Band beitreten

von Bosimax, 22.04.16.

Sponsored by
pedaltrain
Tags:
  1. Bosimax

    Bosimax Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.16
    Zuletzt hier:
    22.05.18
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 22.04.16   #1
    Morgen,
    ich hab erst kürzlich eine nouance (ich bin kein Franzose und hab keine Ahnung wie man das wort schreibt:)) in der ich nach leuten für eine band suchen würde aufgegeben. Alles schön und gut und es hat sich sogar eine band gemeldet aber ich habe ein bisschen angst ich wäre nicht ansatzweise gut genug weil ich erst seit ca 6 monaten e-Gitarre spiele und zwei jahre davor zwei jahre lang acustic gespielt habe und dementsprechend keine Banderfahrung habe während die jungs aus der Band anscheinend schon ein paar auftritte hatten und das macht mir eben angst nicht mit ihnen mithalten zu können...
    Und jetzt frage eben nach nützlichen tipps da ich sonst noch nichts hilfreiches gefunden habe
    Lg
    Bosimax
     
  2. BlakeWilder

    BlakeWilder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    179
    Kekse:
    1.500
    Erstellt: 22.04.16   #2
    Du benutzt das Internet und kannst nicht "Annonce" googeln??? Krass...

    Ansonsten: frag´ die Band nach Aufnahmen, dann kannst Du Dich drauf vorbereiten.

    Greetz,

    Blake
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    15.465
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    13.423
    Kekse:
    21.929
    Erstellt: 22.04.16   #3
    Hallo, also wenn du eine Annonce (so heißt das richtig ;)) aufgegeben hast, dann wirst du dich doch an sich soweit sicher fühlen. Dass dir dann, wenn sich wer meldet, Zweifel kommen ist normal.
    Aber du hast jetzt zwei Möglichkeiten: du wagst den Sprung ins kalte Wasser oder du kneifst.
    Ich geh mal davon aus, dass du in deiner Annonce nicht mit Können angegeben hast, das du nicht hast. Insofern: sei ehrlich zu denen, sag ihnen, dass du noch nicht viel Erfahrung hast. Dann kann sich die Band entscheiden, ob sie es trotzdem mit dir probieren will oder nicht. Und wenn sie es probieren - dann kannst du vielleicht von ihnen lernen.
    Du kannst natürlich auch kneifen, deine Selbstzweifel gewinnen lassen. An sich kein Problem, es kann nur sein, dass du dir später denkst "ach hätt ich es nur gewagt".

    Ich würde dir zum ersten raten, einfach wagen, dabei auch ehrlich sein. Es kann durchaus sein, dass es nicht gleich mit dieser Band klappen wird, dann hast du aber schon etwas mehr Erfahrung und kannst es weiter probieren.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  4. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    56.587
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    15.290
    Kekse:
    218.123
    Erstellt: 22.04.16   #4
    Das Wort heißt "Annonce" ... :)

    Und ohne dir zu nahetreten zu wollen ... ein wenig mehr Struktur und ein paar Satzzeichen würden deinen Post lesbarer machen.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. TheGreatCornholio

    TheGreatCornholio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.15
    Zuletzt hier:
    20.05.18
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    0
    Erstellt: 22.04.16   #5
    Also zunächst einmal heißt es Ruhe bewahren! Ich meine wenns nicht klappt, ist das auch nicht weiter schlimm... wenn du wüsstest mit wie vielen Leuten ich schon gejammt habe in der Hoffnung eine Band zu gründen... da waren schon sehr viele Enttäuschungen dabei. Aber am Ende war doch jede Jamsession eine Erfahrung, die es sich gelohnt hat zu erleben.
    Generell ist es sowieso so, dass dich die anderen Bandmitglieder hochziehen werden, wenn sie dir schon voraus sind!
    Und falls du ihnen wirklich zu schlecht bist, werden sie dir dass schon nicht direkt ins Gesicht knallen ;) Immerhin sind es Musiker und keine Physikstudenten :D

