Band "lahmt" - was tun mit dem Equipment (Gitarren und Amp)?

von matzefischmann, 30.11.07.

  1. matzefischmann

    matzefischmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.315
    Zustimmungen:
    528
    Kekse:
    8.156
    Erstellt: 30.11.07   #1
    Hallo,

    ich hätte gerne euere Meinungen!

    Meine Band zeichnet sich in letzter Zeit immer mehr dadurch aus, dass die Zahl der Auftritte rückläufig ist. Der Grund? Keine Ahnung, da gibt's sicher viele Punkte.

    Intern sieht die Sache so aus: der Sänger will nicht so recht, spricht davon, nicht mehr so viel Zeit zu haben, da er beruflich sehr eingespannt ist. Familie haben eigentlich alle. Das Finden von Probeterminen gestaltet sich zunehmend schwieriger, wir sind von regelmäßig 1x pro Woche (immer zum festen Termin) schon soweit gekommen, dass die Proben nur nach extremen Absprachen im Rhythmus von 2 bis 3 Wochen stattfinden. Dass dabei keine Routine aufkommen kann ist irgendwie logisch.
    Langer rede kurzer Sinn: ich bin der festen Meinung, dass die ganze Geschichte langsam zerbricht.

    Nun ist es so, dass ich mir im Lauf der Zeit ein doch recht vernünftiges Equipment zugelegt habe, u.a. zwei Boxen, von denen eine im Proberaum steht und live zum Einsatz kommt (4x12") und eine 2x12" der gleichen Marke steht zu Hause und kommt dann zum EInsatz, wenn die 4x12" nicht passend ist.

    Wäre die Problematik ein paar Wochen früher aufgetaucht, bzw. zur Sprache gekommen, hätte ich mir meine letzte Investition (eine an sich sauteure Gitarre) gespart und dafür nicht zwei Teile verkauft.

    Was tun? Ich möchte sicher nicht meinen ganzen Fuhrpark verscherbeln, da mir einfach zu viel am Spielen liegt; eine neue Band aus dem boden zu stampfen kommt aber auch nicht in Frage. in Einstieg in einer anderen Kapelle zeichnet sich ebenfalls nicht ab.

    Mehrere Möglichkeiten:
    1. Alles so lassen wie's ist und eigentlich "totes Kapital" rumliegen haben.

    2. Eine der Boxen verkaufen, die neue Gitarre verkaufen und dafür zurück zu etwas Einfacherem, eigentlich auch Ausreichendem.

    3. Den Großteil verscherbeln (Amp, Box, Gitarre) und dafür ein leistungsschwächeres Set für zu Hause besorgen.

    Wie seht ihr das?

    Grüße,

    Matze



    Tante Edit meint auch noch, dass der Gitarrist, der vor zwei Wochen bei seinem Workshop auf seiner doch recht günstigen Yamaha gespielt hat, mehr Ansporn sein sollte, als eine 2,5k€ teuere Gitarre.
     
  2. Ganty

    Ganty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.619
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    11.912
    Erstellt: 30.11.07   #2
    Geraffel auf jeden Fall behalten!
    Wenn du jetzt alles verkaufst ist die Überwindung zum Neukauf eventuell zu groß oder die Kohle nicht da falls sich doch mal wieder etwas in Richtung Band ergeben sollte.
     
  3. NOMORE

    NOMORE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.04
    Zuletzt hier:
    15.11.15
    Beiträge:
    3.131
    Ort:
    Vienna Rock City
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    20.676
    Erstellt: 30.11.07   #3
    Hy

    Such dir eine neue Band - du hast tolles Equipment und eine neue geile Geige und hoffentlich noch LUST zu spielen. Das Leben bringt immer Veränderungen also warum nicht auch mal die Mitmusiker wechseln - is nicht so schlimm !

    Born to Rock :great:


    lg,NOMORE
     
  4. matzefischmann

    matzefischmann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.315
    Zustimmungen:
    528
    Kekse:
    8.156
    Erstellt: 30.11.07   #4
    Hallo!

    Meinen Amp, die 2x12", die FX mit Board werde ich auf jeden Fall behalten. Mit diesem Setup komme ich seit Jahren gut zurecht - vorher hab ich alle Nase lang einen neuen Amp angeschleppt.

