Bandprobe aufnehmen

von kasper, 14.07.05.

  1. kasper

    kasper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    18.06.13
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.07.05   #1
    Es gab schon viele ähnliche Threads aber auch die Suchfunktion hat mir nicht wirklich weitergeholfen. Im Prinzip möchte ich unsere Bandproben so aufnehmen wie sie sich in der Mitte des Proberaums anhören, oder zumindest soweit dies möglich ist. Zwar besteht grundsätzlich die Möglichkeit alles einzeln abzunehmen, der Auf- und Abbau dauert aber zu lange (wenn man bedenkt, dass diese Aufnahmen nur für uns gedacht sind) und manchmal wird auch woanders geprobt, deshalb:

    Ist es überhaupt möglich einfach ein Mikro in den Raum zu stellen und damit akzeptable Ergebnisse zu erzielen? Und welche Mikrofone wären dafür geeignet und was muss man beachten?!

    Vielen Dank!
     
  2. distortionsteve

    distortionsteve Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.05
    Zuletzt hier:
    20.01.06
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 14.07.05   #2
    Also grundsätzlich würde es gehen, auch wenn es nicht eine super qualität hat. Am besten stellt sich einer da hin, wo einmal das mikro stehen wird und schaut, dass alles gleich laut ist. Als Mikro würde ich eines nehmen, dass einen möglichst großen Aufnahme Radius und winkel hatt! Auch soltet ihr beachten, dass alle Tonquellen richtung mikro zeigen.


    greez Stiff
     
  3. Metus

    Metus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    25.09.14
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 14.07.05   #3
  4. kasper

    kasper Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    18.06.13
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.07.05   #4
    Also besser eins mit Kugel- statt mit Nierencharakteristik?!
     
  5. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.660
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 14.07.05   #5
    Kommt drauf an wie Ihr Euch aufbaut. Wenn es wirklich rundum ist, so ist Kugel besser. Kugel nimmt aber auch viel vom Raum mit auf.
     
  6. kasper

    kasper Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    18.06.13
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.07.05   #6
    Danke vielmals!

    Aufbau ist eher so dass alles um uns rundherum steht ...

    Vom Aussehen her haben wir ein ähnliches Mikro, wahrscheinlich aber eher was billiges und funktioniert nicht so wirklich, werde aber vielleicht noch herumprobieren ...
     
  7. distortionsteve

    distortionsteve Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.05
    Zuletzt hier:
    20.01.06
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 14.07.05   #7
    Wenn die Amps auf dem Boden stehen, wäre gut, wenn man sie auf Mikrofonhöhe bringt, oder schief stellt, sodass sie richtung mike zeigen !!
     
  8. Poison

    Poison Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.04
    Zuletzt hier:
    22.08.16
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.07.05   #8
    Also wir machen das so: Unsere Band hat eine komplette Schlagzeugmirkofonie (dct 1500 von Thomann nur 199€) Welche wirklich sehr sehr gut für das Geld ist, Gesang hat ein Mikrofon, Bass direkt in die Anlage, Gitarren direkt per Speakersimulierende DI Box in die Anlage rein,
    Wir haben ein 24 Kanal Pult, dann gehen wir vom Pult dirkt in einen Rechner und nehmen auf.
    Ich muss sagen dass diese Aufnahmen wirklich sehr gut sind die wir machen, klar kommt es nicht an cd qualität ran aber fast, auf jeden Fall besser als 99 %aller Livemitschnitte die ich bis jetzt gehört habe.
    ich muss noch dazu sagen das ich eine Ausbildung zun Veranstaltungstechniker mache und außerdem haben wir uns ein Zei gelassen die Anlage sauber einzustellen.
    Wir brennen dann immer nach der Bandprobe die CD von der Probe ,und dann kann sich jeder die Probe nochmal genau anhören, Fehler erkennen und Verbesserungen machen.

    Ich rate dir mit deiner Metode auf jeden Fall ab, dass du nur ein Mikro in die _Mitte stellen wilsst, das kannst du total vergessen.

    Das gute ist halt dass die Anlage immer so stehen bleibt, wir müssen nix auf und abbauen.

    Wenn du es gescheit Machen willst machs so ähnlich wie ich oder lasse es lieber sein sonst ist das verlorene Zeit.

    Kompromiss:

    Nimm wenigstens ein Mikro für jedes Instrument, d.h. für Gesang, Gitarrenamp,.... und nimm fürs schlagzeug wenigstens Bassdrum und Snare ab. benutzte auch geeignete Mikros für die Trommeln Gesangsmikros sind eher ungeeignet, es sei denn du hast ein super Mischpult (2fach parametrik vorrausgesetzt) und kannst die ungeeigneten Frequenzgang eines Gesangsmikros wieder zurechtbiegen.

    Mit dem Kompromiss wirst du brauchbare Ergebnisse erzielen.

    Ich gehe aus meinem Pult aus dem Tape ausgang in den Rechner und nehme auf.
    Mit dem MAin out gehe ich in die Enstufe und natürlich weiter in die Boxen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping