Basketcase - Spieltechnik

von davefriends04, 20.11.05.

  1. davefriends04

    davefriends04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.05
    Zuletzt hier:
    13.01.08
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.11.05   #1
    Hey!


    Hab zwar schon in 'nem anderen Thread nachgefragt, aber da das erst später kam, ist das wieder untergegangen.

    Naja nachdem mir gesagt wurde man bräuchte keine spezielle Methode, die man lernen kann, für Punk, wüsste ich gerne, ob ihr mir sagen könnt, was ich technisch machen muss bei Basketcase von Greenday?

    http://www.ultimate-guitar.com/tabs/g/green_day/basket_case_tab.htm (wenn die Tabulatur stimmt)

    Also halt, wie krieg ich das da so hin, dass die Betonungen und Abdämpfungen etc. bei raus kommen?? Und alles andere, was da technisch zu machen ist.... ?? Krieg's nicht wirklich hin...


    Würde mich über jede Antwort freuen
    David
     
  2. deeper_purple

    deeper_purple Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    29.12.11
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    418
    Erstellt: 20.11.05   #2
    anhören, behalten und möglichst gut immitieren... aber was is denn da an basketcase so schwer?

    und wenn das nicht klappt... pack deine eigene note drauf, kommt immer gut... :great:
     
  3. BiFi

    BiFi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.05
    Zuletzt hier:
    22.05.06
    Beiträge:
    312
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    86
    Erstellt: 20.11.05   #3
    Auf jeden fall sind da palm mutes drin, da steht dann vor dem entsprechenden Teil P.M.
    Palm Mutes machst du so in dem du deine Hand auf die brücke legst (direkt da wo die saiten "raustreten"), und dann normal anschlägst....

    hab n foto angehängt is zwar aufm bass aber technich dass selbe...
     

    Anhänge:

    • mute1.jpg
      Dateigröße:
      15,7 KB
      Aufrufe:
      62
  4. B?la B?

    B?la B? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.05
    Zuletzt hier:
    6.04.06
    Beiträge:
    191
    Ort:
    London, 1979
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 20.11.05   #4
    Der Anfang muss, wie es auch im Tab steht, Palm Mute gespielt werden. Im original sid da bestimmte rhyhtmische Betonungen auch die du achten müsstest, ist aber nicht Pfilcht. Sonst sind keinerlei teschnische Ansprüche vorhanden. Wie schon gesagt: Original nochmal anhören.

    EDIT: naja, bisschen spät. -.-
     
  5. davefriends04

    davefriends04 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.05
    Zuletzt hier:
    13.01.08
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.11.05   #5
    Danke!

    Aber eine Frage: Da wird zwar gemutet, aber entstehen die Akzente nur dadurch, dass mehr Saiten angespielt werden oder weil da kurz die Hand von der Brücke genommen wird oder beides?

    @deeper_purple: Es gibt auch Anfänger
     
  6. B?la B?

    B?la B? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.05
    Zuletzt hier:
    6.04.06
    Beiträge:
    191
    Ort:
    London, 1979
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 20.11.05   #6
    Stichwort: Betonung.
    Durch "derberes" "reinhauen" werden Betonungen gesetzt.
     
  7. 123cs

    123cs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.05
    Zuletzt hier:
    6.03.14
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 20.11.05   #7
    nein, das kommt höchstens dazu, hauptsächlich entsteht der sound duch ein wechsel zwischen gedämpften und "offenem" spiel.
    diese "unsystematischen" aktzente kann man entweder auswendig lernen (falls man sich mit nem anderen gitarristen syncronisieren muss) oder nach gefühl machen. oder alternativ "systematisch" betonen gut funktioniert:
    Code:
    o--o--o-
    1+2+3+4+
    
    o = offen
    - = gedämpft
    und alles abschläge
     
Die Seite wird geladen...

mapping