoni-Body + Ahorn-Decke (eher was für Gitarristen, oder? ;) ) klingt, und ob das Gerät für 219€ überhaupt was taugen kann...
    Einige von euch haben ja schon Bach-Bässe, aber nur mit Mahagoni-Bodies und Hälsen. Vielleicht kann ja der Eine, oder Andere mit Soundfiles aushelfen?
    Was haltet ihr von dieser Kombination? Klingt ganz sicher nicht nach Preci sollte aber mehr sustain haben, oder?

    Eins ist ja wohl klar, die Bridge und der PU fliegen höchstwahrscheinlich ganz schnell raus und werden ersetzt, falls es zu einem Kauf kommen sollte...:cool:

    Es gibt auch die Preci-Typischen Hölzer Ahorn und Erle zu einem günstigeren Kurs, aber die haben dann nicht diese geile Lackierung und Maserung.:(
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.757
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.719
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 13.11.07   #2
    ich versteh jetzt nicht, was an dem Bass ein "Preci" sein soll?

    Ein Preci-Pickup erfordert dann ja auch das Fräsen des Bodys, sonst geht der Pickup ja gar nicht rein.
    Und das lohnt sich ? Gibts keine "richtigen" Preci-Clones?
     
  3. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
  4. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.757
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.719
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 13.11.07   #4
    o.k. lieber bullschmitt :)
    ich seh das recht eng: bei MIR muss ein Preci den geteilten Pickup haben und das Design sollte sonst auch dem "üblichen" Look entsprechen
    sonst ists halt kein Preci (für MICH, ich kann mir vorstellen für viele - die meisten? - anderen auch)
     
  5. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 13.11.07   #5
    Na gut ;)

    Dann sollte er aber unbedingt in den FLOHMARKT schauen :)
     
  6. II-V-I

    II-V-I HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.005
    Ort:
    rhein-main
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    2.107
    Erstellt: 13.11.07   #6
    das Ding erinnert mich eher an einen Fender Telecaster Bass ... diese Dre**sdinger gab's tatsächlich mal :screwy:

    Naja, der Sting darf sowas spielen :great:

    [​IMG]
     
  7. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.757
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.719
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 13.11.07   #7
    ich glaub, der Sting darf (fast) alles...
    von mir aus auch so einen Besenstiel spielen - aber ein Preci ist das verlinkte Brett trotzdem nicht... :(
     
  8. pankwitz

    pankwitz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.06
    Zuletzt hier:
    4.05.13
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.11.07   #8
    ?
    Im Text des Links steht doch "Ur-Preci" und vor 1957 sah der Precision Bass doch tatsächlich so aus (oder zumindest so ähnlich ;)).

    Also ich finde schon, dass man diese Bauform als Preci bezeichnen darf. Wäre mir aber auch im Prinzip egal, wie das Ding heisst, solange es gefällt.
     
  9. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.757
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.719
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 13.11.07   #9
    o.k. - das mit dem "Ur"-Preci hab ich wohl überlesen... :o
    trotzdem: wenn mir jemand was von einem Preci erzählt dann sieht der halt anders aus
     
  10. fourtwelve

    fourtwelve Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.06.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.952
    Ort:
    Rheinhessen
    Zustimmungen:
    640
    Kekse:
    13.786
    Erstellt: 13.11.07   #10
    :rolleyes:

    Das ist kein Kadett:

    [​IMG]

    Ein Kadett sieht nämlich so aus:

    [​IMG]

    Nein, so:

    [​IMG]

    Nein, so:

    [​IMG]

    Nein, so:

    [​IMG]

    Zum Thema:
    Der o.g. Bachbass wird wohl schon so ähnlich klingen wie ein 51er Reissue, alleine aufgrund der Tonabnehmerposition. Bei diesem Modell sitzt der Tonabnehmer nämlich näher am Hals als bei der Version ab 1957 (der mit dem Splitcoil). Das Mahagoni, das Bach verwendet (falls es immer noch das gleiche ist wie bei meinem Bach Jazz), ist ziemlich schwer und sorgt somit für ein sehr gutes Sustain. Das geht leider ein wenig auf Kosten der Mitten, die bei den Mahagoni-Bächen nicht so präsent sind wie bei Erle- oder Eschebodies.
    Die geflammt Ahorndecke bei den fraglichen 51er-Nachbau ist wahrscheinlich nur Deko und daher sehr dünn, also nur ein Furnier. Der Einfluss auf den Klang ist also wohl vernachlässigbar.
    Nichts desto trotz scheint der Bass gut gemacht zu sein. Wenn man das Geld übrig hat, kann man ihm ruhig mal eine Chance geben.
     
  11. Gastovski

    Gastovski Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.08
    Beiträge:
    1.395
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    330
    Erstellt: 13.11.07   #11
    Hätte ich gewusst, dass hier noch etwas Nachhilfeunterricht in Sachen Preci gebraucht wird, hätte ich das im Ersten post schon erledigt...:cool:

    Also gibt's dann keine Precigen Mitten mehr Fourtvelve? Schade... Stehe auf den Preci-Sound, liebe aber auch diesen alten Style (nicht diese Mike-Dirnt-Dinger).

