Baritone vs. 7Saiter

von ...timur°°°, 16.12.05.

  1. ...timur°°°

    ...timur°°° Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    753
    Erstellt: 16.12.05   #1
    Hi Leute!
    Ich habe mal eine Frage:
    Baritone-Gitarren, die auf A oder H gestimmt sind, haben ja eine längere Mensur (um die 700mm oder sogar mehr). Als Grund höre ich immer: höhere Saitenspannung, tiefe Töne klingen dadurch druckvoller etc.

    So, und nun die Frage:
    Warum haben dann sehr viele 7-Saiter eine ganz normale Strat-Mensur, sogar die Ibanez K7, welche werkssaitig auf A (!) gestimmt ist, und klingen trotzdem nicht schlechter als eine Baritone? (Zumindest die guten, wie ESP, teurere Ibanez-Modelle etc). Welche Existenzberechtigung hat eine verlängerte Baritonmensur in diesem Fall noch?
     
  2. Dawni

    Dawni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.05
    Zuletzt hier:
    1.08.08
    Beiträge:
    547
    Ort:
    Bessungen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 16.12.05   #2
    Für manche ist halt eine 6-Saitige Gitarre angenehmer zu spielen. Es ist halt Geschmackssache.
    Ich spiel auch eine Bariton Gitarre und da klingt der Ton auch beim Droped A Tuning sauber, allerdings hat meine Gitarre auch 7 Saiten. Ich weiss ja nicht wie es bei der K7 ist, weil ich sie nie gespielt hab.
     
  3. ...timur°°°

    ...timur°°° Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    753
    Erstellt: 16.12.05   #3
    Sorry, falls das nicht klar war: Es geht um die Mensur, nicht um die Anzahl der Saiten! Wenn einen die siebte Saite stört, kann man ja das entsprechende 6saiter-Modell nehmen (falls es eins gibt) und 7saiter-Saiten von H bis h aufspannen. Evtl. noch die Pickups anpassen, und man wäre klanglich wieder bei der 7saiter. Die Frage ist, warum das keiner macht, sondern stattdessen auf Baritone-Gitarren mit verlängerten Mensuren ausgewichen wird.
     
  4. DrScythe

    DrScythe Endorser der Herzen

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.312
    Ort:
    Niederrhein
    Zustimmungen:
    1.369
    Kekse:
    30.478
    Erstellt: 16.12.05   #4
    Die Saitensätze haben auf der langen Mensur die Spannung von EADGhe trotz 5 Halbtönen darunter. Jetzt stell dir mal eine 7-Saiter mit längerer Mensur vor. EADGhe sind immer noch die gleichen Stärken..mit längerer Mensur stünden die unter derart hoher Spannung, dass die vermutlich reißen würden. Deshalb ist einfach die 7. Saite dicker bei gleicher Mensur...:)

    Meint:
    010e
    013h
    017g
    026d
    036a
    046e

    052h


    Wären Rot auf längrer Mensur...halleluja^^
     
  5. ...timur°°°

    ...timur°°° Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    753
    Erstellt: 17.12.05   #5
    Okay... klingt einleuchtend. Wenn ich das richtig verstanden habe, wäre bei deinen Saitenstärken die tiefe H-Saite einer Bariton eine .46er und die tiefe H-Saite einer 7Saiter (mit Normalmensur) eine .52er.
    Und wie siehts nun aus mit dem Klangunterschied?
    .46er H-Saite auf einer 750mm Mensur vs. .52er H-Saite auf einer 647mm Mensur?
     
  6. DrScythe

    DrScythe Endorser der Herzen

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.312
    Ort:
    Niederrhein
    Zustimmungen:
    1.369
    Kekse:
    30.478
    Erstellt: 17.12.05   #6
    Nehmen wir mal an, gleiche Korpusform, gleiches Holz, gleiche Saiten alles gleich nur halt verschiedene Hälse. Da beide Saiten in etwa unter der gleichen Spannung stehen, dürfte da kaum Unterschied sein klanglich. Vielleicht wegen breiterem Hals marginal voluminöser bei der 7-Saiter...wenn du dich entscheiden willst, sollteste mal anspielen, weil dickere Saiten gewöhnungsbedürftig sind...wobei ich mich auch kurz korrigieren muss: Bei ner 7-Saiter müsste die oberste ne 56er sein. Ich spiel 10-52er und wenn ich mal aus langeweile "Drop H" spiele...schlabberts etwas bei der dicksten^^
     
  7. ...timur°°°

    ...timur°°° Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    753
    Erstellt: 17.12.05   #7
    OK... joa, das deckt sich alles auch mit meinen eigenen Beobachtungen. Bis auf die von dir genannten Feinheiten gibt es keine wirklichen Klangunterschiede und man kriegt tiefe Sounds auch ohne Baritonmensur super hin! :)

    Es ging um folgendes: Ich wollte nach meinem gelungenen Gitarren-Selbstbauprojekt als nächstes eine 7saiter bauen und konnte mich nicht entscheiden, ob sie eine verlängerte Mensur bekommen soll oder nicht. (Von wegen fetter Sound und was immer alle sagen ;) ) Jetzt werde ich wohl zugunsten der besseren Bespielbarkeit darauf verzichten und einfach entsprechende Saiten aufziehen, ohne das Gefühl zu haben, daß mir etwas entgeht!
     
