Barcus Berry Junior 1225 Pickup

von Kostas89, 08.04.16.

  1. Kostas89

    Kostas89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.16
    Zuletzt hier:
    9.04.16
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 08.04.16   #1
    Hallo zusammen, kennt jemand die Barcus Berry Junior und weiss jemand wo ich eine kaufen kann??

    Vielen Dank.. mfg
     
  2. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.492
    Zustimmungen:
    3.877
    Kekse:
    52.397
    Erstellt: 09.04.16   #2
    Hallo im Forum!

    Das ist ein Piezo für die Decke, wenn ich die Bilder bei Google richtig interpretiere? :nix:
    Wie kommst du denn auf das Ding?
    Bei http://barcusberry.com wird der nicht (mehr) angeboten, es gibt aber ähnliche Dinger.
    Im Grunde sind so Deckentransducer auch sehr von ihrer Position abhängig, unbedingt ein ganz bestimmtes altes Modell zu suchen lohnt sich da kaum.
     
  3. Reinhardt

    Reinhardt Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.15
    Beiträge:
    6.143
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    4.993
    Kekse:
    15.027
    Erstellt: 09.04.16   #3
    Den wird es nur noch gebraucht geben..., Achtung, zusammen mit dem sehr guten Preamp immer noch nicht ganz billig!

    Ich hatte diesen PU jahrelang unter dem Steg im Schalloch meiner Ibanez-Dreadnought verbaut und zusammen mit dem dazugehörigen Preamp benutzt.

    Der Klang war relativ authentisch (Richtung Mikro-Abnahme) , nur die Rückkopplungsgefahr war ziemlich hoch.

    [​IMG]
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Kostas89

    Kostas89 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.16
    Zuletzt hier:
    9.04.16
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.04.16   #4
    Ja.. ich hab das schon mitbekommen.. würde auch einen gebrauchten kaufen.

    € by Peter: Bitte Boardregel #7 beachten!
     
  5. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.492
    Zustimmungen:
    3.877
    Kekse:
    52.397
    Erstellt: 09.04.16   #5
    MMn lohnt sich so ein Kauf nicht.
    Klanglich kann jeder billige Deckenpiezo beachtliche Ergebnisse liefern, wenn experimentell die optimale Position gefunden wird.
    Rückkopplungsempfinflichtkeit gehört halt dazu, nicht unbedingt was für die laute Rock- oder Metal-Band.

    "Vintage" wie bei alten magnetischen E-Gitarren-Pickups gibt es bei einem Deckenpiezo mMn nicht.
    Und auch das Angebot guter externer Preamps ist inzwischen auch groß.
     
  6. Reinhardt

    Reinhardt Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.15
    Beiträge:
    6.143
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    4.993
    Kekse:
    15.027
    Erstellt: 09.04.16   #6
    Schon richtig, nur ich war letztens doch einigermaßen überrascht (gegoogelt), wieviel, oder wenig man doch noch für dieses System zahlen muß, bzw. was meiner noch wert ist, wahrscheinlich wegen dem Preamp... :)
     
  7. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.492
    Zustimmungen:
    3.877
    Kekse:
    52.397
    Erstellt: 09.04.16   #7
    @Reinhardt
    Hast du eine Ahnung wie alt das Ding ungefähr ist?
    Piezos direkt unter dem Sattel hatten früher zum Teil einen echt übel scharfen Ton.
    Da war im Vergleich dazu vielleicht nach damaligen Maßstäben ein Deckenpiezo mit Preamp echt wohlklingend, Rückkopplung mal außen vor gelassen.
     
  8. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    57.113
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    15.526
    Kekse:
    219.892
    Erstellt: 09.04.16   #8
    In den 70ern waren die Barcus Berrys schon eine Sensation bei der (Bühnen-)Abnahme von A-Gitarren ... heute sind die Dinger imho völlig veraltet und überholt.
    Da gibt es heute doch wesentlich flexiblere und bessere Systeme.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  9. Reinhardt

    Reinhardt Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.15
    Beiträge:
    6.143
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    4.993
    Kekse:
    15.027
    Erstellt: 09.04.16   #9
    Keine Ahnung, Ende 70er...? :D

    Ich behalte es trotzdem, da ich schon ne Gitarre mit 6 Brücken Piezos und Fishman Preamp habe...
     