    Habe schon nachgefragt, ob die den Nach meinen Specs bauen würden, aber das wurde abgelehnt, schade eigendlich...:(

    Den PU wechseln kann man auch ohne am Holz zu sägen, es gibt einen Quaterpounder von SD der nicht mehr kostet als der gesplittete.

    Schade, dass man den nicht mal eben anspielen kann... Entscheidend ist wohl einfach, ob ich den Sound mag, oder nicht. Sollte er durchfallen, nützt auch der kleine Preis nichts. Dann habe ich wieder nur einen Bass, den ich loswerden will.;)
     
  12. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.757
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.719
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 13.11.07   #12
    ihr Schlingel - :D
    ihr wollt einem alten Mann ja nur zeigen dass er sich lieber wieder in seinen Warwick-Thread verkrümeln soll :rolleyes:
    (aber ich hab auch schon mit einem Preci geliebäugelt - mit einem "richtigen" natürlich ;))
     
  13. Gastovski

    Gastovski Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.08
    Beiträge:
    1.395
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    330
    Erstellt: 13.11.07   #13
    Tja Kollege, Ein alter Hase zu sein schützt einen nicht davor, auch mal belehrt zu werden. ;)
     
  14. fourtwelve

    fourtwelve Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.06.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.952
    Ort:
    Rheinhessen
    Zustimmungen:
    640
    Kekse:
    13.786
    Erstellt: 13.11.07   #14
    Das kann ich so pauschal auch nicht sagen. Der 51er klingt ja in den Mitten eh anders als der 57er Preci, weil der Pickup anders posotioniert ist. Von der Bauweise (Single- vs. Splitcoil) mal ganz abgesehen. Bei dem Bach Bass kommt dann noch hinzu, dass Mahagoni etwas gezügeltere Mitten liefert als Erle. Unterm Strich: der Mahagoni-51er von Bach wird weder exakt wie ein 51er noch exakt wie ein 57er Fender klingen, aber doch tendenziell eher in Richtung 51er gehen. Der Tonabnehmer und seine Position machen nach meiner Erfahrung mehr vom Klang aus als das Holz.
     
  15. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.757
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.719
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 13.11.07   #15
    Dass ihr aufgeweckte Bürschchen seid weiß ich ja schon lange.
    Aber vielen Dank für die Lektion zu den Ur-Precis :great:
     
  16. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 13.11.07   #16
    LOL!
    Ich hab mir vorhin schon im Stillen gedacht, dass es Fender scheinbar tatsächlich geschafft hat....
    Wenn sich hier der Warwick-Verfechter des Boards schlechthin so emotionsbehaftet für den Fender Precision Bass einsetzt, dann muss man vor'm Fender Marketing echt den Hut ziehen....;)
     
  17. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.757
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.719
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 13.11.07   #17
    das wär ja dann "nur" der Zweit-Bass ;)

    @edit: nein - Dritt-Bass (vorher kommt noch mein Rockbass Corvette FL)
     
  18. fourtwelve

    fourtwelve Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.06.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.952
    Ort:
    Rheinhessen
    Zustimmungen:
    640
    Kekse:
    13.786
    Erstellt: 13.11.07   #18
    :D:D:D

    Kein Mensch kann alles wissen. ;)
    Aber Deinen "HCA" hast Du jedenfalls nicht für Preci-Kunde bekommen... :p
     
  19. Gastovski

    Gastovski Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.08
    Beiträge:
    1.395
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    330
    Erstellt: 13.11.07   #19
    LOL dem Ärmsten haben sie die Bude eingerannt wegen dem Teil, ist auch schon verkauft.:D


    Ich hab da einen interessanten Clip zum 51-Preci bei Youtube gefunden. Hört sich ja doch recht "punchy" an. Das Saitenschnarren lege ich jetzt mal mangelnder Einstellung der Action zugrunde. Geiler, perkussiver Sound, aber zum "klassischen" Preci fehlt mir da doch der Rotz.

    http://youtube.com/watch?v=DRFptdj-7Yc
     
  20. bogo

    bogo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.04
    Zuletzt hier:
    26.07.12
    Beiträge:
    293
    Ort:
    berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    152
    Erstellt: 14.11.07   #20
    Naja, die Esche oder gar Linde bei den Japan 51'er klingt
    dann doch anders als die bekannte Ami Erlen.
    Den Sting sein Esche SingleCoil Prezi dürfte eine
    Custom Shop Qualität haben...kein Vergleich mit den 700euro
    7ender.

    Aber somit hat sich auch der Bach für Dich erledigt!

    Der klingt sehr sehr brav...klasse Teile super
    verarbeitet keine Frage, aber wie immer macht das Holz
    den Sound und nicht die ach so tolle
    CNC Fräsmaschine.:rolleyes:
    Für's Geld gehen die Bach aber schon sehr OK, nur
    diesen lebhaften Sound der geliebten Standards darf
    man da nicht erwarten.

    grs
    bogo
     
Die Seite wird geladen...

mapping