    Ich war mal sturzbesoffen in Hamburg unterwegs. 17 Jahre alt. N Kumpel und ich sind in irgendeiner Seitengasse auf einen Jazzclub gestoßen, in dem sich Leute frei zum Jammen treffen.
    Der Gitarrist musste wohl irgendwas erledigen und hat gefragt ob irgendjemand übernehmen kann.
    Plötzlich stand ich auf der Bühne und es wurde angezählt. Ich hatte überhaupt keine Ahnung von Jazz und versagte VOLLKOMMEN!
    UND SELBST DIESE LEUTE KONNTEN ES MIT HUMOR NEHMEN ! :D

    Ach ja, nach diesem "walk of shame" von der Bühne habe ich 2 Jahre lang jeden Tag ca. 8 Stunden Gitarre geübt um es irgendwann besser zu machen :)
    Wie gesagt, jede musikalische Erfahrung mit anderen Leuten bringt einen voran, nur Mut.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    15.465
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    13.423
    Kekse:
    21.929
    Erstellt: 22.04.16   #6
    und selbst wenn sie es tun. Ist mir ja auch schon passiert, dass man mir die ungeschminkte Wahrheit gesagt hat. Oder auch die Unsympathie deutlich ausgesprochen hat.
    Natürlich kränkt das erst mal das Ego, aber - je nachdem wie es gesagt wurde - gibt es auch etwas zum Nachdenken und eben Erfahrung. Und die ist es die zählt.

    Aber geh mal optimistisch rein, triff dich mit ihnen, es kann ja im Endeffekt nix schiefgehen.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  7. Bosimax

    Bosimax Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.16
    Zuletzt hier:
    22.05.18
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 22.04.16   #7
    Zum einen kann ich aber ich bin faul:evil:,
    zum anderen tut mir leid aber weil ich keinen Pc besitze und das alles am handy schreib mangelt es da ein wenig...


    Und ich werde den leuten jetzt wie vorgeschlagen einfach sagen, dass ich noch nich so viel drauf hab und sehn was passiert danke:)

    Bosimax
     
  8. BlakeWilder

    BlakeWilder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    179
    Kekse:
    1.500
    Erstellt: 23.04.16   #8
    Dann hoffe ich, dass es um Deinen musikalischen Ehrgeiz besser bestellt ist!

    Greetz,

    Blake
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  9. Bassyst

    Bassyst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.09
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    645
    Ort:
    Nirvana
    Zustimmungen:
    334
    Kekse:
    1.305
    Erstellt: 23.04.16   #9
    Finde ich gut! Ich hab auch oft Bedenken und klär lieber gleich alles vorher. Dann kann sich hinterher keiner Beschweren mit "hätteste nich Mal eher was sagen können!?!". Du solltest noch viel mehr fragen. Z.B. wie professionell die sind, wie oft sie proben/auftreten wollen, ob irgendwann der große Durchbruch geplant ist oder alle eher mit einer "Hobby"-Karriere zufrieden sind.

    Grüße
    Bassyst

    Hier noch ein paar kostenlose Synonyme für Annonce: Inserat, Anzeige. Es gibt übrigens Leute, die einen bei schlechtem Schreibstil einfach aussortieren. Ich klicke schlecht geschriebene Anzeigen auch gerne mal einfach weg und komisch geschriebene Mails verschiebe ich gerne in meinen Spam-Ordner. Also wenn du die Jungs anschreibst, gib dir ein wenig Mühe ^^. Aber auch kein Druck, niemand erwartet (oder erkennt) perfektes Deutsch (außer Deutschlehrer).
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. Giusto

    Giusto HCA Lautsprecher und Cabinets HCA

    Im Board seit:
    13.05.09
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    3.246
    Ort:
    Wittgenstein NRW
    Zustimmungen:
    2.117
    Kekse:
    14.892
    Erstellt: 23.04.16   #10
    Sei ehrlich und erzähl den Leuten vor dem ersten Zusammentreffen, dass du eben noch nicht so lange spielst und keine Banderfahrung mit bringst. Sie würden es spätestens bei der ersten Probe eh merken.
     
  11. startom

    startom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    1.045
    Ort:
    Schweiz - Raum TG Süd
    Zustimmungen:
    1.164
    Kekse:
    6.400
    Erstellt: 24.04.16   #11
    @Bosimax
    Wichtig beim Eintritt in eine Hobbyband ist meiner Meinung nach, dass das spieltechnische Niveau kein zu grosses Gefälle aufweist. Ein Griffbrettgott wird mit einer Anfängerband ebensowenig glücklich wie der geneigte Anfänger inmitten einer etwas erfahrenen Band.