    Bei den Gitarren ist es so, dass meine Hauptgitarre nach wie vor die Strat ist. Es gibt zwar leichter zu bespielende Instrumente, aber mit ihr komme ich auch seit Jahren gut zurecht. Die Sache ist eben nur die neue und evtl. die große Box. Die 4x12" brauche ich dann nicht wirklich, ebenso sie neue Geige. Sie ist zwar an sich ganz toll, aber besser spielen kann ich deswegen auch nicht - und nur für zu Hause, also nur zum Spaß? Ich weiß nicht so recht...


    Zum Punkt mit der neuen Band:
    bei mir ist es auch so, dass ich einen zeitlich fordernden Beruf und zwei Kinder habe. Aus dem Alter, dass ich jedes Wochenende in ganz Bayern spielen kann und möchte bin ich rau, bzw. ich kann's mir einfach auch nicht leisten.
    Eine neue Band ist in meinen Augen auch schwierig. Um Zeit zu verplempern (klingt hart - ich hoffe, ihr wisst, was ich meine) möchte ich nicht meine Abende/Wochenenden opfern. Wenn, dann sollte dabei schon was rauskommen. In der Sparte, in der ich momentan unterwegs bin, geht nicht viel. Eine härtere Band bringt auch nichts (obwohl mir das auch gefallen würde), da erstens es hier eine Band gibt, die alles einfach fest im Griff hat und außerdem bei uns lieber die sehr teuer bezahlten Coverbands anrücken, da die Veranstalter hier Garantie haben, dass der Laden läuft.




    Grüße,

    Matze
     
  5. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 30.11.07   #5
    Grundsätzlich Ok. Jedoch.. Man weiß nie was kommt. Nun ist es halt so, dass du dein
    Equipment ja schon besitzt und es dir nicht nocheinmal mühselig vom Munde absparen
    bzw. wirklich wieder einige Arbeitsstunden investieren müsstest. Ich kann mir zumindest
    nicht vorstellen, dass du dein Equipment aus der Portokasse bezahlst. Sollte deine Band
    nun zerbrechen, dann halte ich für sinnvoller das Equipment, sofern auch der Platz dazu
    vorhanden ist zu behalten, und es gerade dann noch zu besitzen, wenn man es wieder
    braucht. Manchmal dauert es Jahre, mal geht es schneller als man denkt.

    Ich persönlich sehe mein Equipment, auch wenn es nicht oder nur minder eingesetzt wird
    und doch auch ganz andere Dinge "reichen" würden z.B. nicht mehr als "totes Kapital". z.T.
    kann man die Teile nur noch schwer auftreiben und/oder man würde einen großen Verlust
    beim Wiederverkauf einfahren.

    Mir ist es selbst schon so ergangen. Ich habe div. Amps verkauft, weil ich sie selten spielen
    bzw. in der passenden Band einsetzen konnte und dann war es paar Monate später aufein-
    mal soweit und ich musste musikalisch wieder mit regelmäßigen Auftritten und allem drum-
    und dran rotieren.. und dann habe ich mir einen Amp sehnlich zurückgewünscht, den ich
    gerade mal 3 Monate vorher verkauft habe. Absehbar war diese Entwicklung aber nicht.

    Ich würde da ganz simpel rangehen. Wenn aus der Band so nichts mehr zu holen ist,
    dann wird man diesen Zerfall auch nicht aufhalten bzw. ihm nur mäßig entgegenwirken
    können. Wenn du weiter auch in Bands unterwegs sein willst, dann würde ich nicht alles
    auf das nötigste minimieren. Es kann der Zeitpunkt kommen an dem du das bereust. :o

    Man entwickelt sich auch stetig in Richtungen weiter die man nicht vorraussehen kann.
    Also um es mal etwas abzukürzen. Wenn du z.B. nur bedingt Platz für dein Equipment
    hast oder es wirklich Gründe zum Verkauf gibt, welche die Nachteile aufheben, nur dann
    würde ich Equipment verkaufen. Aber auch da würde ich mir Gedanken machen, was ich
    warum verkaufe. So eine Box bekommt man immerwiedermal. Wieviel hat man für bezahlt ?
    Wieviel bekommt man für ? Für wieviel könnte man sich irgendwann wieder eine zulegen ?

    Eine Gitarre ist (zumindest bei mir) wieder etwas persönlicher. Ich habe eine Gitarre hier, die
    seit Monaten nur an der Wand hängt, das macht mich A. schon etwas "traurig" B. denke ich aber,
    dass ein Verkauf totaler Mist wäre, da sie absolut selten ist und C.. irgendwann kommt wieder
    die Möglichkeit sie oft zu spielen. Und wenn es nur wieder für weitere Aufnahmen ist.
     
