Band umstrukturiert, GEMA bleibt?

von Fiddler, 23.11.05.

  1. Fiddler

    Fiddler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.05
    Zuletzt hier:
    20.06.16
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    206
    Erstellt: 23.11.05   #1
    Hy,

    durch den Ausstieg einiger Mitglieder und Einstieg einiger neuer, haben wir uns entschlossen auch den Bandnamen zu ändern.

    Aus der "alten" Band ist nur noch der Gitarrist übrig, alle anderen sind quasi neu (bis auf ein paar Ausprobierproben).

    Wir würden das alte Songmaterial gerne beibehalten, allerdings nach einer "Verjüngungskur", die Songs weden nachher sicherlich anders klingen, jedoch mit gleichem Text.

    Einige der Stücke sind bei der GEMA gemeldet. Was passiert jetzt mit denen? Erlischt der Schutz mit dem Ende der Band?
    Sind die Stücke weiterhin geschützt? Dürfen wir sie ändern?
    Abmelden bei der GEMA?

    Danke schonmal

    Fabian
     
  2. strassi

    strassi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    21.05.07
    Beiträge:
    291
    Ort:
    Heiligenhaus (NRW)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 23.11.05   #2
    wenn die Stücke bei der GEMA gemeldet sind, werden sie behandelt, als würdet ihr covern. Für Änderungen braucht ihr halt niemanden fragen, weils ja eure eigenen sind. Die GEMA-pflicht bzw. Urheberschaft bleiben bestehen
     
  3. Fiddler

    Fiddler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.05
    Zuletzt hier:
    20.06.16
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    206
    Erstellt: 23.11.05   #3
    das heißt, wir müssen zahlen, wenn wir unsere eigenen Songs ins Internet stellen, oder was?

    Wie ist das mit Portalen wie Track4, also Seiten mit Bandprofilen und Mp3???

    Und bei Auftritten auch? Bzw. muss der Veranstalter zahlen?

    Kommt man aus dem GEMA Vertrag wieder raus???
     
  4. SeSe

    SeSe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.05
    Zuletzt hier:
    4.01.15
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 23.11.05   #4
    Ja, aber das musstet ihr theoretisch vor der Umstrukturierung auch schon. Sieh mal hier:
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=91733
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=83000
    Unterschiedlich -das steht jeweils in den AGBs von diesen Portalen. Für gemapflichtiges Repertoire muss immer gezahlt werden, ob von euch oder vom Portalbetreiber.
    Ja, so wie vorher auch schon ;)
    DAS ist mal eine wirklich interessante Frage - würde mich auch interessieren!
     
  5. Alexa

    Alexa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    12.11.14
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    289
    Erstellt: 23.11.05   #5
    GEMA=zahlen.

    Es spielt keine Rolle ob eigene oder nicht.

    Gruß,
    Alexandra
     
  6. Fiddler

    Fiddler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.05
    Zuletzt hier:
    20.06.16
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    206
    Erstellt: 23.11.05   #6
    dann kommt nur Abmeldung in Frage.

    Das ist doch ein Riesen-Mist mit der GEMA. Was bringt das eigentlich? Wenn man jetzt nicht gerade jede Woche 5 mal gecovert wird?
     
  7. strassi

    strassi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    21.05.07
    Beiträge:
    291
    Ort:
    Heiligenhaus (NRW)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 23.11.05   #7
    zu track4: Dort sind auch nur GEMA-freie Stücke erlaubt. Ist aber auch schon länger so.

    Wie man aus der GEMA heraus kommt, würde mich auch ernsthaft interessieren
     
  8. rockbuerosued

    rockbuerosued HCA Musik-Praxis/Recht HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    685
    Ort:
    Musikakademie Schloss Alteglofsheim
    Zustimmungen:
    59
    Kekse:
    4.793
    Erstellt: 23.11.05   #8

    Die ordentliche oder außerordentliche GEMA-Mitgliedschaft endet lt. $9 der GEMA-Satzung:
    "1. durch schriftliche dem Vorstand gegenüber abzugebende Austrittserklärung
    des Mitgliedes.
    Die Austrittserklärung muß beim Vorstand mindestens sechs Monate vor
    Ablauf des Geschäftsjahres eingegangen sein. Sie wird wirksam zum Ende des
    jeweiligen Geschäftsjahres. Die Beendigung der ordentlichen oder außerordentlichen Mitgliedschaft hat keinen Einfluß auf die im Berechtigungsvertrag vereinbarteDauer der Rechtsübertragung. Nach Beendigung der ordentlichen oder außerordentlichen Mitgliedschaft wird der Berechtigte für die Dauer des Berechtigungsvertrages als angeschlossenes Mitglied geführt.