  10. Reinhardt

    Reinhardt Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.15
    Beiträge:
    6.143
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    4.993
    Kekse:
    15.027
    Erstellt: 10.04.16   #10
    P. S.: Um noch mal ne Lanze zu brechen, habe damals immer nach dem Sound von Al di Meola gestrebt und hatte auch zwischenzeitlich ne Ovation Balladeer..., aber mit meiner alten Ibanez und diesem Barcus Berry war ich näher dran an dem Sound...;-)

    Natürlich kann man dieses System mit Schlagzeug und Bass auf der Bühne total vergessen...:opa:

    :hat:
     
  11. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.492
    Zustimmungen:
    3.877
    Kekse:
    52.397
    Erstellt: 10.04.16   #11
    Ja, grundsätzlich sind Piezo-Elemente, die irgendwo auf die Decke geklebt werden, klanglich nicht verkehrt. V.a hast du die Möglichkeit mit der Position zu experimentieren.
    Es gibt auch Leute, die mit einen Piezo-Element für ein paar Cent von Conrad glück werden.
    Noch besser wird es mit Systemem wie die von K&K mit 3 Elementen.
    Es ist nur so , dass du da nicht zwingend nach so einem alten System suchen musst wie der TE.

    Die Elemente direkt unter den Steg geklemmt haben sich glaub durchgesetzt, weil es da mehr Output gibt und die Rückkopplung besser zu bändigen ist.
    Früher klangen die halt so scharf, dass manche Leute sicher lieber die Probleme beim besser klingenden Barcus Berry eingegen sind.

    Zu Al Di Meola:
    Er hätte vermutlich noch besser geklungen, wenn er wie Paco de Lucia mikrofoniert hätte. ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. Reinhardt

    Reinhardt Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.15
    Beiträge:
    6.143
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    4.993
    Kekse:
    15.027
    Erstellt: 10.04.16   #12
    Ja, ich liebe diese Meister, auch wenn sie leider nicht mehr zu greifen sind...;-)

    Stahlsaiten müssen grundsätzlich anders abgenommen werden...
     
  13. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.492
    Zustimmungen:
    3.877
    Kekse:
    52.397
    Erstellt: 10.04.16   #13
    Ach seufz, der Paco lebt ja leider nicht mehr. Ich hab ihn mal mit einer eher klassischen Flamenco Besetzung gesehen.
    Den Al Di hab ich bisher nur solo gesehen.

    Jein, nicht zwingend.
    Clapton hat nicht ohne Grund sein Unplugged-Konzert komplett mikrofoniert, auch wenn das sicher sehr aufwendig war mit Feddback-Geräten usw. Aber es klingt halt auch nach unplugged im Vergleich zu vielem Mist unter dem Namen. Seine Akustik-Einlagen macht er bei Rock-Konzert aber auch verkabelt, klar.
    Bei Trio Paco, Al Di und John wären Mikros schon möglich gewesen. Aber vermutlicht war auch der spezielle Sound des Ovation Piezos gewollt.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. Reinhardt

    Reinhardt Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.15
    Beiträge:
    6.143
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    4.993
    Kekse:
    15.027
    Erstellt: 10.04.16   #14
    Ich habe immer gedacht und gehört, die Signale von Piezos und Neumann Mikros wurden gemischt...?

    So wurde das mir damals von unserem Spezi im Laden erzählt...:gruebel:
    --- Beiträge zusammengefasst, 10.04.16 ---
    Ich finde den Akustik-Sound sogar live von Al Di's Ovation immer noch wegweisend, da so natürlich und schön...:love: :hail:
     
  15. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.492
    Zustimmungen:
    3.877
    Kekse:
    52.397
    Erstellt: 10.04.16   #15
    Du meinst bei Clapton?
    Dann soll sich der Spezi das Video anschauen und nach Kabeln (oder Sendern) bei den Gitarren suchen, er wird keine finden, ich hab da auch schon verzweifelt gesucht.
    Die Vermutung liegt natürlich nahe, dass hier gemischt wurde, weil das sicher sehr schwierig war, so was ohne Feedback aufzunehmen.

    Hast du bei Al Di mal recherchiert, ob er sein Ovation-Signal noch irgendwie bearbeitet?
    Naja, vielleicht müssen wir auch akzeptieren, dass sein Finger auch nicht unschuldig an seinem Ovation-Sound sind.


    OK - wir werden jetzt ziemlich OT :o
    @Kostas89
    Falls du auch an Alternativen zum Barcus Berry interessiert bist, dann empfehle ich den Fragebogen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. Reinhardt

    Reinhardt Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.15
    Beiträge:
    6.143
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    4.993
    Kekse:
    15.027
    Erstellt: 12.04.16   #16
    Es ist sehr lange her, und habe nur meine Eindrücke und Erfahrungen wiedergegeben...;)

    Der Spezi war unser Mikro-Fachmann in dem Musikladen 90er-Wende, wo ich gearbeitet habe in der Gitarren-und Amp-Abteilung.

    Aber trotzdem schön, wenn man verstanden, bzw. nachvollzogen und auch
    bestätigt wird...:great:

    :hat:
    --- Beiträge zusammengefasst, 12.04.16 ---
    Nein, nicht besonders, nur dass ich damals unseren Spezi gefragt habe, wie er (Al di Meola) das hinkriegt...

    Er sagte, kein Problem, Piezos in die P.A., ein Neumann davor, etwas Compi, EQ und Hall, thats it! :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping