Banjo an Gitarrenamp?

von Tuelle, 10.07.06.

  1. Tuelle

    Tuelle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    18.08.14
    Beiträge:
    449
    Ort:
    Stralsund
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    270
    Erstellt: 10.07.06   #1
    Also entweder bin ich zu blöd für die sufu oder kein anderer hatte bisher sone blöde idee^^ (ich schließ beides nicht aus)

    ich frag mich nähmlich ob ich son (ähnlich, vielleicht nicht ganz so billich) teil https://www.thomann.de/de/schaller_oyster_723.htm an mein Banjo klatschen und das dann in meinen Gitarren amp stecken kann.
    (Ja, also rein theoretisch KANN ich das schon. hab ja zwei gesunde Hände.)

    Ich frag mich nur ob das am ende auch was bringt. nich dass ich die töne nur erahnen kann oder meinen amp schrotte.

    Ich weiss, der Thread ist nicht optimal platziert (wegen der Abnehmergeschichte), aber grundsätzlich würde ich erstmal die Frage geklärt haben wollen, ob es sinn macht ein Banjo an einen Gitarrenverstärker anzuschließen.

    Schonmal Danke wenn ihr euch überhaupt Gedanken drüber macht :great:
     
  2. Christof

    Christof Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    479
    Ort:
    Berlin 12***
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    253
    Erstellt: 10.07.06   #2
    klar, passt das.machts halt lauter. aber ob dir ein Distortion gefallen würde? :p
    CHriss
     
  3. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.771
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 10.07.06   #3
    Jau, geht, is halt genauso wie E-akkustik in nen E-gitarrenamp zu stecken. Besser wirds mit nem akku-amp.
     
  4. Tuelle

    Tuelle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    18.08.14
    Beiträge:
    449
    Ort:
    Stralsund
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    270
    Erstellt: 11.07.06   #4
    ok, dann fass ich das mal ins auge (muss sich hinter einige andere Sachen einreihen :D)

    btw, Banjo mibm mt-2 könnte in der Tat interessant werden xD

    Danke für eure aufmerksamkeit :)
     
  5. banjogit

    banjogit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    1.218
    Erstellt: 11.07.06   #5
    Hi,

    also ich hab mir das hier zugelegt:

    https://www.thomann.de/de/fishman_banjohumbucker.htm

    Kommt unters Fell, deshalb bleibt weitestgehend der Banjoklang erhalten, klingt also nicht wie ne Gitarre.

    Ich spiel das Banjo zus. mit meiner E-Gitarre in ein Boss GT-8. Per A/B-Schalter kann ich hin-und herschalten. Für's Banjo hab ich natürlich eigene Patches kreiiert (ohne Verzerrer ;-)

    Zugegeben schweineteuer, aber ich brauch für meine Band 'ne professionelle Lösung.
    Und es hat sich gelohnt.

    Grüße
    Hans
     
  6. Tuelle

    Tuelle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    18.08.14
    Beiträge:
    449
    Ort:
    Stralsund
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    270
    Erstellt: 11.07.06   #6
    Der Abnehmer würde den Wert des eigentlichen Instruments um ein Vie(r)lfaches übersteigen :D
    Aber gut zu wissen, das sowas an anderer stelle auch schon geklappt hat
     
Die Seite wird geladen...

mapping