    Will heißen, man kann zwar seine GEMA-Mitgliedschaft zum Jahresende kündigen, aber die Werke bleiben weiterhin unter der Verwertung der GEMA (betrifft auch das Eingangsposting!!) - bis zum Ende des Berechtigungsvertrags (auch hier Kündigungsfrist beachten!):

    GEMA-Text hierzu: "Der BerechtV endet mit Kündigung, Rückruf oder Konkurs.
    Für Angehörige der EU-Mitgliedstaaten sieht der BerechtV eine dreijährige Vertragsdauer vor, wobei sich der Vertrag um jeweils drei Jahre verlängert, wenn er nicht innerhalb von sechs Monaten vor Ablauf gekündigt wird (§ 16 BerechtV i.V.m. § 3 Ziffer 2 der Satzung)."

    Also immer schön darauf achten, dass Berechtigungsvertrag und Mitgliedschaft gekündigt werden.

    lg
     
  9. strassi

    strassi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    21.05.07
    Beiträge:
    291
    Ort:
    Heiligenhaus (NRW)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 23.11.05   #9
    danke, wie immer sehr aufschlussreich :great:
     
  10. Fiddler

    Fiddler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.05
    Zuletzt hier:
    20.06.16
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    206
    Erstellt: 24.11.05   #10
    Nochmal, was bringt einem die GEMA? Als normale Songschreibende Band ohne hohe Coverfrequenz.

    Geschützt sind die Songs durch die Gema ja noch lange nicht, oder?
     
  11. strassi

    strassi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    21.05.07
    Beiträge:
    291
    Ort:
    Heiligenhaus (NRW)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 24.11.05   #11
    GEMA bringt euch solange nichts, wie ihr nur ein paar Gigs habt usw. und die Mitgliedsbeiträge höher sind als die Tantiemen, die ausgeschüttet werden.

    Es macht erst Sinn, wenn eure Songs öffentlich gespielt werden (Radio usw oder durch andere Bands gecovert) oder ihr Unmengen von CD´s vertreibt.
    Man kann das nie genau sagen, ist ein Rechenexempel. Solange ihr eure eigenen Songs nur hier und da spielt, macht eine GEMA-Mitgliedschaft keinen Sinn.

    Richtig, geschützt sind die Songs durch die GEMA-Mitgliedschaft auch nicht.
     
  12. Stefan L.

    Stefan L. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.05
    Zuletzt hier:
    5.12.09
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 27.11.05   #12
    Ist es nicht auch so das nicht die Bands bei der GEMA gemeldet sind sondern die einzelnen Musiker? Es dürfte damit doch egal sein unter welchem Bandnamen man ein Lied spielt. Es kommt nur darauf an WER es spielt.

    Oder sehe ich das falsch????
     
  13. strassi

    strassi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    21.05.07
    Beiträge:
    291
    Ort:
    Heiligenhaus (NRW)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 27.11.05   #13
    genau, es zählt der einzelne Musiker. Wenn eine Band einen Song bei der GEMA anmeldet, bekommen auch nur die Musiker ihren Anteil davon, die angemeldet sind.
    Wenn du beispielsweise GEMA-Mitglied bist und mit der Band x einen Song angemeldet hast, bekommst du die Tantiemen anteilmäßig. Der Rest wäre verloren. Spielst du das gleiche Stück mit Band Y, dann wäre es wie ein Cover und du bekämst wiederum deinen Anteil.

    Wie genau der Anteil aussieht, wage ich nicht zu sagen. Ich meine es wäre bei einer 4-köpfigen Band bei einem angemeldeten Musiker dann 1/4 - bin mir aber nicht so ganz sicher. Ich gehe einfach mal davon aus :-)
     
  14. SeSe

    SeSe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.05
    Zuletzt hier:
    4.01.15
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 27.11.05   #14
    Daher ist der Vertragspartner in diesem Fall nicht die Band, sondern die Personen, die damals die Mitgliedschaft als Komponist/Textdichter beantragt haben. Und die leben ja alle noch, oder? Es dürfte auch nicht so einfach sein, der gema einen persönlichen Konkurs glaubhaft zu machen - aber vielleicht reicht ja die Vorlage des ALG-II-Bescheids? :rolleyes:

    Das hier finde ich übrigens echt krass:
    :eek:
    http://www.medienanwalt.org/essays/rechtsfragen.htm
     
Die Seite wird geladen...