    Erwähne unbedingt in deiner Anzeige (huch...ein deutsches Wort für Annonce. Klingt komisch, ist aber so) den Stand deines Könnens, das du seit gut sechs Monaten spielst. Je klarer die Anzeige, desto grösser die Chancen beim gegenseitigen Beschnuppern.
    Auch wichtig: Als wir dazumals Musiker für unsere Band gesucht haben (Bassist / Sänger Vakanz vor gut 8 Jahren), haben wir alle Anzeigen aussortiert, welche unklar formuliert waren. Gib dir Mühe! Das ist ja nichts anderes als ein Bewerbungsschreiben und somit eine Visitenkarte von dir.

    Mein Sohn spielt seit 3-4 Jahren in einer Schülerband und wird diesen Herbst 14. Nenn mich spiessig hoch 3, aber ich hoffe, die Kombination "17 / sturzbesoffen / irgendeine Seitengasse" muss ich nicht miterleben. Nix für ungut ;-)
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  12. Vanquore

    Vanquore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.15
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.04.16   #12
    Was man hier auch noch erwähnen könnte, in einer Band spielen, heißt auch Arbeit. Es gibt durchaus gute Musiker, die man in einer Band einfach nicht gebrauchen kann. Das sind jene, die Proben kurzfristig absagen, weil sie doch lieber feiern gehen. Wenn sie doch kommen, schaffen sie keinen Termin pünktlich, können nicht die vereinbarten Songs oder Änderungen, die alle anderen Bandmitglieder draufhaben. Zu Auftritten erscheinen sie dann, wenn der Rest der Band schon mal alles aufgebaut hat. Eigentlich erscheint es überflüssig, das überhaupt erwähnen zu müssen, aber die Musiker, die keinen Terminplan geregelt bekommen, gibt es leider durchaus.

    Skill ist dann ein Entscheidungskriterium, wenn alles oben genannte kein Thema ist. Und wenn du einen Spot bekommen kannst, weil die Band eben einen Chaoten feuern musste, hast du gute Chancen, auch wenn du noch nicht so lange spielst.
     
  13. Giusto

    Giusto HCA Lautsprecher und Cabinets HCA

    Im Board seit:
    13.05.09
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    3.246
    Ort:
    Wittgenstein NRW
    Zustimmungen:
    2.117
    Kekse:
    14.892
    Erstellt: 24.04.16   #13
    In einer Band hat gibt es anders als in einem großen Orchester keinen Ersatzmann, der Notfall mal übernehmen kann. Es gibt also Leute, die sich auf einen verlassen.
    Man muss sich einig sein wie sehr oder wenig man die Sache ernst nimmt. Ich habe schon bei Bands vorgespielt, bei denen die Probe mehr ein Abhängen und Saufgelage war und nur wenig gespielt wurde. Darauf hab ich kein Bock, die Zeit ist so schon knapp genug.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. Hendrix-Im-Wachstum

    Hendrix-Im-Wachstum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.16
    Zuletzt hier:
    9.02.18
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    0
    Erstellt: 28.04.16   #14
    Frag die Band dochmal was für Anforderungen sie haben
    Und hör dir die Aufnahmen an

    Entweder nennen sie dir konkrete Lieder oder irgendwas anderes, ansonsten hör dir vorallem die eigenen Stücke der Band an

    Also Fragen
    Lieder anhören
    Und lernen
    Wenn es klappt ist passt alles
     
  15. Palm Muter

    Palm Muter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.13
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    503
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    4.941
    Erstellt: 06.05.16   #15
    Siehs doch mal von der Seite:
    Was ist das absolut Schlimmste was passieren könnte?
    Nach dem ersten Treffen teilt man dir (mehr oder weniger einfühlsam) mit, dass du noch nicht gut genug bist und man dich nicht brauchen kann. OK, das ist ein Dämpfer, aber im wesentlichen läuft's auf genau das Selbe hinaus, wenn du im kneifst - du stehst alleine da und suchst eine Band. Nur mit dem Unterschied, dass du dir nicht alle paar Tage in den Hintern beißt, weil du eben gekniffen hast.