  8. Franky Four Fingers

    Franky Four Fingers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.03
    Zuletzt hier:
    10.01.08
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 17.12.05   #8
    also bei meiner 7-Saiter mit Standard-Mensur spiel ich ne 70er als H-Saite... selbst ne 60er war mir da noch zu schlabberig... und guck dir mal Bariton-Saiten an... die gehn von 13-60 etc...
     
  9. Mick #7

    Mick #7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.04
    Zuletzt hier:
    11.11.13
    Beiträge:
    602
    Ort:
    Frankfurt/Maintal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    187
    Erstellt: 17.12.05   #9
    bei den normalen 7-saitern isses ja so das die B Saite bzw. die A Saite leicht schlabbert. Ibanez hatte da schon mal Gitarren im Angebot die auch ne längere Mensur hatten um diesem Prob abhilfe zu schaffen. Keine Ahnung warum die die wieder aus dem Programm genommen haben (schön blöd - da hätt ich mir schon längst eine gekauft :D )
    Bei Egay gibts da manchmal noch welche.

    Schecter ist soweit ich weiss im moment die einzige Firma die ab Werk 7-Saiter mit längerer Mensur fertigen. Kannst Dich ja mal bei denen umschaun.

    MfG.

    Chris
     
  10. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 17.12.05   #10
    Meiner Meinung nach ist das alles ein Kopfproblem des faulen Gitarristen!

    Sobald ich sage ich habe 2 Instrumente mit 27" Mensur und zugleich dicke Saiten. Fragen mindestens 9 von 10 Gitarristen: Ist das denn nicht schwerer zum Spielen? Weil eben viele auf 25,5" oder 24,75" "geeicht" sind.

    So und nun stellt euch die Musikindustrie vor. Warum sollten die nur 7-Saiter mit Baritonmensur bauen, wenn sowieso viele Gitarristen nicht gewillt sind es wenigstens zu probieren? Die haben eben nicht daran verdient.

    Selbst ein so dicker Satz, mit ner 70er als 7. Saite, kanns nicht kompensieren. Denn da geht auch wieder das Sustain flöten. Für ne Rhytmusgitarre ist das jetzt kein Problem, aber für ne Allroundgitarre, mit der man mindestens gleich viel Soli spielt ist das naja, eben nur eine gute Übergangslösung.

    7-Saiter an sich sind für mich ne Fehlkonstruktion, da kann einer sagen was er will. Denn mit ner 25,5" Mensur auf H oder A gestimmt ist nunmal nicht optimal, deswegen gibts eben auch die 6-Saiter Baritones. Natürlich hat ne 7-Saiter wegen dem breiteren Hals und dem verbundenem "Mehr" an Holzmaterial auch einen dickeren Sound, aber das Spielgefühl bleibt gleich bescheiden, wie bei ner 25,5"er auf H oder A. Wer schon mal auf 27"er gespielt hat, der weiß was ich meine. Das Einschwingen der Saite ist viel schneller und der Sound viel direkter, mehr Punch.

    Dann kommt noch die bessere Intonation mit ins Spiel, die eine Bariton mit sich bringt. Das sind auch Welten. Teilweise hört sich das sehr unsauber an bei tiefergestimmten 25,5"er, wenn man mal einen offenen Akkord spielt und dann den gleichen als Barre...

    Baritones haben auch mehr Sustain als ihre kürzere Kollegen.

    Für tiefer gestimmtes Zeug ist ne Bariton wirklich besser. Hingegen 7-Saiter ein größeres Klangspektrum haben. Wer darauf nicht verzichten will, aber die ganzen Nachteile eine 7-String nicht haben will, der sollte sich eben eine 7-Saiterbaritone holen...
     
  11. -Ape-

    -Ape- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.913
    Ort:
    Hessisch Sibirien, MKK
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    1.988
    Erstellt: 17.12.05   #11
    Ich finde wenn man die schon unbedingt ne dicke B Saite braucht, dann sollte man sich auch einen 7saiter kaufen. Ich kann mir das einfach nicht vorstellen auf meine hohe e Saite zu verzichten, echt nicht. Mit ner Bariton-Gitarre hat man meiner Meinung nach was halbes und nicht ganzes in der Hand. Also wenn dann lieber 7string.
     
  12. ...timur°°°

    ...timur°°° Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    753
    Erstellt: 17.12.05   #12
    Das ist ein wenig unlogisch... wie kann eine 7saiter schief klingen und schlechte Intonation haben, wenn sie bis auf EINE zusätzliche Saite völlig identisch ist mit einer stinknormalen E-Gitarre? Und wohin soll das Sustain verschwinden? Wenn das Sustain überhaupt irgendwo beeinträchtigt werden kann, dann nur auf der tiefen H-Saite. Und da kann es auch nicht so schlimm sein, denn solieren tut man doch sowieso auf den höheren Saiten?!
     
  13. Mick #7

    Mick #7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.04
    Zuletzt hier:
    11.11.13
    Beiträge:
    602
    Ort:
    Frankfurt/Maintal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    187
    Erstellt: 17.12.05   #13
    das meinte er nicht, er redet hier von den normalen 6 Saitern im Vergleich zu den Baritons. Und hey, da ist das ganze genau wie es unserer Herr mnemo gesagt hat :) .

    Das ganze andere ist nur ein Vergleich zwischen 6-Saitern mit 25,5 , Bariton 6ern, 7er mit 25,5 und bariton 7er.
     
Die Seite wird geladen...

mapping