Bässe ähnlich wie ...

von Bass-Mensch, 13.01.07.

  1. Bass-Mensch

    Bass-Mensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.06
    Zuletzt hier:
    12.02.08
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 13.01.07   #1
    Ich will mir einen neuen Bass kaufen. Spiele seit 2 Jahren un hab bass modelle wie
    rockbass warwick fortress(bzw alle warwicks aber der vom Preis her),
    die yamaha rbx serie(die aber eher weniger) , esh impact im Auge.
    Mein aktueller favorit is der Cort Curbow 4.

    un mein Frage is nun was würdet ihr pers. empfehlen oder kennt ihr ähnliche Bässe zwischen 300 und 600 Euro die eine runde freundliche Form haben un KEIN fenderähnlichen Kopf besitzen??
     
  2. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 13.01.07   #2
    headless! :rolleyes: ;) . frage wie im parallelthread: welche ergonomischen und musikalischen präferenzen?
     
  3. Bass-Mensch

    Bass-Mensch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.06
    Zuletzt hier:
    12.02.08
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 13.01.07   #3
    Ne nichts kopflosses o0o0o0
    Nja ergonomisch schon gesagt schön rund kein eckiges design etc
    der kopf soll halt so sein das die stimmmechanik auf 50:50 beide seiten den kopfes verteilt sind.

    un musikalisch .. soll guten slapsound haben un fingersound
    für die richtungen normalen Rock un so Funk
    plec null
     
  4. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 13.01.07   #4
    da liegts du für meinen geschmack mit warwick/rb schon richtig, so du den kräftigen aber jazzi-breiten hals magst. abgesehen vom rb-fortress kämen die ´vetten in frage. ggf. gleich auf das original sparen oder gebraucht. wenn es (´mal) funky werden soll, geht (für mich) nix über j-type. am besten noch mit drahtigen black labels. als kompromis emp (da ja nix plek).
     
  5. Barde

    Barde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.285
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    315
    Erstellt: 13.01.07   #5
    Nen Fortress One bekommst du gebraucht auch schonmal für 400€ da er dir gefällt und mMn auch klanglich gut reinpasst, schau vll mal in verschiedenen Kleinanzeigen nach.(Bassprofessor, Bassic, der Flohmarkt hier, vom T usw)
     
  6. Bass-Mensch

    Bass-Mensch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.06
    Zuletzt hier:
    12.02.08
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 13.01.07   #6
    Und wie siehts mit dem Cort Curbow, der ja mit mit dem Fortress mein Favoriten bildet, aus?
    Nja die EMP saiten sind bei mir eh schon muss ^^
     
  7. rocking-xmas-man

    rocking-xmas-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.753
    Erstellt: 13.01.07   #7
    na der curbow is genial!!! absolut gutse handling. die saitenlage lässt sich sehr niedrig einstellen. der slapsound is absolut goil. mit dem mitten regler kannst du das "knurren" quasi komplett raus, beziehungsweise reindrehen. mit dem bassregler dasselbe mit dem druck. und der höhenregler bringt eben aufgedreht richtig crispe höhen und zugedreht macht er den ton smooth. besonders gut lässt er sich slappen. fingerstyle kann auch richtig gut klingen! is halt verdammt flexibel der kleine. und so schick! und leicht!
    ein bass der mindestens genauso genial is is der ibanez ergodyne eda900. is ebenfalls aus luthite, also leicht, hat ahorn hals und ebonolgriffbrett. nur zusaätzlich noch n piezo pickup, der die flexibilität nochmal erhöht. sieht aber nich mehr ganz so schick aus.
    aber glaub mir - der kommt auf bildern wesentlich hässlicher rüber, als er in wahrheit ist. wenn du ihn auf dem schoß hast, findste ihn nich groß anders als bässe mit normalen kropusshaping, nur irgendwie ergonomischer - er wirkt dann nichmehr so flippig, wie wenn er an der wand hängt
     
  8. AREA

    AREA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.05
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    4.378
    Erstellt: 13.01.07   #8
    [​IMG]

    [FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif]Korpus Ash, Carved Top
    [FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif]Hals Maple Bolt-on[/FONT]
    [FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif]Griffbrett Palisander, 24 Bünde[/FONT]
    [FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif]Mensur 86,4 cm[/FONT]
    [FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif]Pickup: 1 x MBH-4 Humbucker[/FONT]
    [FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif]Controls: 1 x Volume, 1 x Active Treble, 1 x Active Middle, 1 x Active Bass, 1 x Series/Parallel Switch, 1 x Bypass Switch[/FONT]
    [FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif]Bridge: SDB-1[/FONT]
    [FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif]Hardware Matt Silver[/FONT]
    [FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif] Farbe: Stained Natual[/FONT]
    [/FONT]
    ARIA IGB 68...Finde ich persönlich einen gelungenen + hypschen Bass

    kostet so 570,-....

    Ach ja.. ESH macht nix mehr was sich zu kaufen lohnen würde. Die glorreichen Tage von ESH sind (leider) vorbei.
     