    Was ist das absolut Beste was passieren kann?
    Male es dir aus ;)

    Da es zwangsläufig irgendetwas zwischen den beiden Extremen werden wird kann man durchaus argumentieren, dass du abgesehen von einem "Sorry, du packst das grad nicht" ja ohnehin nur gewinnen kannst. Und selbst sollte das schlagend werden, ist das immerhin eine externe Kritik, die dir sagt wo du gerade stehst.


    Heißt aber nicht, dass du einfach "durchprobieren" sollst, wenn es bei der nächsten und übernächsten Geschichte auch nicht klappt, dann wird es wohl an deinen noch auszubauenden spielerischen Fähigkeiten liegen.


    Prinzipiell noch, zu den schon gegebenen Tipps:
    Es geht ja auch andersherum, als zu sagen "Übungsmaterial bitte"
    Genauso gut kannst du ihnen sagen, wo du derzeit stehst.
    "Ich schaff den Rhythmuspart von Sweet Home Alabama"
    "Achtel- Powerchords kann ich bis x-bpm sauber spielen"
    "Dieses Riff/Solo kann ich"
    "Da habts ein paar Aufnahmen von mir" (und wenn's mit der Sprachnotizfunktion vom Handy gemacht wurde)

    Sollte die erste Probe floppen, dann ist es für dich um einiges weniger peinlich, weil die Band ja zumindest grob wusste, was sie erwarten konnten.

    Viel Erfolg
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. Giusto

    Giusto HCA Lautsprecher und Cabinets HCA

    Im Board seit:
    13.05.09
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    3.246
    Ort:
    Wittgenstein NRW
    Zustimmungen:
    2.117
    Kekse:
    14.892
    Erstellt: 06.05.16   #16
    Das kann passieren, ist mir auch schon passiert. Ich hatte aber schon gemerkt, dass deren spielerisches Niveau weit über meinem liegt. daher war es kein Dämpfer, sondern einfach ein Versuch wert.
    Man muss sich selbst eben richtig einordnen können. Mancher meint in eine Band einsteigen zu können, weil er ein paar akkorde und Powerchords kann, hat aber noch nie mit Metronom gespielt.
    Ich war auch schon bei einer Band, die in der Anzeige darauf hinwies, dass sich bitte keine Anfänger melden sollen, dabei waren sie selbst noch welche, wie sich herausstellte.

    Für jeden, der mal in einer Band spielen will, ist das Üben mit Metronom eine der wichtigsten Übungen, denn in der Band muss man sich nach dem Schlagzeuger richten.
    Wer also beabsichtigt in einer Band zu spielen, sollte das schon mal sicher packen. Klar ist es mit einem echten Schlagzeuger was Anderes, aber man muss schon mal die Grundvoraussetzungen schaffen.

    Apropos Schlagzeuger,
    es gibt nicht wenige, deren Rhythmusgefühl nicht so gut ausgeprägt ist, wie sie denken. Die sollten das Metronom über Kopfhörer besser mit laufen lassen, aber das hören sie meistens nicht gerne.
     
  17. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    15.465
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    13.423
    Kekse:
    21.929
    Erstellt: 06.05.16   #17
    Wobei es oft nicht nach dem ersten Treffen ist, sondern oft erst nach der zweiten oder dritten gemeinsamen Probe. Und wie @Giusto erwähnt: das ist den meisten von uns schon passiert. Ist natürlich ein Dämpfer, aber besser früh eine Klärung als nach paar Monaten.
    Und es sagt dir wo du stehst - der Vorteil wenn es erst nach paar Proben ist: du hast die wertvolle Erfahrung gemacht mit anderen zu spielen! Das ist schon mal etwas, das dich weiterbringt. So kannst du den Dämpfer in Motivation umwandeln!

    Und der Tipp mit dem Metronom ist gut, denn selbst wenn der Drummer nicht genau ist: auch für erfahrene Musiker ist es oft schwierig ihre Sachen mal mit Metronom zu üben, wenn sie das nicht gewohnt sind. Und das hilft dann Ungenauigkeiten auszubügeln
     
Die Seite wird geladen...

mapping