  6. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 01.12.07   #6
    Ich hatte im studium meine letzte, richtig aktive band. danach habe ich erstmal einen job im ausland angenommen und da musste ich mich entscheiden, was ich mit dem fullstack, dem halfstack und einer ganzen armada an gitarren und effekten und anderem geraffel machen sollte. ich habe damals viel eingelagert und nur einen kleinen teil verkauft, aber wirklichen sinn hat das nicht gemacht.

    inzwischen habe ich auch einen zeitintensiven beruf, zwar keine familie, aber auch überhaupt keine lust mehr, mir den stress und die arbeit einer band zu machen. wenn ich live mit freunden, aus den alten bands zum beispiel, mal wieder um der guten alten zeiten willen spiele, komme ich mit den drei gitarren und einer geliehenen 2x12er und top gut zurecht.
    der rest stand in einer mehr oder weniger trockenen garage und gammelte vor sich hin, also habe ich alles vor gut einem jahr verkauft.

    selbst wenn ich noch eine "echte" neue band starten sollte, was ich mir aber einfach nicht vorstellen kann, bin ich mir sicher, dass ich dann auch anderes equipment will und vielleicht auch brauche, als vor 4 jahren. mein spielstil hat sich etwas verändert, mein musikgeschmack hat sich etwas verändert und auch mein anspruch an gitarren und amps.

    ich würde sagen, verkaufs. wenn du in 5 jahren wieder was startest, hast du eh entweder mehr kohle oder spielst plötzlich in einer jazz-band, man weiss es nicht.
     
  7. matzefischmann

    matzefischmann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.315
    Zustimmungen:
    528
    Kekse:
    8.156
    Erstellt: 01.12.07   #7
    Hi,

    ich werde sicher nicht alles verkaufen. Ein ausreichender Grundstock wird auf jeden Fall erhalten bleiben.

    Grüße,

    Matze
     
  8. matzefischmann

    matzefischmann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.315
    Zustimmungen:
    528
    Kekse:
    8.156
    Erstellt: 01.12.07   #8

    Hi,

    beim Amp werde ich auf jeden Fall bleiben, da er seit über drei Jahren eine Konstante in meinem Equipment ist. Mit dieser Kiste komme ich überall hin - warum also verkaufen.

    Ob die zweite Box, also die 4x12" auf Dauer bleiben wird weiß ich nicht. Die 2x12" tut's ehrlich gesagt auch. Abgesehen davon, dass sie einfach leichter zu transportieren ist. Die Rcti 4x12" ist einfach zu schwer. Bislang ist das kein Problem, da sie entweder im LKW reist oder eben im Proberaum steht.

    Bei den Gitarren ist es so, dass zwei davon ein Geschenk waren (eine davon von meiner Frau...das könnte also tödlich enden), die dritte, die Strat auch schon seit mehreren JAhren meine Hauptgitarre ist. Mit ihr konnte ich bisher auch überall spielen, ohne irgendwo an die Grenzen zu stoßen.
    Die vierte ist a) sauteuer und b) naja...an sich schon geil vom Gefühl her, aber soudnmäßig gibt's für meinen Geschmack dann doch Gitarren, die einen weniger glatten Sound haben. Außerdem hab ich zu ihr derzeit auf jeden Fall keine Beziehung, wenn man das so nennen will. Sie liegt im Case, kommt zu Hause raus und ich überleg jetzt schon, ob ich sie nächste Woche überhaupt live spielen soll, nicht dass ihr was passiert. Sie ist auf jeden Fall kein Gerät, das schwer zu bekommen ist.

    Auf das nötigste werde ich nicht reduziewren. Das Nötigste wäre dann ein kleiner Kombo und eine Gitarre. Bei meinem Equipment bleibe ich im Großen und Ganzen. Dann lieber etwasw abstoßen und ein nicht so hochpreisiges "Spaßgerät" besorgen.

    Ich weiß auch nicht...