  9. warwicker

    warwicker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    17.02.12
    Beiträge:
    529
    Ort:
    Emden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    430
    Erstellt: 13.01.07   #9
    die fame dinger vom musik-store sind ganz klasse
     
  10. gorgi

    gorgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 13.01.07   #10
    Den hab ich letzt mal in der Hand gehabt. Erstaunlich wie viele Sounds man aus ihm so rauskriegt. Sehr flexibel und angenehm zu spielen.
    Den den ich gespielt habe war allerdings mit nem anderen Holz. Sehr dunkles Holz. Aber ich habe keine Ahnung was für eins
     
  11. Bass-Mensch

    Bass-Mensch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.06
    Zuletzt hier:
    12.02.08
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 14.01.07   #11
    Danke für die gute Beratung also ich glaub ich bleibe weiter beim Curt Curbow.
     
  12. AREA

    AREA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.05
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    4.378
    Erstellt: 14.01.07   #12
    Über den Curbow hört man ja viel gutes, aber was mich persönlich stören würde ist, dass der einen Body aus Kunstsoff hat...
    Nennt mich altmodisch, aber ich brauch immer noch einen bass mit Holzbody, vorzugsweise Esche.
     
  13. Bassimohr

    Bassimohr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    14.09.13
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Nähe Koblenz, Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 14.01.07   #13

    Du bist altmodisch;)

    Der Cort Curbow ist trotz Luthite Body und Ebonol Griffbrett erstaunlich knurrig. Der 5Saiter hat wirklich tiefe definierte Bässe (da matsch und mulmt nix) und extrem crispe Höhen. Für Funk, Rock, Punkrock und so weiter ist er m. E. wirklich gut. Für Jazzrock Sachen und diese Sachen klingt er mir aber einfach nicht "elegant" genug. Der Curbow ist eher ein Fetzer obwohl er auch einen tragenden warmen Ton produzieren kann - ein filigraner "Slider" und Frickler mit "Tone" ist er nicht.
     
  14. Bass-Mensch

    Bass-Mensch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.06
    Zuletzt hier:
    12.02.08
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 14.01.07   #14
    Ich hab ja für andre Sachen immer noch mein Fender Squier
     
  15. Bassimohr

    Bassimohr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    14.09.13
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Nähe Koblenz, Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 14.01.07   #15
    Ach ja - einen objektiven Nachteil hat der Curbow. Beim spielen im Sitzen rutscht er aufgrund des Shapings gerne weg.
     
  16. rocking-xmas-man

    rocking-xmas-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.753
    Erstellt: 14.01.07   #16
    naja. das knurren kann man zumindest bei meinem vierer mittel des mitten reglers wirklich ganz raus drehen:D
    und beim wegrutschen hilft ein gurt, wenn man ihn eng genug stellt, was beim curbow aber von alleine kommt, weil er doch so klein is und sich so gerne slappen lässt.
     
  17. Bassimohr

    Bassimohr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    14.09.13
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Nähe Koblenz, Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 14.01.07   #17
    Wer will das Knurren denn weg haben?;) :D
    Ich hab allerdings mehr den Eindruck der Mittenregler bearbeitet die oberen Mitten. Wenn ich den rausnehme wird es "undeutlicher" (matschiger) und beim reindrehen eher "metallischer". Daher lass ich da die Finger weg. Für mehr (oder weniger) Knurr ist bei mir der Tiefmittenregler am Amp zuständig. Und der kann das wirklich richtig gut.

    Also ich kann gut mit dem "Sitz"nachteil leben.
    Auch wenn ich den Bass nicht unter dem Kinn trage und mein Gurt daher beim Sitzen eher locker hängen würde.
    Ich wollte das Ding unter anderem deshalb unbedingt haben weil er so klein und leicht ist und mir optisch gut gefällt. Den erwarteten klaren und bassigen (Slap) Sound hat er auch. Dass der Bass auch noch so gerne knurrt ist ja kein Nachteil!:cool: :great: :D
     
  18. bassometer

    bassometer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    253
    Erstellt: 14.01.07   #18
    Mußte gerade schmunzeln. :D Genau dieses Kreterium war für mich auch sehr wichtig als ich mich "damals" erstmals für höherwertige Bässe interessierte.
     
  19. rocking-xmas-man

    rocking-xmas-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.753
    Erstellt: 14.01.07   #19
    naja. ich bin da zwar hier im board wahrscheinlich fast der einzige, aber ich mag knurrenden basssound überhaupt nich. von daher is der bass für mich höchstens noch von halbreso oder richtigen akustikbässen zu toppen. aber die sind wieder nich so klein und leicht.
     
  20. Doertbeg

    Doertbeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.06
    Zuletzt hier:
    4.03.13
    Beiträge:
    418
    Ort:
    Hagen NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    340
    Erstellt: 15.01.07   #20
    wieso wird hier eigentlich so selten schecter genannt? :D

    hab mir vor kurzem nen stiletto elite gekauft.von der form her dürfte es ungefähr das sein was du suchst.optisch und in sachen verarbeitung absolut top,klang ist geschmackssache aber sobald ich ne möglichkeit habe nehme ich einige samples auf.

    www.schecterguitars.com
    www.ppc-music.de

    vom stiletto gibt´s ne menge varianten,da is für jeden geldbeutel was dabei ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping