banale frage zur c-ionisch durtonleiter

von fufu, 11.11.04.

  1. fufu

    fufu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.04
    Zuletzt hier:
    3.02.07
    Beiträge:
    48
    Ort:
    Basel
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.11.04   #1
    könnt ihr mir bitte ganz kurz aufschreiben wie sie geht?

    also hab mir das so vorgestellt:

    zb bei aeolisch: 1, 2, b3 , 4 , 5 ,b6,b7, 8(1)

    nach diesem prinzip, einfach in ionisch, c-dur, also in intervallen bitte

    will keine fehler machen beim lernen

    vielen dank im voraus
     
  2. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 11.11.04   #2
    1 2 3 4 5 6 maj7 8

    voila ;)

    PS: es gibt an sich keine b7, bzw. das wäre dann eine übermäßige sexte. maj7 ist die große sept, 7 die kleine sept.
     
  3. whir

    whir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    10.06.16
    Beiträge:
    1.108
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    292
    Erstellt: 11.11.04   #3
    Das mit der 7 ist an sich nur bei Akkorden so. Bei Intervallen steht 7 für die große Septim und b7 für die kleine Septim.
     
  4. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 11.11.04   #4
    naja, ich halte es doch für sinnvoll beides mit einer methode zu lernen, da akkorde schließlich auch aus itnervallen bestehen.... :great:
     
  5. fufu

    fufu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.04
    Zuletzt hier:
    3.02.07
    Beiträge:
    48
    Ort:
    Basel
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.11.04   #5
    vielen dank!
    genau so wollt ichs haben :)

    (will einfach nix falsches lernen... und wusste es nicht mehr von der bass-stunde)

    thx

    auf ein ander mal
     
  6. hosti

    hosti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    18.11.09
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
  7. Zumbl

    Zumbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.04
    Zuletzt hier:
    26.12.06
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.11.04   #7
    welche von tonleiter vom diatonischen system eignet sich eig. am besten so für die verschiedenen musikrichtungen?
     
  8. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 14.11.04   #8
    kann man so nicht sagen. phrygisch hört man oft im metal, äolisch im hardrock, ionisch im punk, mixolydisch im funk, ... aber das heißt ja nicht dass man nicht alle tonleitern in jedem musikstil benutzen kann :p
     
  9. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.984
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 14.11.04   #9
    eben ich spiel so gut wie alle :)
     
  10. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 14.11.04   #10
    Das ist eine Frage der musikalischen Semantik, welche inhaltliche Aussage man machen will, nicht der Stilistik. Ich würde dringend raten, sich ungezwungen-spielerisch, aber doch intensivst mit den Eigencharakteren der Modi vertraut zu machen, bis man die im Kopf genauso antizipieren kann wie Dur vs. Moll.
     
Die Seite wird geladen...

mapping