    Grüße,

    Matze
     
  9. matzefischmann

    matzefischmann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.315
    Zustimmungen:
    528
    Kekse:
    8.156
    Erstellt: 01.12.07   #9
    Hi,

    eien Grundstock, der immer noch den Großteil meines Equipments ausmacht, werde ich auf jeden Fall behalten. Mir geht es in erster Linie nur um ein zwei Sachen, die mir vom Wiederverkauf her doch einen Batzen einbringen könnten, der eigentlich jetzt nur dumm in Form von Holz rumliegt. Wie gesagt, ich bin mit meinem neuen Zeug ja kein bisschen besser oder schlechter als mit anderem Gerät. Ich hab einfach echt keinen Bock, Kohle und Zeit reinzuhängen und dann keine Ergebnisse zu bekommen, die Zeit und Geld zumindest in Ansätzen rechtfertigen.

    Noch dazu, dass die Gitarre (aus jetziger Sicht) zwar tatsächlich sehr gut ist, vom Sound her aber meinen (!!!) Geschmack nicht so 100% trifft. Da gäbe es andere Dinge, die ich auch schon mal hatte, dann aber für die Band und die dort geforderten Sound den Schritt gegangen bin und mir diese ir zugelegt habe. Gut, es war nicht nur für die Band, aber ich könnte sie da schon eher nutzen als für mich privat. Mir reichen zwei Humbucker, die schön bissig sind und ein schönes FR - so als Spaßmobil. Alles andere kann ich mit Strat und Paula abdecken.


    Grüße,

    Matze
     
  10. j.konetzki

    j.konetzki Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 01.12.07   #10
    Ich habe auch eine solche Zeit hinter mir gelassen ... nun ja, bei mir waren es nur 2 Gitarren und ein Half-Stack - also vom Wert her sicher noch überschaubar. Hätte ich das Equipment jedoch verkauft (so wie es meine ehemaligen Mitmusiker es gemacht haben) so wäre wohl nicht mehr in einer Band untergekommen :o
     
  11. matzefischmann

    matzefischmann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.315
    Zustimmungen:
    528
    Kekse:
    8.156
    Erstellt: 03.12.07   #11
    Hi!

    Wie gesagt, einen soliden Grundstock behalte ich auf jeden Fall. Somit sind alle Optionen offen!

    Grüße,

    Matze
     
  12. guitar_franzl

    guitar_franzl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.07
    Zuletzt hier:
    25.06.11
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 03.12.07   #12
    ... das is ja Grund warum mich NIE im Leben mehr auf Band verlassen (only as was young) hab' und entschied letztlich Musik zu studieren und zum Beruf (auch wenn net einfacher Beruf) machen - aber mein Rat ist :
    Gitarre (gerade wenn teuer ist) auf jeden Fall behalten, RICHTIG dahinterklemmen und ENDLICH mal richtig LERNEN dh. Musikschule-Konservatorium und sehr guten Lehrer aufsuchen und DU bist Zeit Deines Lebens NIE wieder von Anderen abhängig - außer von Dir selber wenn nix weiter geht .
    Denn dann is wurscht ob Profi oder net - Du weißt was willst, wirst am Instrument Fortschritte machen und wenn sich wieder BandProjekt ergibt, na dann bist wenigstens trainiert und gut vorbereitet sowieso und Jeder wird sich freuen mit exakten, guten Musiker arbeiten zu können - na ja eine Box kannst ja verkaufen um somit kleinen Kombo (zb. Peavey ValveKing) einzukaufen - wirst brauchen zum Üben ...
     
  13. j.konetzki

    j.konetzki Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 03.12.07   #13
    Sehr sehr richtig ... so sehe ich das auch! :)

    Wenn eine Band "lahmt" liegt es leider immer nur daran das die Treibende Kraft (i.d.R.) eine oder 2 Personen in der Band einfach keinen Bock mehr haben und sich das somit auch auf die ganze Band negativ auswirkt :o

    Tja ... Daran sind schon tollte Band zerbrochen die auf über 25 Jahre musizieren zurückschauen konnten ... So auch im nächten Umkreis bei uns schon passiert. Das ist echt schade. Wenn Du dahinter stehst und weiter Musik machen willst, dann wirst Du auch recht schnell wieder eine "Kapelle" finden ;)

    Ich denke auch, dass es sinnvoll ist sich Equipmentmäßig auf das Wesentliche zu reduzieren. Aus dem Verkauf der Komponenten kann man sich dann also sehr geziehlt abgestimmt auf die neue Band mit neuem oder gebrauchten Kram eindecken. Ich wüsste jedenfall snicht was ich mit all meinen Gitarren anfangen sollte ??? Ich weiss ja jetzt schon nicht was ich mit meinem Half-Stack anfangen soll :confused:
     
Die Seite wird geladen...

mapping